Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Netzfrauen  (Gelesen 221193 mal)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9744
  • Friedensforscher
Re: Netzfrauen
« Antwort #525 am: 17. Dezember 2015, 17:21:23 »
Ich will noch weniger sagen, aber was glaubst Du denn, wer hinter dem Spiegelfechter, Franks Halbwissen, unverantwortlichen Muttern und Männern steckt? Dämmerts?

 :o Ihr steckt hinter den "Männern"?? Boah. Also, ich wusste ja, dass ihr hinter dem "Internet" steckt. Und die "unverantwortlichen Mütter", die hätte ich euch ja auch noch zugetraut. Aber das Patricharchat? Der jahrtausendealte Würggriff der zivilisierten Welt? Respekt!

Ist das Projekt "Unterwanderung von Wikipedia" denn bereits abgeschlossen oder wieso ist für sowas Zeit?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Netzfrauen
« Antwort #526 am: 17. Dezember 2015, 17:31:09 »
Doro legt immer noch einen nach (*eine-Palette-neuer-Smileys-bitte*)

Zitat
Vorsicht! 85% aller ‪#‎Tampons‬ sind mit ‪#‎Glyphosat‬ von ‪#‎Monsanto‬ verseucht- 85% of Tampons Contain Monsanto’s Cancer Causing’ Glyphosate

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1100001923346123
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9744
  • Friedensforscher
Re: Netzfrauen
« Antwort #527 am: 17. Dezember 2015, 17:34:14 »
Wie lange hat ihr Sitzstreik denn jetzt eigenlich gedauert? War die Sucht nach Krawall und Aufmerksamkeit nach einer halben Stunde schon stärker als ihre narzisstische Kränkung?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 730
Re: Netzfrauen
« Antwort #528 am: 17. Dezember 2015, 17:41:54 »
Ein netter Freudscher Verschreiber in einem gewohnt wirren Text:
https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1099524886727160?comment_id=1099527570060225&reply_comment_id=1099584906721158&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R7%22%7D
Zitat
Doro Schreier
vor 21 Std.

Maxl Pap ich mache nun seit 1987 erneuerbaren - übrigens der Gründer von Enercon - bekommt nichts mehr mit - er leidet unter Demenz - nur zu info - Speicherung erneuerbaren - Apple hat seit 3 Jahren ei Patent angemeldet- bei Interesse kann ich sie dir zukommen lassen - aber schau dir mal Deutschland an - wie lange arbeiten wir daran ? Uruguay ist auf dem richtigen Weg - und wir hier in SH - können uns auch schon allein von Wind und Sonne Energie beziehen - Biogas sehe ich kritisch - da es übertrieben wurde - E.On hat hier viele Anlagen - Dann zu Wasserkraft - nun ja überall in Deutschland bezieht man aus Wasserkraft von Bayern - in Brasilien kämpfe ich gegen das Belo MOnsanto - Projekt - so auch in Türkei und Nepal - Staudämme - sind auch nicht die Lösung - aber ich muss mir diese in Uruguay erst anschauen - denke- dass dort keine Natur zerstört wurde - es mussten keine Menschen weichen - dafür kennen ich Uruguay zu gut .
Gemeint ist wohl dies hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Belo-Monte-Wasserkraftwerk
Aber irgendwie hängt da Monsanto sicher auch mit drin. Doro wird uns schon noch aufklären.  :teufel

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2911
Re: Netzfrauen
« Antwort #529 am: 17. Dezember 2015, 18:04:00 »
Ein netter Freudscher Verschreiber in einem gewohnt wirren Text:
https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1099524886727160?comment_id=1099527570060225&reply_comment_id=1099584906721158&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R7%22%7D
Zitat
Doro Schreier
vor 21 Std.

Maxl Pap ich mache nun seit 1987 erneuerbaren - übrigens der Gründer von Enercon - bekommt nichts mehr mit - er leidet unter Demenz - nur zu info - Speicherung erneuerbaren - Apple hat seit 3 Jahren ei Patent angemeldet- bei Interesse kann ich sie dir zukommen lassen - aber schau dir mal Deutschland an - wie lange arbeiten wir daran ? Uruguay ist auf dem richtigen Weg - und wir hier in SH - können uns auch schon allein von Wind und Sonne Energie beziehen - Biogas sehe ich kritisch - da es übertrieben wurde - E.On hat hier viele Anlagen - Dann zu Wasserkraft - nun ja überall in Deutschland bezieht man aus Wasserkraft von Bayern - in Brasilien kämpfe ich gegen das Belo MOnsanto - Projekt - so auch in Türkei und Nepal - Staudämme - sind auch nicht die Lösung - aber ich muss mir diese in Uruguay erst anschauen - denke- dass dort keine Natur zerstört wurde - es mussten keine Menschen weichen - dafür kennen ich Uruguay zu gut .
Gemeint ist wohl dies hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Belo-Monte-Wasserkraftwerk
Aber irgendwie hängt da Monsanto sicher auch mit drin. Doro wird uns schon noch aufklären.  :teufel

"Kennen" Uruguay zu gut - is klar, ne. Die zwanzig Stunden Flug sitzt Doro doch immer wieder gerne mal auf einer Backe ab. Schließlich ist das Gras dort legal. Das würde manches erklären, wirre Präpositionen, abirrende Syntax,  die erratische Interpunktion und den lustigen plural majestatis unter anderem. Sollte man aber nicht übertreiben.
Heilige Bücher sind wie Eintöpfe. Man holt nur das heraus, was man hineingetan hat.

grober_unfug

  • Forum Member
  • Beiträge: 336
Re: Netzfrauen
« Antwort #530 am: 17. Dezember 2015, 18:05:54 »
Ich dachte ja erst, oh da wagt sich einer in die Höhle der Schreierin und versuchts diskutieren und dann das:
Zitat
Maxl Pap Nein doro Schreier das sicher nicht. Noch einmal, zur Zeit gibt es keine saubere Energie die frei gegeben wurde, die Forschungen von Tesla, Schauberger und co könnten uns dabei helfen, allerdings wo sind sie die patente???
Jo. :-[
Und wozu Patente? Wenns öffentlich ist kanns ja jeder nachbauen und solang ichs nicht verkaufe (oder verschenke) sondern in meinem dunklen Keller versteck kann da keine Sau was gegen tun.

Zitat von: Doro Schreier
Speicherung erneuerbaren - Apple hat seit 3 Jahren ei Patent angemeldet- bei Interesse kann ich sie dir zukommen lassen -
Und? Was bringt uns das? Patente dazu haben viele Firmen.

Köter

  • Forum Member
  • Beiträge: 25
Re: Netzfrauen
« Antwort #531 am: 18. Dezember 2015, 03:10:55 »
Wenn ich mich recht entsinne hat Sie doch im Zusammenhang der Anklage einer Jugendamt Mitarbeiterin um Spenden auf ihr Privatkonto gebeten. Wie sieht das steuertechnisch aus? Sie ist doch kein anerkannter gemeinnütziger Verein.

Das wären dann Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit (wie z.B. bei Schriftstellern oder Journalisten) würden wegen der dafür notwendigen "geistigen Höhe" der "Schöpfung" bei der Schreihals sowieso ausscheiden  :laugh:
Die Werbeeinnahmen von Monsanto und anderen Menschenfressern wären in jedem Fall gewerblich. Sollte man darauf kommen, sie sei Journalistin und hätte doch Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit, würden diese Werbeeinnahmen allerdings diese Tätigkeit "gewerblich infizieren" und es wären dann auch insgesamt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Dann fiele ab einer gewissen Höhe der Einkünfte nicht nur Einkommensteuer sondern auch Gewerbesteuer an.

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2911
Re: Netzfrauen
« Antwort #532 am: 18. Dezember 2015, 09:45:54 »
Wenn ich mich recht entsinne hat Sie doch im Zusammenhang der Anklage einer Jugendamt Mitarbeiterin um Spenden auf ihr Privatkonto gebeten. Wie sieht das steuertechnisch aus? Sie ist doch kein anerkannter gemeinnütziger Verein.

Das wären dann Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit (wie z.B. bei Schriftstellern oder Journalisten) würden wegen der dafür notwendigen "geistigen Höhe" der "Schöpfung" bei der Schreihals sowieso ausscheiden  :laugh:
Die Werbeeinnahmen von Monsanto und anderen Menschenfressern wären in jedem Fall gewerblich. Sollte man darauf kommen, sie sei Journalistin und hätte doch Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit, würden diese Werbeeinnahmen allerdings diese Tätigkeit "gewerblich infizieren" und es wären dann auch insgesamt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Dann fiele ab einer gewissen Höhe der Einkünfte nicht nur Einkommensteuer sondern auch Gewerbesteuer an.

Das wäre doch ein wunderbarer Stoff für den nächsten schnappgeatmeten Netzzicken-Artikel.
Heilige Bücher sind wie Eintöpfe. Man holt nur das heraus, was man hineingetan hat.

Eumel

  • Forum Member
  • Beiträge: 81
Re: Netzfrauen
« Antwort #533 am: 18. Dezember 2015, 14:31:36 »
Das wäre doch ein wunderbarer Stoff für den nächsten schnappgeatmeten Netzzicken-Artikel.

"Schnappgeatmet" gefällt mir  ;D. Aber mal im Ernst: Lohnt es sich noch, sich drüber aufzuregen? Meint ihr, das geht noch lang mit den Netzfrauen? Kritische Diskussionen sind das jedenfalls keine. Das ist (harmlos ausgedrückt) einfach nicht mehr normal. Wer hat eigentlich Zeit und Lust den verzwirbelten Schwurbs tatsächlich zu lesen? Ich glaube, das nehmen inzwischen sogar die meisten Hardcoreveganer nicht mehr ernst.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Netzfrauen
« Antwort #534 am: 18. Dezember 2015, 14:52:09 »
"Schnappgeatmet" gefällt mir  ;D. Aber mal im Ernst: Lohnt es sich noch, sich drüber aufzuregen?

Nein. Macht doch keiner. Aber es macht Spaß zu lästern  8)

Du kennst die Blogartikel?
https://blog.psiram.com/?s=netzfrauen

Die Netzfrauen, speziell Doro natürlich, bietet in einer seltenen Klarheit und Ausprägung der Kombination von Dummheit, Lügen, Überheblichkeit und jammerndem Selbstmitleid ein Bild, das man fasziniert betrachtet. Selbst der abgebrühte Psiramist, der virtuelles Gülletauchen gewohnt ist, staunt, was da alles möglich und steigerbar ist.

Klar, besonders wichtig ist das nicht. Sind Weihnachtsmärkte auch nicht, aber man geht hin  ;D

"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2911
Re: Netzfrauen
« Antwort #535 am: 18. Dezember 2015, 14:55:32 »
Das wäre doch ein wunderbarer Stoff für den nächsten schnappgeatmeten Netzzicken-Artikel.

"Schnappgeatmet" gefällt mir  ;D. Aber mal im Ernst: Lohnt es sich noch, sich drüber aufzuregen? Meint ihr, das geht noch lang mit den Netzfrauen? Kritische Diskussionen sind das jedenfalls keine. Das ist (harmlos ausgedrückt) einfach nicht mehr normal. Wer hat eigentlich Zeit und Lust den verzwirbelten Schwurbs tatsächlich zu lesen? Ich glaube, das nehmen inzwischen sogar die meisten Hardcoreveganer nicht mehr ernst.

Selbstverständlich lohnt sich das nicht. Aber Spaß muss sein, sonst geht keiner mit der Leiche.
Heilige Bücher sind wie Eintöpfe. Man holt nur das heraus, was man hineingetan hat.

ajki

  • Forum Member
  • Beiträge: 955
Re: Netzfrauen
« Antwort #536 am: 18. Dezember 2015, 15:26:15 »
Mich erinnert psirams Obsession hinsichtlich der BeklopptInnen an die Spitzenzeiten der bizarren "Majo" Romanowki-Videos - wahrscheinlich 99% des traffics auf seinem Videokanal wurde von denjenigen verursacht, die den jeweils neuesten Irrsinn betrachten wollten. Inklusive den unendlichen Lästereien und Meta-Interpretationen in den entsprechenden Foren.

Richtig war natürlich auch immer, dass man dem armen, dummen Mann dadurch sozusagen eine Bedeutung automatisch zuwies, die er nie und nimmer hätte haben sollen.
every time you make a typo, the errorists win

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Netzfrauen
« Antwort #537 am: 18. Dezember 2015, 15:34:10 »
Mich erinnert psirams Obsession hinsichtlich der BeklopptInnen

Wenn man bei Psiram mitmacht, ist man halt in diese Richtung bekloppt. Die Netzfrauen sind quasi ein Kolateralschaden. Unwichtig, aber faszinierend.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 730
Re: Netzfrauen
« Antwort #538 am: 18. Dezember 2015, 15:47:03 »
Spätestens wenn Doro erkennt erkennen muss, dass Content nicht für lau zu haben ist, wird es aufs Ende zugehen. Sie klaut ja nicht nur ganze Artikel aus irgendwelchen dubiosen Quellen, sondern auch zunehmend(?) bei relativ seriösen Medien der Systempresse, natürlich unter Hinzufügung der ihr eigenen Wahrnehmung.

Ich bin schon auf das #Mimimi gespannt, wenn die ersten kostenpflichtigen Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung ins Haus flattern. Bei der Anzahl Klicks, die die Netzfrauen haben, dürfte das kein billiger Spaß werden.
 :Popcorn:


Den Netzmännern wird es offensichtlich auch langsam zu fad. Die suchen sich schon andere Bespaßungsobjekte:
https://www.facebook.com/netzmaenner/photos/a.423635887800562.1073741828.415064845324333/544527509044732
(mehr zum (tiefen) Fall Läsker gibt es bei AV in mittlerweile 3179 Beiträgen)

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4389
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Netzfrauen
« Antwort #539 am: 18. Dezember 2015, 15:57:11 »
"Schnappgeatmet" gefällt mir  ;D. Aber mal im Ernst: Lohnt es sich noch, sich drüber aufzuregen? Meint ihr, das geht noch lang mit den Netzfrauen? Kritische Diskussionen sind das jedenfalls keine. Das ist (harmlos ausgedrückt) einfach nicht mehr normal. Wer hat eigentlich Zeit und Lust den verzwirbelten Schwurbs tatsächlich zu lesen? Ich glaube, das nehmen inzwischen sogar die meisten Hardcoreveganer nicht mehr ernst.

Es lohnt sich! Was wäre das Leben ohne Aufregung? Solche Personen und Projekte haben ja auch einen nützlichen Effekt: sie zeigen recht deutlich auf, dass die sogenannte Empörungskultur eher unfreiwillige Realsatire ist (mal abgesehen von den Orthodoxen, die jeden Scheiss sofort glauben, wenn nur das böse Kapital mal wieder "entlarvt" wurde). Apropos Kapital: Typees Frage ist ja schon mal aufgetaucht. Ist das finanzapokalytisch alles rechtens, was die Dollo da macht. Sie gibt im Impressum lediglich sich selbst als Privatperson an. Finanziert wird das Ganze ja mit Adsense und mit Spenden, zu denen sie explizit aufruft. Dazu mal zwei interessante Bemerkungen:

http://www.selbstaendig-im-netz.de/2013/11/21/selbstaendig/google-adsense-steuern-und-die-gewerbeanmeldung-adsense-guide-teil-12/

http://www.frag-einen-anwalt.de/SpendeneinnahmeSpendenversteuerungVereinsgruendung---f92057.html

Zitat
Eine Vereinsgründung ist zwingend erforderlich, da ein verein rechtsfähig ist und Spenden annehmen kann. Eine nicht rechtsfähige Vereinigung mehrerer Personen beispielsweise darf keine Spenden annehmen.

Gerade die Sache mit den Spenden könnte ihr noch mal ein wenig Empörung über unser System verschaffen.
Wollte ich nur mal gesagt haben!