Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband  (Gelesen 4088 mal)

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #15 am: 20. März 2018, 13:41:27 »
Im ersten Prozess kam es wohl zu einem Vergleich, leider wird nur erwähnt was die Beklagte nicht mehr sagen darf und der Teil des Vergleiches der Frau Jacob/Christidis betrifft wohlweislich verschwiegen.

Frau Manthey auf archeviva ergeht sich derweil in cineastischen Vergleichen.

Zitat
Was wir als blutigen Racheakt eines Geschändeten in den 70er Jahren über Charles Bronson in „Ein Mann sieht rot“ in die Kinos eingespielt bekamen, ein solch überfallsähnliches Zerstörungskommando seiner Person kann JEDEN treffen. Es muss aber nicht im Verbrechermilieu auf den Straßen stattfinden, es kann viel subtiler auf dem Schlachtfeld der Justiz ausgetragen werden, und zwar dann, wenn nur EIN Mensch ganz gezielt oder auch unbewusst eine falsche Fährte legt, andere zu seiner eigenen Absicherung in diese falsche Fährte mit hinein lockt und diese sich dann gemeinsam an einem vermeintlichen Opfer festbeißen und nicht mehr loslassen.

Was sie vergissst zu erwähnen, dass Frau Jacob/Christidis/Bronson wegen Titelmissbrauch schon mehrfach vorbestraft ist.

Wir erinnern uns.

Zitat
Durch - rechtskräftig gewordenen - Strafbefehl nach § 408a StPO des Amtsgerichts Gießen vom 1. November 2010 - 5414 Ds 301 Js 14.412/09 - wurde die Klägerin [Andrea Jacob] wegen durch zwei selbstständige Handlungen begangenen tateinheitlichen unbefugten Führens akademischer Grade und versuchten Betrugs sowie tateinheitlichen unbefugten Führens akademischer Grade, versuchter Erpressung und Nötigung zu einer Gesamtgeldstrafe von 145 Tagessätzen verurteilt. In dem genannten Strafbefehl wurde der Klägerin angelastet, sich unberechtigterweise im Rahmen eines vor dem Amtsgericht Hamburg-Blankenese anhängigen Familienrechtsstreit als "Diplom-Psychologin" bezeichnet und Gutachten erstellt zu haben, obwohl sie kein Diplom im Fach Psychologie abgelegt habe, sondern lediglich ein Vordiplom im Rahmen ihres Studiums der Psychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wo sie in dem Zeitraum vom 16. April 1996 bis zum 30. September 2004 eingeschrieben gewesen sei.

Einschub von mir

https://forum.psiram.com/index.php?topic=12383.0

Oh Entschuldigung das muss natürlich Frau Dr. (Bundelkhand University) Jacob/Christidis/Bronson heissen. :rofl2

Heidingsfelder übernehmen Sie!


Da ja Frau Jacob / Christidis , den Jugendämtern generell Kindesmissbrauch unterstellt, hier ein Fall der die Arbeit der Behörden in einem anderen Licht erscheinen lässt.

https://www.lr-online.de/lausitz/forst/ueberraschendes-ende-einer-mysterioesen-vermisstensuche_aid-8027085

Zitat
Fast sechs Monate war eine Minderjährige spurlos verschwunden. Jetzt wurde sie in der elterlichen Wohnung in Groß Schacksdorf (Spree-Neiße-Kreis) entdeckt. Gegen ihre Mutter und den Stiefvater wird wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauches ermittelt.
....bro

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #16 am: 16. April 2018, 10:35:53 »
Beim Prozess am 13.4. 2014 ging es wohl um  den Fall hier.
Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) e.V. ./. Christidis
Das Urteil steht noch aus.
....bro

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #17 am: 19. April 2018, 15:41:41 »
Ein längerer Bericht über den Prozess am OLG Düsseldorf, mal wieder auf "archeviva". Die Tatsache dass Frau Christidis wegen Titelmissbrauchs und Urkundenfälschung mehrfach vorbestraft ist, scheint wohl keine Rolle gespielt zu haben, genauso wenig wie der plötzliche Doktortitel.

Ursächlich geht es um den Panoramabeitrag den wir ja schon in unserem blog thematsiert hatten.

https://blog.psiram.com/2016/03/andrea-jacob-oeffentlich-rechtliche-empoerung-als-werbung-fuer-hochstapler/

Die Kriminalgeschichte um die Betrügereien von Frau Jacob / Christidis hatten wir ja in anderen Beiträgen im Forum schon beleuchtet.

https://forum.psiram.com/index.php?topic=12383.msg222208#msg222208


Mit der Urteilsverkündung wird wohl am 17.5.2018 gerechnet.

Inwieweit Aussagen von Frau Manthey über Frau Kannegiesser vom Psychologenverband, wie diese:

Zitat
Mutmaßungen zufolge „erkaufe“ sich Frau Kannegießer im Inland die fehlende internationale Anerkennung ihrer Kurse durch das Wohlverhalten ihrer „Absolventen“ gegenüber der sie duldenden politischen Klasse – sinngemäß:

„Erklärt ihr politisch Andersdenkende für verrückt, so erkennen wir Euch als staatlich qualifiziert an.“

,dann schon den nächsten Prozess beinhalten? Auch das hier scheint mir mehr als grenzwertig.

Zitat
Warnung vor den Folgen eines intendierten Blindseins

Die Äußerung, der BDP-Vorstand sei käuflich, oder der OLG-Senat sei korrupt, könne als Meinung gelten – schon deshalb, weil hierzu auch Aussagen entgegengesetzten Inhalts vorstellbar seien (die Vorgenannten seien nicht käuflich / nicht korrupt). Die Behauptung dagegen, „weiter und sorgfältiger“ gefasste Recherchen bzw. Kassenprüfungen würden ergeben, dass im Zuge dieses Verfahrens Geld vom BDP an namentlich genannte Richter geflossen sei, wäre nach diesseitiger Auffassung keine Meinung, sondern eine überprüfbare Nachricht.

http://www.archeviva.com/olg-duesseldorf-einlullende-schaumschlaegerei-als-vernebelungstaktik/




....bro

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #18 am: 17. Mai 2018, 20:20:06 »
Heute war ja wohl die Urteilsverkündung, leider geht beim Psychologenverband keiner ans Telefon.
....bro

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #19 am: 18. Mai 2018, 13:57:30 »
:wurst: :wurst: :wurst: :wurst: :wurst: :wurst: 

....seltsam auf archeviva ist es so still.
....bro

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #20 am: 18. Oktober 2018, 21:39:59 »
Sehr still geworden um Frau Christidis / Jacob, hoffentlich nichts Schlimmes...
....bro

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #21 am: 10. Dezember 2018, 15:26:43 »
Na, doch alles in Ordnung, Frau "Dr." Christidis klagt weiter, so am 5.12.2018 mal wieder gegen Stadt und Kreis Giessen ...... :wurst:

Rechtsanwalt Müller scheint inzwischen total von der Version von Frau Christidis überzeugt.

Zitat
VH: Was ist eigentlich der Grund, dass die Giessener Justiz so eine Angst hat vor Öffentlichkeit?

RAMüller: Der Grund Angst vor der Öffentlichkeit zu haben, ist hier in diesem Zusammenhang mit Frau Dr. Christidis, dass man versucht Frau Dr. Christidis in ihrer Arbeit zu behindern. Frau Dr. Christidis ist sehr kritisch, kritisiert Gutachten, prangert diese in der Öffentlichkeit an, und zwat insbesondere Gutachten, die dazu führen, dass Kinder in Obhut genommen werden und zwar Gutachten die nicht den wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und darauf abgestellt sind, und so arbeiten die Gutachter dann auch, damit die Kinder in Obhut genommen werden können.

Niemals würde ein Gutachter oder eine Behörde das Kindswohl mit in die Überlegungen einbeziehen.
....bro

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 539
  • Purple Tentacle
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #22 am: 10. Dezember 2018, 20:13:18 »
Mir erschließt sich der Sinn nicht.

1. Was hat die Stadt bzw. der Kreis Gießen verbrochen, dass diese Rosstäuscherin sie verklagen will.

2. Und was hat das mit der "Angst vor Öffetlichkeit" zu tun?
Ach, was weiß denn ich ...

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 1625
  • Bell....
Re: Andrea Christidis / Jacob verklagt Psychologenverband
« Antwort #23 am: 10. Dezember 2018, 20:46:09 »
Die Screenshots sind aus dem Video, eines selbsternannten Journalisten, den man aus dem Gerichtssaal geschmissen und die Kamera abgenommen hat.

Der Beef den die Titelbetrügerin mit Gießen hat ist schon älter, es handelt sich wohl darum, dass Frau Christidis Bemerkungen über ihre Qualifikation, die Qualität ihrer "Gutachten" bzw. Ihre Vorstrafen unterbinden möchte.
....bro