Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: David Berger...  (Gelesen 1305 mal)

unhold

  • Forum Member
  • Beiträge: 175
David Berger...
« am: 19. Februar 2017, 04:21:33 »
Ich bin ein bisschen verwirrt, bzw. enttäuscht. David Berger war früher ein kirchlicher Hardliner, der besonders gerne Jagd auf Homosexuelle gemacht hat. Der Grund hierfür erfuhren die Leute durch sein Coming-Out, irgendwie wa es wohl auch ein Kampf gegen die eigene Persönlichkeit. Nach seinem Coming Out wurde er dann ebenso von christlichen Fundamentalisten verfolgt, vor allem von Kreuz.net, da hat er sich wohl sehr erfolgreich zur Wehr gesetzt. Naja, von so einem Mensch würde man eigentlich mehr Humanität erwarten, aus der persönlichen Geschichte heraus.  Statt dessen schreibt er mittlerweile Nachrufe zu Ulfkotte, ist komplett auf der Linie vom Kopp-Verlag und macht Jagd auf muslimische Mitmenschen. Ich finde es erschreckend, wie Leute trotz tiefgreifender Erlebnisse so inhuman abstossend sein können... https://philosophia-perennis.com/2017/01/12/br-antifa-kontakte/
https://philosophia-perennis.com/2017/01/14/udo-ulfkotte-ist-tot/?relatedposts_hit=1&relatedposts_origin=12479&relatedposts_position=0

TheTruth

  • Forum Member
  • Beiträge: 29
Re: David Berger...
« Antwort #1 am: 10. März 2017, 16:31:21 »
... trotz tiefgreifender Erlebnisse ...

Ein und dasselbe Erlebnis hat nicht bei allen Menschen die gleiche Wirkung. Ich kenne David Berger nicht. Ich müsste das mal recherchieren. Aber müssen wir uns deswegen Sorgen machen?

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 2997
Re: David Berger...
« Antwort #2 am: 10. März 2017, 16:42:47 »
müssen wir uns deswegen Sorgen machen?
Ja, das ist die Frage.

Zitat
Ich müsste das mal recherchieren.
Falls Du Dich aufraffst - würdest Du das Ergebnis hier einstellen?

The Stonecutter

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: David Berger...
« Antwort #3 am: 18. März 2017, 13:33:44 »
Ich kenne die Thematik relativ gut. War sogar mal vorübergehend per du mit Berger. Fazit: Er ist eigentlich nur ein egomanischer Pfosten, seine Kehrtwenden eher oberflächlich und mehr der Opportunität der jeweiligen Situation geschuldet. Nachdem er es sich mit dem linksliberalen Milieu nach anfänglichem Hype wieder verscherzt hat, versucht er sich jetzt halt wieder an den rechten Sumpf ranzuschmeissen. Funktioniert wohl eher schlecht als recht, denn über die Leute, bei denen er sich jetzt wieder anbiedert, ist er zuvor teils ausgiebig und öffentlich hergezogen...

Ob der gleich nen Psiram-Artikel wert ist, wage ich zu bezweifeln (ist ja kein Esoteriker, eher ein Rechter).

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: David Berger...
« Antwort #4 am: 18. März 2017, 13:47:07 »

Ob der gleich nen Psiram-Artikel wert ist, wage ich zu bezweifeln (ist ja kein Esoteriker, eher ein Rechter).

Wenn die Frage aufkommt, ob etwas für Psiram relevant ist, kann man als übergeordnete Klammer den Verbraucherschutz sehen. Es geht ja nicht nur um Esoterik.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

The Stonecutter

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: David Berger...
« Antwort #5 am: 18. März 2017, 21:48:28 »
Gut, aber selbst im Sinne des Verbraucherschutzes: Berger verkauft ja wohl nix (wäre jedenfalls was ganz Neues). Bei den Zeitschriften, wo er früher Chefredaktor war, ist er zudem hochkant rausgeflogen (zuerst bei "Theologisches", kurz gesagt weil er schwul war, und später bei "Männer", kurz gesagt weil er dann schon wieder rechtsaussen war und einen Holocaust-Verharmloser zu Wort kommen liess und vermutlich auch, weil die Zeitschrift unter seiner Ägide deutlich an Abonnenten verloren hatte.

Wovon er seitdem genau lebt, weiss ich zugegebenermassen nicht, aber - das darf man wohl sagen - von einer dubiosen Masche, die einen Verbraucherschutz auf den Plan rufen müsste, lebt er wohl nicht.

Es gibt ja zudem schon einen Wikipedia-Artikel über ihn.

lanzelot

  • Gast
Re: David Berger...
« Antwort #6 am: 18. März 2017, 22:38:22 »
Gut, aber selbst im Sinne des Verbraucherschutzes: Berger verkauft ja wohl nix (wäre jedenfalls was ganz Neues)
Es gibt ja zudem schon einen Wikipedia-Artikel über ihn.

Auch Menschen die extreme Ideologien folgen, verkaufen oder vertreten können Kandidaten sein.
Zitat
Statt dessen schreibt er mittlerweile Nachrufe zu Ulfkotte, ist komplett auf der Linie vom Kopp-Verlag und macht Jagd auf muslimische Mitmenschen.
Das reicht schon mal für den Anfang.
Und das es schon einen Artikel bei Wikipedia gibt, ist nicht per se ein Argument. Auch wenn dieser in dem Fall tatsächlich gut ist.

Unser Ansatz ist ein anderer. Und da kommen bei entsprechender Recherche oft noch ganz andere Sachen zu Tage.
Mal schauen.

The Stonecutter

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: David Berger...
« Antwort #7 am: 18. März 2017, 23:47:14 »
Auch Menschen die extreme Ideologien folgen, verkaufen oder vertreten können Kandidaten sein.
Zitat
Statt dessen schreibt er mittlerweile Nachrufe zu Ulfkotte, ist komplett auf der Linie vom Kopp-Verlag und macht Jagd auf muslimische Mitmenschen.
Das reicht schon mal für den Anfang.
Und das es schon einen Artikel bei Wikipedia gibt, ist nicht per se ein Argument. Auch wenn dieser in dem Fall tatsächlich gut ist.

  • Ich vermute mal: Er schrieb einen Nachruf für Ulfkotte, nicht "Nachrufe". Findet man mit Sicherheit schnell raus, wenn es einem die Zeit wert ist. Wahrscheinlich ist dieser hier gemeint.
    Was übrig bleibt: Ein Vollpfosten schreibt einen Nachruf für einen anderen Vollpfosten. So what?
  • Berger ist, Stand heute, vielleicht ungefähr so rechts und islamfeindlich wie etliche Autoren beim Kopp-Verlag (andere dort sind wohl eher noch weiter rechts, um nicht zu sagen waschechte Nazis). Genau im oben genannten Nachruf nennt er den Kopp-Verlag "mutig", ausserdem ist sein Buch "der heilige Schein" dort erhältlich, aber sicher nicht exklusiv. Berger gehört hingegen bisher nicht zu den Anhängern von Chemtrails, geheimen Weltverschwörungen und anderen VTs, die der Kopp-Verlag so vermarktet.
    Was übrig bleibt: Berger und der Kopp-Verlag gehören beide ins rechte uns islamfeindliche Spektrum, ausserdem kann man sein Buch bei besagtem Verlag bestellen, wenn man unbedingt will. Von "komplett auf der Linie des Kopp-Verlages" kann da aber wohl keine Rede sein.
  • Wie gesagt, Berger ist islamfeindlich eingestellt und gibt diesbezüglich den "besorgten Bürger". Was genau mit "er macht Jagd auf Muslime" darüber hinaus gemeint ist, erschliesst sich mir nicht. Mir sind zum Beispiel keine Gewaltaufrufe bekannt. Es kann natürlich sein, dass ich etwas nicht mitbekommen habe, denn ich lebe ausserhalb von Deutschland und habe die Angelegenheit "David Berger" nach dem Ende von kreuz.net allerhöchstens noch oberflächlich und zufällig mitverfolgt.
    Sofern es keine konkreten Aufrufe zu Gewalt oder Ähnliches gegeben hat, finde ich die Ausdrucksweise "macht Jagd auf Muslime" höchst problematisch.

Ich hoffe, dass das, was übrig bleibt, "für den Anfang" nicht reicht, und dass bei Wiki-Artikeln auch Wert auf Belege gelegt wird. Das ist übrigens auch mein Gesamteindruck von Psiram, sonst wäre ich nicht hierher gekommen.

Von dem her wundert mich folgende Aussage:

Unser Ansatz ist ein anderer. Und da kommen bei entsprechender Recherche oft noch ganz andere Sachen zu Tage.
Mal schauen.

Ich meine, ihr habt z. B. keinen Wiki-Artikel zu Björn Höcke, auch keinen zu Norbert Hofer mit seinen Chemtrails, usw.

Ich bin ja auch keinem böse, wenn er unbedingt einen Artikel zu David Berger machen will, nur verstehe ich die Motivation nicht. Wäre ich vom Charakter her wie David Berger, würde ich das Erstellen eines Artikels über ihn übrigens unbedingt befürworten und mich als Hinweisgeber ganz vorn anstellen (über die Zeit der Auseinandersetzung mit kreuz.net habe ich einiges an Insiderwissen), denn ein Charakter wie David Berger veröffentlicht gern jeglichen Klatsch, um alten Bekannten eins auszuwischen, auch wenns dafür keinen triftigen Grund gibt.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3197
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: David Berger...
« Antwort #8 am: 19. März 2017, 02:19:45 »
Ich sehe den auch nicht unbedingt als Kandidaten für unser Wiki, zumal es einen wirklich guten und kritischen Artikel bei WP gibt. Man muss nicht jeden Hetzer ins Wiki nehmen, vor allem wenn er an anderer Stelle schon kritisiert wird. Persönlich konnte ich erst nichts mit dem Namen anfangen, mir wurden nur auf FB gelegentlich Links zu der Seite angeboten. Jaja, auf FB sucht man sich die Freunde nicht aus, die machen das ;) Soweit ich das einschätzen kann, ist der Typ ultrakonservativ und wird von ebensolchen Leuten gelesen und gemocht. Ich mag das nicht.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

lanzelot

  • Gast
Re: David Berger...
« Antwort #9 am: 19. März 2017, 04:19:51 »
https://www.psiram.com/ge/index.php/Chemtrail
Zitat

Der österreichische FPÖ-Politiker Norbert Hofer, der 2016 in der Wahl zum österreichischen Bundespräsident unterlag, ist Anhänger der Chemtrail-Hypothese. Im März 2007 stellte er eine Anfrage an die Bundesregierung.[59]
Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

Anfrage
der Abgeordneten Ing. Norbert Hofer und weiterer Abgeordneter
an den Bundesminister Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft betreffend Freisetzung von Chemikalien in der Atmosphäre zur Beeinflussung des Klimas
In Hinblick auf den Klimawandel haben Wissenschafter - vor allem in den USA - schon vor einigen Jahrzehnten ihre Forschungen auf die Möglichkeiten zur Beeinflussung des Klimas intensiviert. Bereits 1991 wurde ein US-Patent zur Wettermanipulation erteilt. Es besteht demnach die Möglichkeit, das Wetter durch die Freisetzung verschiedener Chemikalien in der Atmosphäre zu beeinflussen.
Durch das Freisetzen von Bariumsalz etwa soll durch Oxidation das CO2 in der Atmosphäre gebunden werden, um der Klimaerwärmung entgegen zu wirken. So muss man sich nicht mit den Ursachen für den hohen CO2-Ausstoß beschäftigen, wenn man etwas gegen den Klimawandel tun will.
Das Einbringen von Aluminiumpulver in die Atmosphäre soll UV-Sonnenlicht ins Weltall reflektieren und Erdwärme in Infrarotwellen umwandeln, was jeweils der Abkühlung der Erdoberfläche dienen soll.
Weiters besteht die Möglichkeit, mit ionisiertem Bariumsalz und Aluminiumpulver ein diffuses elektrisches Feld zu erzeugen und mit energiestarken niedrigen Frequenzen unmittelbar das Wetter zu beeinflussen - z.B. durch Erzeugung von Stürmen.
Es gibt sowohl in den USA als auch in Europa Beobachtungen, denen zu Folge sowohl durch zivile als auch durch militärische Flugzeuge bereits derartige Chemikalien in der Atmosphäre freigesetzt wurden. Die dadurch sichtbaren Chemiestreifen, die ähnlich aussehen, wie gewöhnliche Kondensstreifen, werden auch als „Chemtrails" bezeichnet.
Sollte dies tatsächlich der Fall sein, ist das in höchstem Maße alarmierend, da die Freisetzung dieser Chemikalien nicht abschätzbare Folgen auf die Gesundheit von Menschen und Tieren haben kann. Außerdem könnten so letztlich finanzstarke Staaten - wie vor allem die USA - und Großkonzerne das Klima beeinflussen und zu ihren Zwecken zum Nachteil der Weltbevölkerung gezielt verändern.

In diesem Zusammenhang richten die unterfertigten Abgeordneten an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft folgende Anfrage:
1. Wissen Sie, ob bereits oben angeführte Chemikalien oder andere Chemikalien zur Beeinflussung des Klimas eingesetzt werden oder ob dazu Pläne bestehen und wie diese Pläne aussehen?
2. Wenn sie bereits eingesetzt werden, in welchem Umfang und wo werden bzw. wurden Chemikalien bereits freigesetzt?
3. Können Sie ausschließen, dass über Europa bzw. Österreich bereits Chemikalien zur Beeinflussung des Klimas freigesetzt wurden?
4. Wenn nein, warum nicht?
5. Was ist über das Risiko für die Gesundheit von Menschen und Tieren beim Einsatz derartiger Chemikalien bekannt?
6. Welche Folgen kann der Einsatz solcher Chemikalien auf die Pflanzenwelt haben?
7. Was werden Sie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene tun, um dem Phänomen der Chemtrails nachzugehen und zu vermeiden, dass über österreichischem Boden derartige Chemikalien freigesetzt werden?
Quelle: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIII/J/J_00551/fnameorig_074612.html

Was nicht ist kann noch werden.
Und das ein Artikel noch nicht vorhanden ist, ist kein Ausschlusskriterium für einen anderen.
Kenne auch keinen Gradmesser der besagt ob jemand komplett auf einer Linie liegen muss oder nur zum Teil.     
Was ist das denn für eine Logik?
Zitat
und dass bei Wiki-Artikeln auch Wert auf Belege gelegt wird
Wenn Du ein paar Psiram Artikel gelesen hast, dann solltest Du Dir über das Ausmaß der Quellen-Bedeutung bei Psiram im klaren sein.

The Stonecutter

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: David Berger...
« Antwort #10 am: 19. März 2017, 16:15:44 »
Naja, dann schreib doch den Artikel. Ich bin schon mal gespannt auf seinen Inhalt und wünsche viel Freude beim Recherchieren  :angel: