Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Wahlkampf 2017  (Gelesen 44795 mal)

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #270 am: 23. Juni 2018, 22:33:40 »
Leider (!) muss ich Bloedmann weitgehend zustimmen.

So sind es aus meiner Perpesktive - ich habe berufsbedingt relativ viel Erfahrung mit Ausländern (Flüchtlingen aus Syrien und Afrika, aber auch Osteuropäern) zu tun - die "Horrorgeschichten" leider wohl keine anekdotischen Ausnahmen.

Und selbstverständlich ist es kein genetisch determiniertes "Rassenproblem" - sondern eher ein kulturelles beziehungsweise ein Bildungsproblem.

PS: Der Teufel soll mich holen, wenn ich je die AfD wähle.

Von etwas derartigem weiß ich nicht zu berichten. Generell bin ich mit Ausländern immer ähnlich gut klargekommen, wie mit Deutschen. Aber wir bewegen uns sicher beruflich in anderen Milieus.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9063
  • Friedensforscher
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #271 am: 23. Juni 2018, 22:57:07 »
Es ist seltsam, bei mir scheint da irgendwas im Hirn falsch verdrahtet zu sein. Mir ist bis heute nicht klar, warum ich einen Menschen irgendwie nach Herkunft oder Hautfarbe beurteilen können sollte. Das gelingt mir einfach nicht, konnte ich noch nie, als Kind schon nicht (obwohl ich eine rassistische Mutter habe, die durchaus versucht hat, uns rassistisch zu erziehen). Es funktioniert nicht mal wenn ich mich bemühe. Das ist so ähnlich wie mit dem Glauben. Egal wie sehr ich mich anstrenge, ich kann einfach nicht an einen Gott oder sowas glauben.

Sowohl beruflich als auch privat hatte ich immer mit Menschen aus allen möglichen Ländern zu tun. Mit manchen habe ich mich gut verstanden, mit anderen nicht. Dabei hat sich keine Regel herauskristallisiert, dass es mit Menschen bestimmter Herkunft besser oder schlechter läuft. Tolle Menschen sind überall dabei. Arschlöcher auch. Und alles dazwischen. Dieses ganze Rassismus-Problem erschließt sich mir nur theoretisch und fühlt sich oberflächlich an, weil ich es emotional nicht ergründen kann. Und das ist echt keine Absicht, ich kann nichts dafür und habe es mir nicht ausgesucht.

Allerdings finde ich mich immer öfter in Situationen, in denen ich mich offenbar dafür entschuldigen muss. Das ist, was ich wirklich beängstigend finde.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1002
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #272 am: 24. Juni 2018, 01:14:16 »
Es ist seltsam, bei mir scheint da irgendwas im Hirn falsch verdrahtet zu sein. Mir ist bis heute nicht klar, warum ich einen Menschen irgendwie nach Herkunft oder Hautfarbe beurteilen können sollte. Das gelingt mir einfach nicht, konnte ich noch nie, als Kind schon nicht (obwohl ich eine rassistische Mutter habe, die durchaus versucht hat, uns rassistisch zu erziehen). Es funktioniert nicht mal wenn ich mich bemühe. Das ist so ähnlich wie mit dem Glauben. Egal wie sehr ich mich anstrenge, ich kann einfach nicht an einen Gott oder sowas glauben.

Sowohl beruflich als auch privat hatte ich immer mit Menschen aus allen möglichen Ländern zu tun. Mit manchen habe ich mich gut verstanden, mit anderen nicht. [...] Tolle Menschen sind überall dabei. Arschlöcher auch. Und alles dazwischen. Dieses ganze Rassismus-Problem erschließt sich mir nur theoretisch und fühlt sich oberflächlich an, weil ich es emotional nicht ergründen kann. Und das ist echt keine Absicht, ich kann nichts dafür und habe es mir nicht ausgesucht.
Trotz des oben gesagten ist es bei mir exakt genau so. (Allerdings war bei mir der Stiefvater - zumindest tendenziell - rassistisch: "Inselaffen, Polacken, Knoblauchfresser, Russkis, ...") Und selbstverständlich kann niemand den Charakter einer Persönlichkeit nach dem Äußeren beurteilen. Andernfalls wäre er oder sie ein Fall für das Wiki. ;)

Dabei hat sich keine Regel herauskristallisiert, dass es mit Menschen bestimmter Herkunft besser oder schlechter läuft.
Eine Regel meine ich erkannt zu haben: Bildungsferne Männer, die aus moslimischen Ländern mit stark patriachalen Strukturen stammen. Selbst die Frauen aus solchen Ländern scheinen das Verhalten dieser Möchtegern-Alpha-Männchen gut zu finden oder zu erwarten. Alles andere wäre nämlich "voll schwul".

Was sich allerdings verbietet, sind nicht zulässige Verallgemeinerungen wie "die Moslems", "die Rumänen", ...

Allerdings finde ich mich immer öfter in Situationen, in denen ich mich offenbar dafür entschuldigen muss. Das ist, was ich wirklich beängstigend finde.
Und das ist es wohl auch. :(
Ach, was weiß denn ich ...

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9063
  • Friedensforscher
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #273 am: 24. Juni 2018, 01:57:34 »
Eine Regel meine ich erkannt zu haben: Bildungsferne Männer, die aus moslimischen Ländern mit stark patriachalen Strukturen stammen. Selbst die Frauen aus solchen Ländern scheinen das Verhalten dieser Möchtegern-Alpha-Männchen gut zu finden oder zu erwarten. Alles andere wäre nämlich "voll schwul".

Da reden wir aber eher über ein Umfeld, Lebensbedingungen, eine soziale Prägung, nicht über eine genetische Disposition. Ich habe mal eine Weile in Bayern verbracht ... das ist davon stellenweise nicht weit entfernt  ;D
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Belbo

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #274 am: 24. Juni 2018, 02:03:35 »
Zitat
Eine Regel meine ich erkannt zu haben: Bildungsferne Männer, die aus moslimischen Ländern mit stark patriachalen Strukturen stammen. Selbst die Frauen aus solchen Ländern scheinen das Verhalten dieser Möchtegern-Alpha-Männchen gut zu finden oder zu erwarten. Alles andere wäre nämlich "voll schwul".

Das scheint mir auch ein Problem, es werden da Jungens als kleine Paschas gross gezogen, es mag weniger mit der Religion als den Überresten eines ausgeprägten Clansystems zu tun zu haben, dessen Status dann aber nichts mehr mit der Karriere des Dönerschabers zu tun hat die dann bleibt.

Da unterscheiden sich dann an ihren Ansprüchen gescheiterte Existenzen, in jedem Religions- oder Kulturkreis gar nicht mehr so arg.



Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #275 am: 24. Juni 2018, 02:25:08 »
Das scheint mir auch ein Problem, es werden da Jungens als kleine Paschas gross gezogen, es mag weniger mit der Religion als den Überresten eines ausgeprägten Clansystems zu tun zu haben, dessen Status dann aber nichts mehr mit der Karriere des Dönerschabers zu tun hat die dann bleibt.

Da unterscheiden sich dann an ihren Ansprüchen gescheiterte Existenzen, in jedem Religions- oder Kulturkreis gar nicht mehr so arg.

Maschogehabe ist auch etwas, dass ich nie verstanden habe....

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1002
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #276 am: 24. Juni 2018, 11:58:02 »
Leider Gottes gibt es nicht wenige Frauen, die auf Silberrückengehabe abfahren. Ich könnte da Anekdoten aus meinem Umfeld berichten ...  ::)

Da reden wir aber eher über ein Umfeld, Lebensbedingungen, eine soziale Prägung, nicht über eine genetische Disposition. Ich habe mal eine Weile in Bayern verbracht ... das ist davon stellenweise nicht weit entfernt  ;D

Genau das meinte ich, als ich sagte:

Und selbstverständlich ist es kein genetisch determiniertes "Rassenproblem" - sondern eher ein kulturelles beziehungsweise ein Bildungsproblem.
Ach, was weiß denn ich ...

kosh

  • Forum Member
  • Beiträge: 404
  • Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #277 am: 24. Juni 2018, 13:14:42 »

Da reden wir aber eher über ein Umfeld, Lebensbedingungen, eine soziale Prägung, nicht über eine genetische Disposition. Ich habe mal eine Weile in Bayern verbracht ... das ist davon stellenweise nicht weit entfernt  ;D

Dazu folgendes: Evolutionsbiologisch gesehen hängt die Hodengröße mit der Konkurrenz der Männchen um die Weibchen zusammen, dazu steht einiges bei Dawkins, oder zB -eben gegoogelt- https://www.spektrum.de/news/grosse-klappe-kleine-hoden/1372319
Gorillas haben verglichen zu Körpergröße sehr kleine Hoden, denn da ist einer der Chef und nur der darf.
Bei Schimpansen ist es genau umgekehrt, den Frau Schimpanse liebt die Abwechslung- female choice :-)
Der Homo Sapiens liegt da so etwas dazwischen, was zeigt dass wohl auch bei ihm das Prinzip der 'female choice' schon lange gilt. Oder, drastisch verkürzt: Der männliche Homo Sapiens ist ein Arsch, weil die Homina Sapiens mit dem Arsch gerne Kinder hat :-)

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #278 am: 24. Juni 2018, 20:15:46 »
Der Homo Sapiens liegt da so etwas dazwischen, was zeigt dass wohl auch bei ihm das Prinzip der 'female choice' schon lange gilt. Oder, drastisch verkürzt: Der männliche Homo Sapiens ist ein Arsch, weil die Homina Sapiens mit dem Arsch gerne Kinder hat :-)

Soll heißen, ich muss wieder ein Arsch sein, damit ich eine Freundin kriege?  :skeptisch:

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7678
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #279 am: 24. Juni 2018, 20:43:19 »
Der Homo Sapiens liegt da so etwas dazwischen, was zeigt dass wohl auch bei ihm das Prinzip der 'female choice' schon lange gilt. Oder, drastisch verkürzt: Der männliche Homo Sapiens ist ein Arsch, weil die Homina Sapiens mit dem Arsch gerne Kinder hat :-)

Soll heißen, ich muss wieder ein Arsch sein, damit ich eine Freundin kriege?  :skeptisch:

Ich würde den Biologen kein Wort glauben. Die haben keine Ahnung von Gesellschaft . 8)

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1002
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #280 am: 24. Juni 2018, 22:27:17 »
Soll heißen, ich muss wieder ein Arsch sein, damit ich eine Freundin kriege?  :skeptisch:

Nicht, das ausgerechnet ich ein Frauenversteher wäre ::), aber nach meinen Beobachtungen sind die Weibchen der Gattung Homo sapiens, welche auf ausgemachte (charakterliche) Ärsche stenen, selbst ... äh ... Ärschinnen. :-\

Wenn du mir einen Tipp erlaubst: Rausgehen könnte hilfreich sein. Engagier dich in gemeinnützigen Vereinen und mach Single-Reisen. Letztere sind bei jedem großen Pauschalreisenanbieter im Angebot.

Auf jeden Topf passt ein Deckel; meinte meine Omma imma. :2thumbs:


PS: Falls das zu platt war, bitte ich um Entschuldigung. :grins2:
Ach, was weiß denn ich ...

LaDeesse

  • Forum Member
  • Beiträge: 743
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #281 am: 24. Juni 2018, 22:47:51 »
Nicht, das ausgerechnet ich ein Frauenversteher wäre ::), aber nach meinen Beobachtungen sind die Weibchen der Gattung Homo sapiens, welche auf ausgemachte (charakterliche) Ärsche stenen, selbst ... äh ... Ärschinnen. :-\

Auch ich würde mich nicht als Frauen-Versteher bezeichnen, aber mir scheint doch, dass manche Frauen beim erotischen Abenteuer andere Massstäbe anlegen als bei der Suche nach dem Lebensabschnittspartner. Ist doch verständlich, oder?

Belbo

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #282 am: 24. Juni 2018, 23:06:50 »
Nicht, das ausgerechnet ich ein Frauenversteher wäre ::), aber nach meinen Beobachtungen sind die Weibchen der Gattung Homo sapiens, welche auf ausgemachte (charakterliche) Ärsche stenen, selbst ... äh ... Ärschinnen. :-\

Auch ich würde mich nicht als Frauen-Versteher bezeichnen, aber mir scheint doch, dass manche Frauen beim erotischen Abenteuer andere Massstäbe anlegen als bei der Suche nach dem Lebensabschnittspartner. Ist doch verständlich, oder?

Es scheinen auch in Zeiten der Selbstverwirklichung andere Kriterien zu gelten als in denen wenn es um die Brutpflege geht.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1002
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #283 am: 25. Juni 2018, 09:46:07 »
Eine Regel meine ich erkannt zu haben: Bildungsferne Männer, die aus moslimischen Ländern mit stark patriachalen Strukturen stammen. Selbst die Frauen aus solchen Ländern scheinen das Verhalten dieser Möchtegern-Alpha-Männchen gut zu finden oder zu erwarten. Alles andere wäre nämlich "voll schwul".

Und sie wählen auch so: Über 50 % für den Silberrücken, der nicht nur de facto eine Diktatur in der Türkei einführt.  :muel
Ach, was weiß denn ich ...

Lt.Havoc

  • Forum Member
  • Beiträge: 361
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #284 am: 25. Juni 2018, 12:03:27 »
Nur wenn die Wahl nicht manipuliert wurde, es würde mich nicht wundern, wenn Erdogan Wahl betrug begannen hat und das ist sehr wahrscheinlich, nachdem laut Umfragen, er nicht wiedergewählt worden wäre, wegen der schlechten Wirtschaft. Der tut alles um an der Macht zu bleiben.