Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Kritik der Relativitätstheorie  (Gelesen 1331 mal)

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 645
Re: Kritik der Relativitätstheorie
« Antwort #15 am: 21. Juli 2018, 09:18:04 »
"Unwissenschaftliche Kritik an der Relativitätstheorie"?

Wie Daggi schreibt: Wissenschaftliche Kritik ist legitim, und sogar wichtig, um zu neuen Erkenntnissen zu kommen.
Es lässt sich ja grundsätzlich nicht beweisen, dass die Relativitätstheorie immer und überall "wahr" ist, und m.W. gibt es sogar wissenschaftliche Hinweise darauf, dass sie in Extrembereichen der Physik eben nicht mehr funktioniert (ähnlich wie Newtons Gravitationstheorie zwar präzise den Fall eines Apfels beschreibt, aber nahe der Lichtgeschwindigkeit versagt).
Oder, wie der geniale Physikerklärer, aber freidrehende Weltenretter Harald Lesch zu sagen pflegt: "Wenn die Relativitätstheorie falsch ist, dann ist sie verdammt gut falsch".

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 580
  • Purple Tentacle
Re: Kritik der Relativitätstheorie
« Antwort #16 am: 21. Juli 2018, 13:46:54 »
Sorry, aber überzeugt mich alles nicht.

Die für uns relevante Auseinandersetzung mit den Relativitätstheorien haben mehr als nur den Stallgeruch einer typischen Verschwörungstheorie. Die angebliche Verschwörung besteht darin, dass die Relativitätstheorien von Max Planck und/oder "den Joooden" verordnet worden sei.

Wir haben es hier also mit echten Kritikern und drei Gruppen Zweiflern zu tun:

1. Echte Kritiker: Physiker, die damals ernsthaft mit den Erkenntnissen der SRT und ART auseinandergesetzt haben, schlussendlich aber einsehen mussten, dass die Vorhersagen und die bis heute andauernden Bestätigungen zu überzeugend sind, als Einstein sich geirrt habe. Diese Gruppe ist hier nicht relevant.

[Anmerkung: Heute wird - und das mittlerweile auch schon seit Jahrzehnten - versucht, Einsteins Gravitationstheorie (ART) mit Quantentheorien zu vereinbaren. Nach letzterer ist jeder Kraft ein oder mehrere übertragende Vektorbosonen zuständig. Die braucht es laut der ART nicht, die die Gravitation als nicht gequantelte Krümmung der Raumzeit beschreibt. Auch widersetzt sich das postulierte Boson für die Gravitation (Graviton) hartnäckig der Entdeckung.]

2. Antisemitische Kritiker: Ebenfalls Physiker, die SRT und ART rein aus einem rassenideologischen Wahn heraus ablehnen, weil Albert Einstein eben Jude war. An ihrer Spitze Philipp Lenard und Johannes Stark.

3. Halbwissende: Bestes Beispiel - Ekkehard Friebe. Als Ingenieur müsste er eigentlich im Studium die SRT kennengelernt haben. Aber da sich viele relativistische Effekte (z. B. Zeitdilatation, Längenkontraktion) der direkten Beobachtung durch die eigenen Sinnesorgane entziehen, bestreiten solche Typen die SRT.

4. Cranks: Von Tuten und Blasen keine Ahnung, haben aber trotzdem eine Meinung. Die beruht entweder auf die unter 2. (antisemitische Beweggründe), 3. (nicht vorstellbar, falsch verstanden) oder auf beiden zusammen.

Wenn ihr meine Ansicht teilt, könnte ich an dem Wiki-Artikel rumbasteln. Quellenangaben wäre dabei auch wünschenswert.
Ach, was weiß denn ich ...

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3575
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Kritik der Relativitätstheorie
« Antwort #17 am: 21. Juli 2018, 14:33:58 »
Wenn ihr meine Ansicht teilt, könnte ich an dem Wiki-Artikel rumbasteln. Quellenangaben wäre dabei auch wünschenswert.
:2thumbs:
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2213
Re: Kritik der Relativitätstheorie
« Antwort #18 am: 21. Juli 2018, 14:39:28 »
Wir sind weitergekommen:

1. Artikelname ist unpassend
2. Es gibt mehrere unterschiedliche Gruppen der Gegner oder Kritiker der ART von Einstein.

Die Gruppe der wissenschaftlich argumentierenden Kritiker muss man vom Rest klar abtrennen, auch wenn es vielleicht eine Grauzone gibt. Nur eine Gruppe passt in eine Kategorie von Verschwörungstheoretikern. Daher wäre der Name Verschwörungstheorie im Artikelnamen unpassend, weil er sich nur auf einen Teil der Leute bezieht. Vielleicht: "Verschwörungstheorien UND Kritik an der Relativitätstheorie" als Name?

Aber die wissenschaftlich vorgebrachte Kritik an der Relativitätstheorie können wir schlecht ausführlich darstellen. Das wird ja ne Physik-Diplomarbeit. Unser bestehender Artikel bezieht sich eigentlich auf unsere lieben Cranks. Da sollte der Schwerpunkt auch bleiben, wissenschaftlich diskutierte Kritik sollte aber einen Abschnitt wert sein.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2213
Re: Kritik der Relativitätstheorie
« Antwort #19 am: 21. Juli 2018, 14:40:21 »
hau rein alter
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.