Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Wahlkampf 2017  (Gelesen 29229 mal)

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 2298
  • Owl
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #180 am: 26. November 2017, 10:52:21 »
Da kann ich nur sagen: "Dem Realismus keine Chance, Belbo!" :Aluhut:

Ohne zu Ende gedacht zu haben: Meines Erachtens hat die GroKo nur dann eine Chance, wenn sowohl die beiden angeblich ach so christlichen und die ehemals sozialdemokratischen Parteien gemeinsam Reue und Zerknirrschung zeigen und dabei deutlich machen, aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben. :angel:

Wenn ich das allerdings zu Ende denke, ist dieses Szenario genauso unrealistisch. ::)


Es geht für die SPD nicht darum ob die Groko eine Chance hat, sondern darum wer am Schluss auf dem Scherbenhaufen sitzen bleibt. Deutet sich ja schon an, entweder Volksverräter oder Umfaller.
What Skyway promises is not realizable, what Skyway can realize is not saleable.

ErpelderNacht

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #181 am: 26. November 2017, 18:28:45 »
Da kann ich nur sagen: "Dem Realismus keine Chance, Belbo!" :Aluhut:

Ohne zu Ende gedacht zu haben: Meines Erachtens hat die GroKo nur dann eine Chance, wenn sowohl die beiden angeblich ach so christlichen und die ehemals sozialdemokratischen Parteien gemeinsam Reue und Zerknirrschung zeigen und dabei deutlich machen, aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben. :angel:

Wenn ich das allerdings zu Ende denke, ist dieses Szenario genauso unrealistisch. ::)


Es geht für die SPD nicht darum ob die Groko eine Chance hat, sondern darum wer am Schluss auf dem Scherbenhaufen sitzen bleibt. Deutet sich ja schon an, entweder Volksverräter oder Umfaller.
Oder beides.

Die einzigen, die mit Merkel ohne Schaden koalieren können, sind die Grünen. Alle anderen können nur verlieren. Das hat die SPD verstanden, und das hat zuletzt die FDP eingesehen. Jedes "weiter so" wird der AfD noch mehr Prozente zuschustern, und jetzt, wo Lindner medienwirksam das Ende der Sondierungen verkündet hat, auch der FDP.

Das gilt auch für die CSU: Die GroKo hat so viele Stimmen verloren, dass sie ohne die bayerischen sechs Prozent der CSU nicht mehr gebildet werden kann. Jetzt kommt es zum Schwur, jetzt kann sich die CSU nicht mehr rausreden, dass Merkel auf sie eigentlich gar nicht angewiesen sei und sie in einer Koalition mit ihr das Schlimmste verhindern würden. Laut Wahlumfragen kurz vor der Wahl sollte die CSU bei der Bundestagswahl in ihrem Bundesland 47 Prozent erzielen, erreicht hatte sie nur 38,8 Prozent, eine beachtliche Differenz.

Und im Herbst 2018 werden die bayerischen Landtagswahlen stattfinden.

Wenn die Themen, die zu der hohen Stimmenzahl der AfD geführt haben (Migration, EU, Grenzen, Euro) immer noch von der dann herrschenden Koalition ignoriert oder nicht zur Zufriedenheit der Wähler behandelt sein werden, dann wird die CSU die 30%-Marke von unten sehen.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6043
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #182 am: 26. November 2017, 18:38:19 »
Du meinst, sie sind WEAK ON CRIME?

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #183 am: 26. November 2017, 20:41:13 »
Mir fehlt eindeutig der Intellekt um da durchzublicken....

Mir geht dass so auf den Sack wie wenig intelligent ich doch bin.

RainerO

  • Forum Member
  • Beiträge: 424
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #184 am: 26. November 2017, 22:16:16 »
Mir fehlt eindeutig der Intellekt um da durchzublicken....
Niemand blickt da durch (ok, außer dem Erpel natürlich, aber der ist nicht von dieser Welt).
Mit Intelligenz hat das weniger zu tun, als mit ziemlichem Chaos ohne einem absehbaren Ausweg,
um noch größeres Chaos in ein, zwei Jahren zu verursachen. Ich beneide euch nicht.
Bei uns in Österreich ist es einfacher. Die zwei Verhandlungsparteien sind fast austauschbar und
wenn Bumsti (HC Strache) es nicht überreizt, indem er versucht, möglichst viele Burschenschafter
einzuschleusen, werden wir wohl ein Danaergeschenk unter dem Christbaum liegen haben.

Yadgar

  • Forum Member
  • Beiträge: 365
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #185 am: 27. November 2017, 04:01:23 »
Hi(gh)!

Wenn die Themen, die zu der hohen Stimmenzahl der AfD geführt haben (Migration, EU, Grenzen, Euro) immer noch von der dann herrschenden Koalition ignoriert oder nicht zur Zufriedenheit der Wähler behandelt sein werden, dann wird die CSU die 30%-Marke von unten sehen.

...und die AfD womöglich stärkste Kraft in Bayern! Das wäre der Anfang vom Ende der zweiten Demokratie auf deutschem Boden - was danach kommt kann einfach nur fürchterlich werden, Auschwitz 2.0 nicht ausgeschlossen! Wahrscheinlich wird noch nicht die AfD den neuen Holocaust beginnen (eine AfD-Diktatur wäre wohl eher so etwas wie der Austrofaschismus unter Dollfuß bzw. Schuschnigg), aber sie könnte durchaus spätestens bei der nächsten Rezession zum Steigbügelhalter für noch viel Schlimmeres werden! Eventuell ist es auch nicht (nur) eine Rezession, sondern ein (nachvollziehbarerweise!) drohender Bürgerkrieg, der die Deutschen mehrheitlich von der AfD weg in die Fänge echter Nazis treibt... und dann gnade uns Gott, so er denn existieren sollte!

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #186 am: 28. November 2017, 21:11:16 »
Eine neue GroKo ist meiner Meinung nach ein Gottesgeschenk für die AfD. Das wird ihr mit Sicherheit noch mehr Wähler zu treiben. In meinem Unfeld gibt es jetzt schon deutlich mehr Leute, die bereit wäre die AfD zu wählen.


Was ich allerdings auch nicht so ganz verstehe ist folgendes:

Zitat
34 Prozent der AfD-Wähler haben einen Migrationshintergrund

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wer-hat-in-freiburg-welche-partei-gewaehlt--119730853.html


Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 753
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #187 am: 28. November 2017, 21:35:31 »
Das zeigt sich bei SPON anders:

Zitat
Größere Verluste gibt es dagegen für die AfD. Dabei hatte es Befürchtungen gegeben, die Rechtspopulisten würden von den gescheiterten Jamaika-Sondierungen profitieren. Doch im SPON-Wahltrend büßt die Partei rund zwei Punkte ein und kommt nur noch auf 10,6 Prozent.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-und-csu-legt-in-umfrage-zu-afd-verliert-a-1180635.html
Ach, was weiß denn ich ...

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8001
  • Friedensforscher
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #188 am: 28. November 2017, 21:49:19 »

Was ich allerdings auch nicht so ganz verstehe ist folgendes:

Zitat
34 Prozent der AfD-Wähler haben einen Migrationshintergrund

Das läuft dann wohl so:

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #189 am: 29. November 2017, 01:43:08 »
Das zeigt sich bei SPON anders:

Zitat
Größere Verluste gibt es dagegen für die AfD. Dabei hatte es Befürchtungen gegeben, die Rechtspopulisten würden von den gescheiterten Jamaika-Sondierungen profitieren. Doch im SPON-Wahltrend büßt die Partei rund zwei Punkte ein und kommt nur noch auf 10,6 Prozent.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-und-csu-legt-in-umfrage-zu-afd-verliert-a-1180635.html

Wieso? Das ergibt doch keinen Sinn!?

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 753
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #190 am: 29. November 2017, 01:58:56 »
Das legt die Vermutung nahe, dass einige der Wähler, die der Regierungskoalition bei der Bundestagswahl mit einem Kreuzchen bei der AfD nur mal eben den Stinkefinger zeigen wollten, sich aktuell umentschieden haben könnten.

Aber was ergibt schon Sinn bei politischen Wahlen?
Ach, was weiß denn ich ...

Yadgar

  • Forum Member
  • Beiträge: 365
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #191 am: 30. November 2017, 00:38:21 »
Eine neue GroKo ist meiner Meinung nach ein Gottesgeschenk für die AfD. Das wird ihr mit Sicherheit noch mehr Wähler zu treiben. In meinem Unfeld gibt es jetzt schon deutlich mehr Leute, die bereit wäre die AfD zu wählen.

Wer anders ist,
der soll bei uns nicht wo-hohnen,
wo Frau noch Frau
und däutscher Mann noch Mann!
Es stiern auf Blau und Rot umnachtet schon Millio-honen,
die Zeit für Massenwahn und Diktatur bricht an!

(Melodie: Wildschütz Jennerwein... offiziell jedenfalls! Inoffiziell auch mit einer *geringfügig* anderen Melodie, ihr wisst schon, was ich meine!)

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

grober_unfug

  • Forum Member
  • Beiträge: 336
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #192 am: 30. November 2017, 11:01:57 »
Moin,
Was ich allerdings auch nicht so ganz verstehe ist folgendes:

Zitat
34 Prozent der AfD-Wähler haben einen Migrationshintergrund

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wer-hat-in-freiburg-welche-partei-gewaehlt--119730853.html
Das ist nicht so schwer zu erklären "die ganzen" Russlanddeutschen und Exosteuropäer sind mit der AFD in weiten Teilen auf einer Linie, die haben vorher schon immer die rechten CDU/CSU Flügel mit Wählern versorgt und jetzt halt die AFD.

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #193 am: 30. November 2017, 21:42:00 »
Moin,
Was ich allerdings auch nicht so ganz verstehe ist folgendes:

Zitat
34 Prozent der AfD-Wähler haben einen Migrationshintergrund

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wer-hat-in-freiburg-welche-partei-gewaehlt--119730853.html
Das ist nicht so schwer zu erklären "die ganzen" Russlanddeutschen und Exosteuropäer sind mit der AFD in weiten Teilen auf einer Linie, die haben vorher schon immer die rechten CDU/CSU Flügel mit Wählern versorgt und jetzt halt die AFD.

Darauf bin ich mittlerweile auch gestoßen.

Das liefert aber keine Erklärung für Leute wie ihn hier:

https://www.tag24.de/nachrichten/student-spricht-ueber-angst-vor-auslaendern-ihre-meinung-tv-dresden-straftaeter-justiz-schwach-koeln-wdr-video-356007

Zitat
m Netz schlägt gerade ein Video hohe Wellen. Darin erklärt ein Dresdner Student mit pakistanischen Wurzeln, dass es kein Wunder sei, dass so viele Deutsche Angst vor Ausländern hätten. Schuld sei vor allem das lasche Vorgehen des Staates gegen ausländische Straftäter.

Der nach eigener Aussage notgedrungen AfD wählt wie eine ganz reihe anderer Ausländer auch.

Nur ein weiteres Beispiel von vielen: http://www.spiegel.de/forum/politik/podcast-stimmenfang-warum-migranten-nrw-die-afd-waehlen-thread-601315-1.html

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2338
  • Moment...
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #194 am: 03. Dezember 2017, 13:16:27 »
Das ist nicht so schwer zu erklären "die ganzen" Russlanddeutschen und Exosteuropäer sind mit der AFD in weiten Teilen auf einer Linie, die haben vorher schon immer die rechten CDU/CSU Flügel mit Wählern versorgt und jetzt halt die AFD.
Diese einfache Erklärung wage ich doch arg zu bezweifeln. Ich habe zwar auch keine empirischen Daten zur Verfügung, aber die Zweifel werden allein schon durch meinen Bekanntenkreis genährt. Da sind auch "mustergültig" integrierte Menschen dabei, also genau die die uns gewisse Parteien versprochen haben und die jedes Land mit Kußhand nehmen würde.

Die sind zumindest bei mir aus Russland aber auch Indonesien, Spanien, Iran, Indien, Türkei und Vietnam u.a.. Und genau die sind alles andere als begeistert über unserer offenen Scheunentore für die restlichen Menschengeschenke. Weil deren Kinder schon in der Schule die Segnungen unserer bisherigen nicht vorhandenen Intergrationspolitik erleiden erleben dürfen und voller Vorfreude auf weitere Erlebnisse sind.

Übrigens auch einige Schwule wissen sich angesichts der Politik-Versager nicht zu helfen und kreuzen ganz weit rechts an:
http://edition.cnn.com/2017/09/14/europe/germany-far-right-lgbt-support/index.html?sr=fbCNN091417germany-far-right-lgbt-support0151PMStory
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx