Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Coronavirus warum die ganze Aufregung?

Begonnen von Scipio 2.0, 01. Februar 2020, 20:53:01

« vorheriges - nächstes »

MrSpock

ZitatAutor: PeterPancake
« am: Gestern um 12:47:10 »Zitat einfügen
Der Versuch "Normalität" und ein Leben nach Corona zu ermöglichen, lässt zu wünschen übrig. In Schottland werden nun Aufkleber eingeführt, damit sich Menschen selbstständig markieren können, dass sie gerne Abstand haben.

Zitat
You might be worried about mixing with others as we adapt to living with the virus, or you might just feel more comfortable when you have more room.
https://www.gov.scot/publications/coronavirus-covid-19-distance-aware-scheme/?utm_source=redirect&utm_medium=shorturl&utm_campaign=distanceaware

Die Aufkleber hätte ich auch vor Corona gerne gehabt. 8)
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Peiresc

Zitat von: Bloedmann am 25. September 2020, 10:44:26
Aber ich bleibe dabei daß Schwedens Strategie des Lockdonws light richtig ist und sie auch in den nächsten Monaten bleiben wird. Und ich bewundere sie dafür daß sie sich nicht von dem besserwisserischen Geplärre gerade auch aus unseren Gefilden, haben groß beeindrucken lassen.

Zeit für eine Zwischenbilanz.
Zitat

https://twitter.com/RottenInDenmark/status/1507686173002670091

Michael Hobbes @RottenInDenmark verweist auf
https://www.nature.com/articles/s41599-022-01097-5
Dort heißt es in der Zusammenfassung:
Zitatscientific methodology was not followed by the major figures in the acting authorities—or the responsible politicians—with alternative narratives being considered as valid, resulting in arbitrary policy decisions. [...] the authority lacked expertise and could disregard scientific facts. The Swedish pandemic strategy seemed targeted towards "natural" herd-immunity and avoiding a societal shutdown. The Public Health Agency labelled advice from national scientists and international authorities as extreme positions, resulting in media and political bodies to accept their own policy instead.

Juliette

Ich habe gestern mit einer Freundin in Frankreich diskutiert, dort scheinen die Medien eine Information als gesichert zu verbreiten, von der ich hier noch gar nicht gehört hatte. Und zwar, dass Covid-19 unabsichtlich aus einem chinesischen Labor entwischt ist, in 300 m Entfernung von dem Markt in Wuhan, wo es zuerst aufgetaucht sein soll. Und zwar wegen großer Schlamperei bei Forschung an Fledermäusen in diesem Labor, es soll nicht ein menschliches Werk sein.
Ich habe mal nach Infos auf deutsch gesucht und das hier gefunden:

https://www.dw.com/de/mangelnde-sicherheit-bei-corona-forschung-in-china/a-56266516
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87347722/coronavirus-forscher-verdaechtigt-fledermaus-labor-neben-wuhan-fischmarkt.html

Hat jemand da seriöse Informationen, inwieweit das zutreffend ist bzw sein könnte? Ist es nur ein windiges Gerücht oder eine ernst zu nehmende Hypothese? Eine gesicherte Information scheint es ja nicht zu sein, oder?

sailor

Och nö, die Sache taucht seit 2 Jahren immer wieder auf. Das scheint jetzt die neueste Variante zu sein. Wirkliche Beweise gibt es nicht, da sich auch die chinesische Führung weigert, ernsthafte Untersuchungen ausländischer Spezialisten vornehmen zu lassen.

Daggi

@Juliette

Ich habe gestern mit einer Freundin in Frankreich diskutiert....

Bitte Freundin fragen, auf wen oder auf was sie sich beruft. Also genaue Quelle?

Wie Sailor: uralte Hypothese. Wird schon seit rund 2 Jahren diskutiert. Das ist nichts neues, und vor allem: es ist nicht bewiesen daß das neue SARS Virus aus dem Labor dort in Wuhan stammt. Man kennt ja die Gene des ersten CoV-2 Virus und findet eine sehr hohe Übereinstimmung bei Viren, die man als Wild-Typen bei Fledermäusen und anderen Tieren gefunden hat. Bis heute ist die natürliche Herkunft dieses Virus zwar nicht 100% bewiesen, aber sie gilt als die höchstwahrscheinlichste Ursache. Über die (wenigen) Befürworter dieser Hypothese und ihre Multiplikatoren dieser unbewiesenen Hypothese kann man sich im Wiki von Psiram auch informieren.

Ein paar Namen:
- https://www.psiram.com/de/index.php/Luc_Montagnier
- https://www.psiram.com/de/index.php/Harald_Wiesendanger
- https://www.psiram.com/de/index.php/Ren%C3%A9_Gr%C3%A4ber
- https://www.psiram.com/de/index.php/Judy_Mikovits

Ein paar Medien:
- https://www.psiram.com/de/index.php/Gnews
- https://www.psiram.com/de/index.php/Washington_Times
- https://www.psiram.com/de/index.php/Epoch_Times

Diese Liste ist nur ein kleiner Ausschnitt. Aber man sieht daß das alles Leute/Medien sind, die zugleich Falschnachrichten verbreiten.

Natürlich ist jede prinzipiell widerlegbare Hypothese zur Herkunft des Virus willkommen und diskutabel. Es müssen aber gute Argumente vorgebracht werden. Jetzt, zum Zeitpunkt des russischen Angriffs auf die Ukraine werden auch agressiv Fake-News verbreitet. Insofern ist hier besonders wichtig aufmerksam und kritisch zu bleiben. 
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Juliette

Zitat von: Juliette am 01. April 2022, 08:23:41
Und zwar wegen großer Schlamperei bei Forschung an Fledermäusen in diesem Labor, es soll nicht ein menschliches Werk sein.

Ups, ich hatte damit gemeint, dass die Freundin NICHT gehört hat, dass das Virus im Labor entstanden ist. Sondern, dass es von wilden Fledermäusen, die zu Forschungszwecken ins Labor gebracht wurden, wegen Schlamperei auf einen oder mehrere Mitarbeiter übertragen wurde. In dem einen Artikel der DW sieht man, dass Forscher anscheinend ohne Schutz mit den Viechern hantieren und einer Fotos von Bisswunden gemacht hat (dieses Paper wurde aber von XXX? zurückgezogen und gelöscht). Die beiden Artikel sind relativ aktuell, das gelöschte chinesische Paper soll von Dezember 21 sein, wenn ich mich recht erinnere.

Le Figaro ist zum Beispiel eine der Quellen und La dépeche:

https://www.ladepeche.fr/2021/11/06/origine-du-covid-19-la-probabilite-dun-accident-de-laboratoire-a-wuhan-est-de-70-a-75-9912892.php

Dort wird ein Gilles Demaneuf erwähnt, der das allerdings auch nur zu 70-75% annimmt:

https://www.researchgate.net/publication/355373689_The_October_Surprise_in_Wuhan

Und der Verein für den er arbeitet, scheint nicht der seriöseste zu sein:

https://en.wikipedia.org/wiki/DRASTIC

In der Tageszeitung Midi Libre und in mehreren anderen Zeitungen und TV- und Radiosendern berichten sie, dass der unfreiwillige Ausbruch aus einem Labor in weitere Ferne rückt und 3 noch nicht verifizierte neuere Studien von der Hypothese des Unfalls abrücken:

https://www.midilibre.fr/2022/03/06/covid-19-de-nouvelles-etudes-confirment-un-peu-plus-lorigine-de-lepidemie-de-coronavirus-10151796.php

Ich werde die Freundin nochmal fragen, wo sie die Infos genau her hat. Sie meinte gestern etwas von "allen Zeitungen".




eLender

Der T-Online-Artikel von Lars Wienand erwähnt Researchgate als "Quelle", so wie andere auch, und bezeichnet es als Wissenschaftsportal. Man muss da sehr vorsichtig sein, das ist keinerlei geprüftes "Wissen". Das ist ein soziales Netzwerk für "Wissenschaftler" - das sagt schon viel. Eigentlich kann da jeder etwas posten, der sich berufen fühlt. Es gibt einige Beispiele, dass das gerade für die Wirrköpfe unter den sich Wissenschaftler nennenden Menschheitsteil beliebt ist. Ich sach nur Graphenoxid in Impfstoffen...
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Peiresc

ZitatTrisha Greenhalgh #IStandWithUkraine

In-flight mask mandate dropped 27th March. One week later, so many staff off with Covid, flights cancelled.
Thanks @mrmikecowan  and  @Londontitan  for this.

Bachblüte

Zitat von: Peiresc am 04. April 2022, 21:49:12
ZitatTrisha Greenhalgh #IStandWithUkraine

In-flight mask mandate dropped 27th March. One week later, so many staff off with Covid, flights cancelled.
Thanks @mrmikecowan  and  @Londontitan  for this.

Ob sie daraus lernen werden?

Peiresc

ZitatDecline of #Russia's population due to Covid (in 2022: also migration balance negative first time)



https://twitter.com/jakluge/status/1542224573873152001

kosh

Zitat von: Peiresc am 01. Juli 2022, 06:14:52
ZitatDecline of #Russia's population due to Covid (in 2022: also migration balance negative first time)



https://twitter.com/jakluge/status/1542224573873152001
Das sind 400000? Bei ~150 Millionen ist das im Promillebereich. (Sorry, Ich kann das nicht lesen)

Peiresc

Zitat von: kosh am 04. Juli 2022, 11:57:41Das sind 400000? Bei ~150 Millionen ist das im Promillebereich. (Sorry, Ich kann das nicht lesen)

Das ist aus einem Twitterfaden, der eine original russische Quelle referiert. Leider reicht mein Russisch nicht so weit, dass es sich gelohnt hätte, die PDF dazu zu durchforsten. Ich vermute aber, hier geht es nur um die Nettobewegung, d. h. Den Geburten- oder Sterbeüberschuss, nicht die Gesamtzahlen.

In Deutschland sterben bei 80 Mio Ew. im Jahr ca 900.000 (ich habe jetzt nicht noch mal nachgesehen). 

sailor

Ich kann auch kein Russisch, aber ich denke, dass sind normierte Werte, vieleicht 100k EW bezogen? Das Braune ist der Sterbe"überschuss", das Gelbe die Auswanderung. Der rote Graph stellt die kumulierte Entwicklung dar. Mit anderen Worten, Russland verliert jährlich 400 Köpfe auf 100.000 EW? Oder absolut, in Zahl x 1000? Das würde zu den Auswanderungszahlen passen, aber eher konservativ (bzw. gegen eine Einwanderung gerechnet). Zu den absoluten Zahlen finde ich nix, aber 2018 passt grob zur 2018er Zahl 13 Tode auf Tausend EW aus dem CIA factbook.

Peiresc

Zitat von: sailor am 04. Juli 2022, 15:47:22dass sind normierte Werte, vieleicht 100k EW bezogen?

Wenn man drauf klickt, dann vergrößert sich die Grafik leicht.
Der Titel lautet
ZitatКомпоненты вменения численности населения в январе-апреле тыс. человек
Das heißt ,,Komponenten der Zuschreibung von Bevölkerungszahlen Januar-April in tausend Menschen"

Die Legende unten ist:
  • Natürliche Zunahme/Abnahme
  • Migrationsabnahme
  • Gesamtzunahme/Abnahme