Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Peter Frey  (Gelesen 1466 mal)

TillSitter

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Peter Frey
« am: 08. November 2018, 15:54:14 »
Guten Tag,

es hat mich sehr überrascht, den Betreiber des Blogs ''Peds Ansichten'', Herrn Peter Frey, auf Ihrer Seite zu finden. Als Leser seines Blogs erschließt sich mir nicht, wie Herr Frey dem ''Wiki der irrationalen Überzeugungssysteme'' zugeordnet werden kann. Sie schreiben in dem Eintrag über ihn u. a.: ''Eines der Anliegen von Frey ist die Inschutznahme der syrischen Regierung gegenüber Vorwürfen, Chemiewaffen gegen Bürger des eigenen Landes eingesetzt zu haben.'' und ''Frey ist Gegner des Gemeinschaftsprojekts Wikipedia …''. Können Sie das bitte belegen? Und können Sie anhand von Beispielen aufzeigen, inwiefern Herr Frey irrationalen Glaubenssystemen folgt?

Für Ihre Mühe danke ich schon mal im Voraus.

Beste Grüße

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 4868
Re: Peter Frey
« Antwort #1 am: 08. November 2018, 16:09:20 »
Auch guten Tag!

Der Herr Frey ist ja offenbar unzufrieden mit seinem Psiram-Artikel, obwohl er eingangs das Gegenteil behauptet:
Zitat
Welche Ehre, durch Psiram propagandistisch verarbeitet zu werden.

Aber er macht sich die Höschen nicht nass damit, selber aktiv zu werden und die Angaben in unserem Wiki richtig zu stellen. Das möchte er seinen Lesern überlassen:

Zitat
Qualitativ wertvolle Analysen und Erkenntnisse von Lesern werden Stück für Stück in diesen Artikel hier eingebunden. Daher bitte nicht ganz so lange Texte schreiben, sodass mehrere Autoren zu Wort kommen können. Dort wo Psiram übrigens mit seiner Kritik richtig liegt, darf das selbstredend auch gebracht werden! Achtet darauf, dass auch das Psiram-Wiki sehr lebendig ist, der Zeitpunkt der Informations-Entnahme also eine Rolle spielt.

Der Akkord-Arbeiter Abrax hat sich an dieser Stelle die allergrößte Mühe gegeben. Das sollten wir würdigen. Ihr seid eingeladen, diesen Artikel mit Leben zu füllen.
https://peds-ansichten.de/2018/11/psiram-und-peds-ansichten/



 :D




TillSitter

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Peter Frey
« Antwort #2 am: 08. November 2018, 16:20:57 »
Nun ja, das hat aber nichts mit meinen Fragen zu tun.  ::)

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 4868
Re: Peter Frey
« Antwort #3 am: 08. November 2018, 16:45:12 »
Nun ja, das hat aber nichts mit meinen Fragen zu tun.  ::)
Also bitte. Woran erkenne ich, dass Du Du ernst genommen werden möchtest?

''Frey ist Gegner des Gemeinschaftsprojekts Wikipedia …''. Können Sie das bitte belegen?
Zitat
Ich werde Psiram wie Wikipedia immer und immer wieder eben das vorwerfen: [Psiram-Bullshit-Bingo, -P] [...] Passen Sie auf, wie das, was Psiram und Wikipedia sich selbst großzügig erlaubent [sic], anderen als Manko untergeschoben wird: [...] Gesellschaftlich brisante Themen zur Feindbild-Pflege reichert die (deutsche) Wikipedia an, in dem sie mit Quellen spielt, hinter denen Denunziation, teilweise schlichte Hetze betrieben wird.
(Fettdruck im Original); usw. usf., der Begriff "Wikipedia" hat 38 Treffer in dem Text.
https://peds-ansichten.de/2017/11/psiram-und-der-tiefe-staat/

TillSitter

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Peter Frey
« Antwort #4 am: 08. November 2018, 17:17:24 »
Der verlinkte Artikel gibt nur her, dass Herr Frey wahrscheinlich ein Gegner von Psiram ist und bestimmte Einträge auf Wikipedia kritisiert. An anderer Stelle schreibt er ganz deutlich, dass Wikipedia eigentlich sehr brauchbar und wertvoll ist, nur eben in bestimmten Bereichen nicht. Das zeugt nun wirklich nicht von einer Gegnerschaft, allenfalls von einer Gegnerschaft gegen Manipualtionen. Und was ist mit der Behauptung, Herr Frey hätte das Anliegen, die syrische Regierung in Schutz zu nehmen? Woher weiß man, was sein Anliegen ist? Hat ihn jemand gefragt? Hat er es irgendwo geschrieben? Es scheint offensichtlich wirklich so zu sein, dass bei Psiram mit der Wortwahl gearbeitet wird, nur um zu diffamieren. Könnt ihr mich vom Gegenteil überzeugen? Ja, mit einem Beweis, dass es sein Anliegen war.

Kleiner Nachtrag: ''Psiram verdient keine Glaubwürdigkeit und Teilbereiche der Wikipedia verspielen das wertvolle Gut gerade.'' https://peds-ansichten.de/2017/11/psiram-und-der-tiefe-staat/

Sieht das nach einer Gegnerschaft gegen Wikipedia aus?  ::)

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 4868
Re: Peter Frey
« Antwort #5 am: 09. November 2018, 00:57:44 »
Und was ist mit der Behauptung, Herr Frey hätte das Anliegen, die syrische Regierung in Schutz zu nehmen?

Ich dachte wirklich, ich müsste da etwas tiefer graben, weshalb ich nicht gleich geantwortet habe. Da hatte ich mich aber geirrt. 1,8 sec Googeln bringen:
Zitat
Staatliche Lügen

Anlässlich des angeblich erneuten Einsatzes von Giftgas in Syrien erklärt die ARD dem Land den Krieg.
08.04.2018 von Peter Frey
https://www.rubikon.news/autoren/peter-frey
auch hier: usw. usf.

Mit der Ernsthaftigkeit hat es noch nicht so geklappt.

TillSitter

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Peter Frey
« Antwort #6 am: 09. November 2018, 03:35:10 »
Mit der Ernsthaftigkeit hat es noch nicht so geklappt.

Auch das beweist nicht, dass es Herrn Frey ein ANLIEGEN war, die syrische Regierung in Schutz zu nehmen. Offensichtlich begreifst Du nicht mal, dass es dafür nur einen Beweis geben kann, nämlich ein Geständnis von Herrn Frey. Das Einzige, was hier bewiesen wurde, ist, dass Herr Frey auf Psiram mit der Wortwahl diffamiert wird. Wer seine Artikel gründlich liest kann nur eines feststellen: er hat handfeste Gründe, im Zusammenhang mit den Giftgasangriffen von ''angeblich'' zu schreiben. Wenn Psiram das anders sieht, warum sieht man niemanden von euch im Kommentarbereich von ''Peds Ansichten'' um seine Argumente vorzubringen? Das kann da jeder und ich habe ihn immer zugänglich für Argumente gesehen. Also los, Peiresc, es wird mich freuen, Dich morgen dort zu sehen.  ;)

Gute Nacht

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 4868
Re: Peter Frey
« Antwort #7 am: 10. November 2018, 01:15:28 »
Also los, Peiresc, es wird mich freuen, Dich morgen dort zu sehen.  ;)
Nee, für solche frucht- und uferlosen Unternehmen bin ich nicht zu haben, da fehlt mir wirklich der idealistische Elan.  :grins
Wenn ich die nächsten Tage ein bisschen Zeit finde, sag' ich noch was zu dem breiigen Text, den der Herr Frey da über Wiki, Psiram und den "tiefen Staat" abgelassen hat. Aber versprechen kann ich nix.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2133
Re: Peter Frey
« Antwort #8 am: 10. November 2018, 03:22:32 »
Habe mir das angeguckt..

Offenbar hat ihn die viele freie Zeit als Administrator eines Billiardsspielervereins zum Extremskeptiker werden lassen. Sagt  der transatlantische Lügenpressen-Wetterbericht gutes Wetter voraus, muss in Wahrheit schlechtes Wetter kommen. Denn mit  André Gide:  "Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben".  Bei der Suche nach seiner Wahrheit (R) stöbert er aber bei seinen Quellen nicht in Werken des Formats eines Literaturnobelpreisträgers Gide oder in Bibliotheken wo man seine Bücher finden würde, sondern im Sumpf von seit Jahren bekannten (gähn) Trutherblogs und Verschwörungsideologen. Der Wikiartikel bei uns nennt "eigentümlich frei" ("Eigentum und Freiheit" von André F. Lichtschlag, der Neuen Rechten zuzuordnen und im Eigenverständnis "kapitalistisch-libertär"), das eingestellte antidemokratische Hassprojekt Propagandaschau (dort werden ungeliebte Journalisten wahlweise als Berufslügner, Regierungsprostituierte, journalistischer Abschaum, Goebbels Enkel" oder Maulhure des Jahres bezeichnet), das impressumslose Alles Schall und Rauch des ehemaligen Investmentbankers Petritsch mit Verbindung zu Altermedia (Themen: Mondlandung ist eine Lüge, Bilderberger wollen die Weltbevölkerung dezimieren usw), Extremnews (Impressum: DEURU, mit Artikeln von Honigmann Ernst Köwing, Infektionskrankheiten existieren nicht aber stattdessen Chemtrails und Entführung durch Außerirdische), Kopp Online, Voltaire Network (mit Verschwörungstheorien zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016), Global Research (militärische Massenvernichtungswaffe HAARP usw), recentr (mit Nähe zu Alex Jones, Ivo Sasek, Rima Laibow, Albert Stubblebine und Matthias Rath), Politaia (Impressum: DEURU), der anonyme Swiss Propaganda Research oder die Klimaskeptiker EIKE.

Das ist an sich nicht besonderes, sozusagen szenetypisch. Sein skeptisches Alleinstellungsmerkmal ist es aber diese Quellen übergangslos auf eine Stufe mit reputablen Medien mit eigener Redaktion und langer Mediengeschichte zu heben. Daniele Ganser wurde eben diese Praxis genauso zum Verhängnis. Da kommt auch die Wikipediagegnerschaft aus diesen Kreisen her: Medizinlaien und Verbreiter der absurden Idee einer Ärzteverschwörung nach der es Infektionskrankheiten gebe werden auf die gleiche Stufe gestellt wie das British Medical Journal. Aber wer das thematisiert ist natürlich ein Hetzer.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2133
Re: Peter Frey
« Antwort #9 am: 10. November 2018, 03:33:07 »
Was er zu Syrien und Giftgas sagt, ist nichts als eine Inschutznahme des Regimes. Ich zitiere aus dem Psiram-Wiki:

**********************************************

Peter Frey und die Chemiewaffenkonvention von 1997

Eines der Anliegen von Frey ist es, die syrische Regierung gegen Vorwürfe in Schutz zu nehmen, Chemiewaffen gegen Bürger des eigenen Landes eingesetzt zu haben. Nach Frey ist Giftgas vor allem eine Waffe der Propaganda.[4] Peter Frey im April 2017:
Aus meiner Sicht ist bereits das ultimative Ansinnen an Syrien, seine chemischen Waffen zu vernichten, eine Anmaßung ersten Grades. Die Keule mit den Massenvernichtungswaffen in den Händen eines Diktators wird immer von den Eliten der westlichen Vorzeigedemokratien hervor geholt, wenn es darauf ankommt, unbotmäßige Staaten zu disziplinieren, umzugestalten oder deutlicher gesagt, zu zerschlagen. Syrien hat aber jedes Recht auf den Besitz chemischer Waffen.[5]
Hier betreibt Frey Irreführung: Selbstverständlich hat die Arabische Republik Syrien keinerlei "Recht auf den Besitz chemischer Waffen". Syrien ist seit dem 14. September 2013 Unterzeichnerstaat der Chemiewaffenkonvention von 1997. Diese verbietet Entwicklung, Herstellung, Lagerung und Einsatz chemischer Waffen. Ägypten, Nordkorea und der Südsudan sind die einzigen Staaten, die dieser Konvention nicht beigetreten sind. Syrien stimmte aber der Vernichtung eigener Chemiewaffen zu. Ab Juni 2014 erfolgte unter OPCW-Kontrolle die Übergabe von hunderten Tonnen Chemiewaffen an die USA und Großbritannien. Dennoch blieb der Verdacht, dass Syrien Restbestände behielt oder eine geheime Produktion weiterbetrieb.[6]

Ein Artikel in der englischsprachigen Wikipedia [7] informiert über Chemiewaffenanwendungen der syrischen Regierung, die von der OPCW nachgewiesen wurden. Frey lehnt diese Organisation daher ab (Artikel: Die OPCW und die UN als Werkzeuge der Globalisten) [8]. Die OPCW erhielt 2013 den Friedensnobelpreis; zu den zahlreichen Mitgliedsstaaten dieser Organisation zählt auch Russland.[9]

*******************************************************

Ich glaube die Autoren bei uns müssen auch gar nicht weiter seine Versuche dokumentieren die Giftgasangriffe im einzelnen durchzugehen. Dazu existiert ausreichend Literatur und existieren Einschätzungen von Experten die nicht glauben daß der Himmel voller Chemtrail ist. Es kann auch nicht Aufgabe des Projekts sein kleine Giftgasexperten zu spielen wie der Namensgeber des Artikels.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2133
Re: Peter Frey
« Antwort #10 am: 10. November 2018, 03:44:42 »
Und der Versuch die widerliche russische Band Pussy Riot irgendwie mit aller Macht mit dem Pizzagate-fake in Verbindung zu bringen, erinnert mich an die Argumentationsversuche warum Astronauten nicht auf dem Mond gewesen sein können. Sowas können nur Extremskeptiker.

Kurzum: der Mann hat sich einen Artikel bei uns in jahrelanger Kleinarbeit echt hart erarbeitet. Wie schrieb der Herr zu den Pussy Riot Musikerinnen die zu 2 Jahren Arbeitslager (übrigens in Sibirien) verurteilt wurden?

..Die „Protestkünstler“ haben lange und hart dafür gearbeitet, hinter Gitter zu kommen..

Ja, die Dauer ihres Auftritts in der Moskauer Kirche war echt lang: 41 Sekunden.

Übrigens: Tip für die Wikiautoren: Stichwort: HIV, AIDS, Karl Mullis, na ihr wißt schon... Ich glaube da könnte der Artikel noch erweitert werden.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

TillSitter

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Peter Frey
« Antwort #11 am: 10. November 2018, 17:23:02 »
Hallo Daggi und Peiresc,

zunächst mal möchte ich euch meinen Dank und Respekt aussprechen, dass ihr euch auf eine Diskussion mit mir einlasst. Nun aber ans Eingemachte. Damit es nicht zu sehr ausufert, konzentriere ich mich auf euren Vorwurf, Herr Frey würde in dem von Psiram zitierten Absatz Irreführung betreiben.

Du, Daggi, schreibst: ''Was er zu Syrien und Giftgas sagt, ist nichts als eine Inschutznahme des Regimes.'' Im Eintrag auf Psiram wird ihm das als Anliegen unterstellt, eine Unterstellung, die sich gar nicht beweisen lässt. Wer den Artikel aufmerksam liest kann eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass sein Anliegen dergestalt ist, anzuprangern, dass ''Einschätzungen von Experten'' (Zitat Daggi) als Wahrheiten verkauft und damit Krieg und Verderben über ganze Völker gebracht werden. Es ist nämlich mitnichten bewiesen, dass die syrische Regierung hinter den Giftgasattacken steht. Der Autor oder die Autoren auf Psiram behaupten dieses jedoch unter Heranziehung eines englischsprachigen (warum englischsprachig?) Wikipedia-Eintrags, der aber genau das nicht hergibt und auch gar nicht hergeben kann, weil die Inspektoren lediglich das Mandat haben festzustellen, ob Giftgas eingesetzt wurde, nicht aber von wem. Das nenne ich Irreführung, ob bewusst oder unbewusst sei dahingestellt, es ist jedenfalls korrekturbedürftig. Und die fett hervorgehobene Aussage, ''Syrien hat aber jedes Recht auf den Besitz chemischer Waffen'', ist auch keine Irreführung. Niemand braucht sich an einen Vertrag zu halten, an den sich nicht alle Unterzeichner halten. Die USA bspw. haben ihre Chemiewaffen auch noch nicht vernichtet und Israel hat den Vertrag noch nichteinmal ratifiziert. So what?

Langer Rede, kurzer Sinn, Psiram bedient sich hauptsächlich des argumentum ad hominem und in sehr geringem Maße echten Fakten. Das ist es, was zu beanstanden ist. Wenn die Autoren von Psiram seriös wären, würden sie mit Herrn Frey oder Herrn Ganser und wie sie alle heißen, die aufs Korn genommen werden, in einen Dialog treten und ihnen echte Fakten entgegenwerfen. Was Psiram betreibt ist Schmutzarbeit. Es ist bedauerlich, dieses sagen zu müssen.

Ach, und Peiresc: wenn Du Dir das Höschen nicht nass machen willst, kannst Du gerne ein paar Widerlegungen von Aussagen Herrn Freys hier einstellen, ich trete dann damit gegen ihn an.  ;)

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1285
Re: Peter Frey
« Antwort #12 am: 10. November 2018, 18:12:36 »
Langer Rede, kurzer Sinn, Psiram bedient sich hauptsächlich des argumentum ad hominem und in sehr geringem Maße echten Fakten. Das ist es, was zu beanstanden ist. Wenn die Autoren von Psiram seriös wären, würden sie mit Herrn Frey oder Herrn Ganser und wie sie alle heißen, die aufs Korn genommen werden, in einen Dialog treten und ihnen echte Fakten entgegenwerfen. Was Psiram betreibt ist Schmutzarbeit.

Daran gibts wohl nix zu deuten (sagen ja auch andere kompetente Gäste), der Stinkekäse hat dank messerscharfer Argumentation tatsächlich gewonnen. :gruebel
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 4868
Re: Peter Frey
« Antwort #13 am: 10. November 2018, 19:14:39 »
Frey kriegt es fertig, ca 3400 Worte (besser: Wörter) lang hahinplätschernd über Psiram zu palavern, aber wenn es darum geht, seine „Kritik“ mal explizit mit einer Textstelle zu belegen, dann gibt es nur eine von Relevanz. Die hier:
Zitat
Zitat
„In einem NRhZ-Artikel beruft sich Mies auf den nicht zitierbaren, weil anonymen Blog Swiss Propaganda Research, oder die unseriösen Deutsche Wirtschafts Nachrichten. In einem anderen Artikel zitiert sich Mies selbst, aber aufwertend durch Nennung seines eigenen Pseudonyms.“ (11,a3)

Psiram ist zitierbar und Swiss Propaganda Research (SPR; von mir übrigens wärmstens empfohlen) nicht?
Es genügt, den Psiram-Beitrag zu SPR zu überfliegen, um zu sehen, wes Geistes Kindes Frey ist:
https://www.psiram.com/de/index.php/Swiss_Propaganda_Research
Ich bleibe rein formal und lasse den inhaltlichen Käse einfach mal völlig weg. Wer behauptet, dass Psiram zitierbar ist? Wir jedenfalls nicht. Dortselbst, Fußnote 6:
Zitat
Das anonym betriebene Projekt Psiram ist ebenso aus den gleichen Gründen wissenschaftlich nicht zitierbar. Das Projekt Wikipedia ebenfalls nicht, wie bereits von Wikipedia bekannt gemacht wurde.

Meine persönliche Ansicht dazu: für mich wären – kontextabhängig – natürlich auch anonyme Quellen zitierbar, wenn es da instruktive, intern und extern konsistente und belegte Aussagen gibt. Nur eben nicht in einem Text, den ich seriös (Buch/Zeitungsartikel) veröffentlichen möchte.

Ach, und Peiresc: wenn Du Dir das Höschen nicht nass machen willst
Der Weltmeister im Danebenpinkeln ist hier wohl wer anders. Du bist an der Pussy gegrabbt, was Du großzügig übersehen hast (#10).

TillSitter

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Peter Frey
« Antwort #14 am: 10. November 2018, 21:06:35 »
Frey kriegt es fertig, ca 3400 Worte (besser: Wörter) lang hahinplätschernd über Psiram zu palavern, aber wenn es darum geht, seine „Kritik“ mal explizit mit einer Textstelle zu belegen, dann gibt es nur eine von Relevanz.

Damit kann ich bei Ped nicht antreten, ich muss wenigstens wissen, wo genau Herr Frey seine Kritik nicht mit einer Textstelle belegt hat.

Zitat
Ich bleibe rein formal und lasse den inhaltlichen Käse einfach mal völlig weg.

Genau das ist euer Problem. Alles, worauf ihr nichts erwidern könnt, ist inhaltlicher Käse und wird schamvoll übergangen.

Zitat
Wer behauptet, dass Psiram zitierbar ist? Wir jedenfalls nicht. Dortselbst, Fußnote 6

Netter Versuch. Ich weiß natürlich nicht, wie Herr Frey darauf kommt, dass Psiram sich für zitierbar hält, aber der Satz ''Die Inhalte von Psiram unterliegen der Creative Commons Attribution-ShareAlike Lizenz, dürfen also auf anderen Seiten unter bestimmten Bedingungen verwendet werden.'', lässt irgendwie vermuten, dass Psiram sich für zitierbar hält. Davon mal abgesehen ist die Fußnote 6 im SPR-Eintrag vorhanden, nicht aber in dem, aus dem Herr Frey zitiert hat. Siehe hier: https://www.psiram.com/de/index.php/Ullrich_Mies

Zitat
Du bist an der Pussy gegrabbt, was Du großzügig übersehen hast (#10).

Bin ich nicht,

Damit es nicht zu sehr ausufert, konzentriere ich mich auf euren Vorwurf, Herr Frey würde in dem von Psiram zitierten Absatz Irreführung betreiben.

was Du wohl großzügig übersehen hast.  ;)