Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Erdogan

Begonnen von Sauropode, 16. März 2017, 08:29:11

« vorheriges - nächstes »

Sauropode

Nun, es war abzusehen.  >:(

Belbo

2017 ein Volk am Rande Europas liefert sich einem Diktator aus..... Sachen gibt's.

Scipio

Zitat von: Belbo am 16. April 2017, 19:59:40
2017 ein Volk am Rande Europas liefert sich einem Diktator aus..... Sachen gibt's.

Geschichte ist halt keine Einbahnstraße, eher eine Art Spirale bei der sich manche Zustände immer und immer wieder wiederholen.

Ladislav Pelc

Naja, von einer Diktatur würde ich (noch) nicht reden, immerhin ist er demokratisch legitimiert. Putin bezeichnet man ja auch nicht als Diktator, obwohl er auch sehr autoritär regiert. Wobei die Unterscheidung eh nicht klar und eher politischer Natur ist. So wurde Mubarak in Ägypten in den Medien hierzulande als Präsident bezeichnet (schließlich stand er auf unserer Seite), bis klar wurde, dass er sich nicht halten würde. Dann war er auf einmal Diktator. Der Übergang ist in vielen Ländern fließend.

Aber von der "Demokratie westlicher Prägung" dürfte sich die Türkei jetzt noch weiter entfernen, das ist wohl leider so.


RächerDerVerderbten

If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

lanzelot

Frau Roth hat in einem Interview sofort Maßnahmen verlangt. Wir müssen uns noch intensiver um die Erdogan-Wähler kümmern.
Und die, die hier Erdogans Diktatur gewählt haben, müßen schnellstens Wahlrecht in Deutschland bekommen. Joop, genauso sehen grüne Lösungen aus. 
Alldieweil wir ja doch Schuld sind, da wir nicht genügend Empahtie für die türkische Mitbürger aufgebracht hätten.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article163762926/Muessen-uns-extrem-um-Erdogan-Anhaenger-bemuehen.html

Die Kommentare sind vernichtend.
Gibt es noch einen Kulturkreis in Europa, der überall wo er auftaucht seinen Befindlichkeiten und Angelegenheiten derart aggressiv einen derart hohen Stellenwert und permanente Präsenz im öffentlichen Leben verschafft?
(Also Engländer und Deutsche im Spanien-Urlaub mal ausgenommen)


Omikronn

Wenn man sich Grafiken dieser Wahl ansieht und diese mit den Wahlergebnissen in der Türkei von 2014 vergleicht, sind die Grafiken meiner Ansicht nach ziemlich übereinstimmend was die regionale Verteilung angeht. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte es scheint als sei das Land in 3 Teile gespalten. Ich kann mir dabei gut vorstellen dass es vor allem im Zentrum und richtung Osten bezüglich der Bildung und dem Lebensstandard sowie auch Kulturell gewaltige Unterschiede zu den Küstenregionen und den grossen Städten gibt.
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

Scipio

Mir bereitet das echt Sorgen, dass die Zustimmung für Erdogan in Deutschland so hoch ist. Während sie beispielsweise in UK oder Spanien deutlich niedriger ist.

celsus

Zitat von: Belbo am 16. April 2017, 19:59:40
2017 ein Volk am Rande Europas liefert sich einem Diktator aus..... Sachen gibt's.

In der Mitte Europas sähe das nicht anders aus, wenn es einen geeigneten Kandidaten gäbe:

Zitat

  • In Österreich zeigt sich ein alarmierender Trend: Einer Studie zufolge wenden sich immer mehr Menschen von der Demokratie ab.
  • 43 Prozent, also fast jeder Zweite, halten einen starken Mann an der Spitze für wünschenswert.
  • 31 Prozent sehen auch Gutes in der NS-Zeit

http://www.sueddeutsche.de/politik/studie-viele-oesterreicher-wuenschen-sich-einen-starken-fuehrer-1.3470914[/list]
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

lanzelot

Wenn wir schon dabei sind.
Erdogan erkundigt sich, wie groß Gefängnis sein müsste, in dem 48,59% der Türken Platz hätten
http://www.der-postillon.com/2017/04/erdogan-4859.html

RächerDerVerderbten

Zitat von: lanzelot am 20. April 2017, 18:37:03
Wenn wir schon dabei sind.
Erdogan erkundigt sich, wie groß Gefängnis sein müsste, in dem 48,59% der Türken Platz hätten
http://www.der-postillon.com/2017/04/erdogan-4859.html

ZitatDas Volumen der Menschheit beträgt ungefähr 500 Millionen Kubikmeter. Alle auf einen Haufen geworfen, könnten wir zu einem Würfel mit 800 Meter Kantenlänge gestapelt werden. In einer halben Stunde wäre man drum herum spaziert.

https://www.novo-argumente.com/artikel/novo106_26

Das war 2010, jetzt nur noch auf 2017 hochrechnen, und mit 48,59% der heutigen türkischen Bevölkerung ins Verhältnis setzen...zu faul, aber ein Stadion dürfte dicke reichen (wenner die Todesstrafe wieder einführt).
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Belbo

    Zitat von: celsus am 20. April 2017, 18:23:25
    Zitat von: Belbo am 16. April 2017, 19:59:40
    2017 ein Volk am Rande Europas liefert sich einem Diktator aus..... Sachen gibt's.

    In der Mitte Europas sähe das nicht anders aus, wenn es einen geeigneten Kandidaten gäbe:

    Zitat

    • In Österreich zeigt sich ein alarmierender Trend: Einer Studie zufolge wenden sich immer mehr Menschen von der Demokratie ab.
    • 43 Prozent, also fast jeder Zweite, halten einen starken Mann an der Spitze für wünschenswert.
    • 31 Prozent sehen auch Gutes in der NS-Zeit

    http://www.sueddeutsche.de/politik/studie-viele-oesterreicher-wuenschen-sich-einen-starken-fuehrer-1.3470914[/list]

    Einerseits unglaublich, andrerseits angesichts des Verfalls des demokratischen Systems auch wieder nachvollziehbar wir sprechen von einer Art Panama mitten in Europa.

    http://derstandard.at/2000056245868/OLG-Wien-bestaetigt-Anklage-gegen-Graser-wegen-Buwog

    RächerDerVerderbten

    If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

    Typee

    ZitatErdogan über EU-Beitritt: "Warum sollen wir noch länger warten?"

    https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-eu-113.html

    Ja, da wüsste ich jetzt auch nicht, wo ich anfangen soll.
    Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.