Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Netzfrauen  (Gelesen 176860 mal)

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3719
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Netzfrauen
« Antwort #45 am: 11. April 2015, 22:36:02 »
Türlich hab ich nen Screeni gemacht, allerdings auch nur vom Google-Cache (trotzdem alles drinne). Ich stell ihn hier mal für alle lesbar rein. Doro darf sich dann gerne bei mir beschweren.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 884
Re: Netzfrauen
« Antwort #46 am: 11. April 2015, 23:12:38 »
ick find det jut, daß det Intanet nüscht vajißt!

Danke an e lender für die Sicherung von solchen Dingen!

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 684
Re: Netzfrauen
« Antwort #47 am: 16. April 2015, 13:31:10 »
https://www.facebook.com/dorothea.schreier/posts/1055068481187944
Zitat
Doro Schreier
vor 13 Std.

Ich fasse es nicht - nur weil man gegen ‪#‎Atomkraft‬ und GMO ist - gehört man nun zur Verschwörungstheorie laut ‪#‎psiram‬.
Nur weil wir über Fukushima geschrieben haben - und die nehmen sich das Recht- weil Atombefürworter uns kritisiert haben ?
Ich denke das war es - Warum sollen wir noch Aufklärung leisten- wenn wir doch nur angegriffen werden ?
Man sollte sich schämen !!!

Zitat
Doro Schreier
die sollen schon Menschen in den Tod gebracht haben - die sich nciht wehren konnten - unglaublich
vor 12 Std.


https://www.facebook.com/dorothea.schreier/posts/1055074351187357
Zitat
Doro Schreier
vor 12 Std.

So schnell geht das- nun haben ‪#‎Psiram‬ die Netzfrauen wieder rausgenommen, nachdem ich denen geschrieben habe, wer wir Netzfrauen wirklich sind . Das gibt noch ein Nachspiel. Das nennt man Cbermobbing- ein Anruf bei mir, und man bekommt alle Infos- auch stehen wir mit unseren Biografien auf der Webseite.
So nicht- eine Frechheit ist das- Rufschädigend. Ich bin total sauer.

Zitat
Andrea Escher
https://www.psiram.com/ge/index.php/Netzfrauen - der artikel ist immer noch drin
vor 11 Std.

Doro Schreier

der war raus- nun ist der wieder drin -werde mich morgen darum kümmern
vor 11 Std.
:aetsch:

Zitat
Doro Schreier
Ich bin total verletzt und werde nun das Netz verlassen
vor 4 Std.
Schön wär's...  :rotekarte:


Ich habe den Wiki-Artikel nur mal kurz überflogen - scheint mir aber durchaus gelungen zu sein.  :anbeten:

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 612
Re: Netzfrauen
« Antwort #48 am: 16. April 2015, 13:58:12 »
Man könnte in dem Artikel noch ihr äh Verhältnis zu Monsanto thematisieren. :grins

Omikronn

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1819
  • Vorsicht, Klavier!
Re: Netzfrauen
« Antwort #49 am: 16. April 2015, 14:37:55 »
Zitat
So schnell geht das- nun haben ‪#‎Psiram‬ die Netzfrauen wieder rausgenommen, nachdem ich denen geschrieben habe, wer wir Netzfrauen wirklich sind .
Spannend was sie sich da zusammenspinnt...
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

pelacani

  • Gast
Re: Netzfrauen
« Antwort #50 am: 16. April 2015, 14:42:34 »
Zitat
Alexandra Mersiovsky Liebe Doro, schreibe doch mal bitte über Esowatch und Psiram, das ich hochinteressant!!!
10 Min · Gefällt mir

Doro Schreier Alexandra Mersiovsky ja - das werde ich , darauf kannst du an und wird dann weitergeleitet an die Netzpolizei - ich habe schon einiges herausgefunden - die haben bis heute abend Zeit - das rauszunehmen . wenn nicht - dann lernen die mich kennen - wie ich schreiben kann
7 Min · Gefällt mir · 1

:bibber:

 :rofl

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2647
Re: Netzfrauen
« Antwort #51 am: 16. April 2015, 14:43:53 »
Zitat
Ich bin total sauer.

Fein. Ein Lob an die Autoren.  :teufel
Damals starben die Menschen früher, aber gesünder.

smartie

  • Forum Member
  • Beiträge: 142
Re: Netzfrauen
« Antwort #52 am: 16. April 2015, 15:00:49 »
Vielleicht kann Frau Schreier dann gleich mal erläutern, was an dem Artikel über sie nicht zutreffend ist.

Patches O Houlihan

  • Gast
Re: Netzfrauen
« Antwort #53 am: 16. April 2015, 19:49:14 »
och, jetzt kommst du gleich wieder mit deiner patriachalen Art. Das geht so garnich du, du kannst doch dein Mann-Sein nicht allen Aufpfropfen, das geht so garnich du, echt nich.
 :rofl2

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 884
Re: Netzfrauen
« Antwort #54 am: 16. April 2015, 21:16:26 »
Liebe Netzfrau!
Niemand hat was dagegen, wenn Du über Fukushima, Kernkraft und Monsanto schreibst. Du darfst über JEDES Thema fabulieren.
Allerdings solltest Du Dinge schreiben, die stimmen, keine unbelegten Parolen verbreiten.
Und wenn Du schon irgendwelches Zeug ins Netz stellst, dann bitte bedenken, daß es Leute gibt, die einfach mehr Fachwissen haben als Du und demzufolge wissen, ob Du Blödsinn schreibst. Und wenn Du Blödsinn schreibst, dann wird das widerlegt.
So einfach ist das.

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Netzfrauen
« Antwort #55 am: 16. April 2015, 21:37:29 »
Danke-danke, werd mich nach Kräften bemühn, Ergänzungen zum Artikel zu liefern, Doros Reaktionen werden hochtoxisch sein :Sandkasten: :wut

 :rofl2
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

ajki

  • Forum Member
  • Beiträge: 955
Re: Netzfrauen
« Antwort #56 am: 16. April 2015, 21:52:16 »
Ich habe den Wiki-Artikel nur mal kurz überflogen - scheint mir aber durchaus gelungen zu sein. 

Dito. Ich hatte es allerdings so verstanden, dass mehr ein aufklärender (und verarschender..) Blogbeitrag zu erwarten war. Ob man so einer ziemlich typischen hysterischen FUD-Seite wirklich einen Wiki-Artikel gönnen sollte??? Sowas war ja schon öfter mal in anderen Zusammenhängen "Thema" - meiner rein persönlichen Ansicht nach ist so eine Geiferplattform nicht interessant genug im "strukturellen" Sinn.

Und naja, nur dem eigenen Gewissen folgend eine Minimalst"kritik": einen Hysterieteufel (netzdings) mit einem Agendadämon (science skeptical) (in einem nebensächlichen Teilbereich) austreiben ist vermutlich nicht völlig überzeugend.
every time you make a typo, the errorists win

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Netzfrauen
« Antwort #57 am: 16. April 2015, 22:18:39 »
Taschentücher bereit halten

Zitat
Doro Schreier
13 Std. · Bearbeitet ·

Tue nichts Gutes,so widerfährt dir nichts Böses
Diesen Satz habe ich oft in meinem Berufsleben gehört und auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es so nicht ist und doch es ist wahr.
Als ich das erste Mal diesen Satz von meinem damaligen Vorstand hörte, wusste ich nicht was er damit aussagen wollte umso schmerzlicher, wenn man am eigenen Leib erfahren muss - dass man Schlechtes erfährt, weil man Gutes tun wollte.

Es gibt das Sprichwort:"Gib ihm den kleinen Finger und er nimmt die ganze Hand."
Im Berufsleben wie auch im Privaten dürften wir es alle schon einmal erlebt haben.

Was wäre geschehen, wenn ich nicht auf Bitten vieler Menschen, weiter geschrieben hätte? Was wäre gewesen, wenn ich mich, wie ich es vorhatte, ganz in mein Privatleben zurückgezogen hätte und nicht wieder auf ‪#‎Facebook‬ zurückgekommen wäre?

Wir wissen es nicht, nur eins wissen wir - es hätte die ‪#‎Netzfrauen‬ nie gegeben.
Viele hätten die Informationen, die ich schreibe, so nie erfahren.

Aber hat es die Welt wirklich gebraucht? Weitergabe von Informationen? Aufklärung? Hat man dadurch jemanden das Leben gerettet?

Nun ja, die positive Resonanz zeigt, dass es richtig war, die Netzfrauen zu gründen, doch wo bin ich auf diesem Weg geblieben?

Viel Zeit für Privates ist nicht geblieben, das was ich mir nach meinem Ausstieg aus meinem Berufsleben gewünscht habe - mehr Zeit für mich und meine Familie zu haben, ist mit der Zeit eine Wunschvorstellung geworden.

Wie viele schmerzliche Erfahrungen durfte ich machen, nur weil ich GUTES tun wollte? Unglaublich viele und das in nur Zwei Jahren, denn da habe ich die Netzfrauen gegründet.

Und diese schmerzlichen Erfahrungen nehmen von Tag zu Tag zu. Ich werde angefeindet, gemobbt und was das schlimme ist, man schreibt auf Seiten Geschichten über mich, die ich selber noch nicht mal wusste.

Man macht aus mir eine Verschwörungstheoretikerin oder neuerdings soll ich einer Sekte angehören. Ich fasse es nicht. Da gibt es eine Seite im Netz die sich ‪#‎Psiram‬ oder auch esowatch.de nennt, die schreiben über mich Sachen, da frage ich mich ernsthaft, kommt es nicht einem Rufmord gleich?
Verantwortlich sind der Europäischer Berufs- und Fachverband für ‪#‎Biosens‬ e.V., was immer das auch ist.

Ich habe schon einmal ‪#‎Cybermobbing‬ mitgemacht, damals hieß es ich sei eine Rechtspopulistin, ich wusste nicht mal was das ist und musste mich erstmal aufklären lassen. Das war damals, als ich noch für die Occupy schrieb. Es waren Männer, die nicht sich damit abfinden konnten, dass ich als Frau durchaus mich als intelligent bezeichnen kann. Die Folge - ich ging aus dem Netz, weil ich die CybermobbingAttacken nicht mehr verkraftet habe.

Nun wird wieder auf mich herumgetrampelt! Nimm es nicht so ernst, heißt es dann, du bist auf den richtigen Weg u.s.w.

Nein,wenn das der Lohn meiner Arbeit ist, dann will ich den nicht. Nein, diesen Weg mag ich nicht.

Ich mag kein Cybermobbing und ich mag es nicht , wenn man auch mich permanent verletzt.Wer will das schon.

Komisch, die Konzerne sind nett, schreiben mir Stellungnahmen und gehen mit mir ins Dialog, obwohl ich deren Schandtaten aufdecke.

Menschen, aber für die wir GUTES tun, die sind wie Hyänen, obwohl das schon für diese Tiere einer Beleidigung nahe kommt.Es ist Gewalt, was diese Menschen ausüben, eine psychische Gewalt, denn anderes ist es nicht, wenn man Lügen über mich verbreitet, die mich bis ins Nerv treffen.

Die Wiki Psiram schreibt u.a. Die Katastrophe von ‪#‎Fukushima‬ 2011 wurde im Blog Netzfrauen fälschlich als "der gefährlichste Moment in der Geschichte der Menschheit" bezeichnet" bei dem es um "unser aller Überleben" gehe."
Wenn die richtig recherchiert hätten, dann wüssten die, dass es ein Beitrag war, der von erfahrenden Wissenschaftlern geschrieben war und wir den übersetzt haben. Und ehrlich, erwartet ihr noch was Gutes aus Fukushima?
Es stimmt doch, sogar Tagesschau berichtet, dass die Radioaktivität USA erreicht hat. Oder die Story im ersten von ‪#‎RangaYogeshwar‬ hat doch gezeigt, wie es um Fukushima steht. Wir sind nun Verschwörungstheoretiker?
Und es ist doch bewiesen, dass Monsanto uns nicht gut tut - warum glauben denn einige Menschen dem Psiram mehr , wie Millionen von Menschen, die auf die Straße gehen und sagen, mit uns nicht.

Was will Psiram? Mich fertig machen, mich verletzten?
Was wollen die Menschen, die mich angreifen oder Lügen über mich verbreiten?
Ihren eigenen Ego stärken? Oder unter dem Motto, du bist erfolgreich, nein,dass wollen wir nicht?
Achja, wegen dieser Seite soll sich schon jemand das Leben genommen haben, weil er nicht damit klar kam, dass aufgrund der Eintrag auf der Seite von Psiram seine Arbeit vernichtet wurde.
Ja, es geht schnell heute!

Wenn sich jemand wegen Mobbing umbringt, ist es MORD. Man könnte sogar schreiben - Vorsätzlich! Denn wenn man jemand so in die Enge treibt, muss man davon ausgehen, dass dieser Mensch zerbricht.

Ich will nicht zerbrechen, nein ich will leben. Doch wenn es bedeutet, Netzfrauen oder ich, dann werde ich mich für mich entscheiden.
:o

Wem nützt es was, wenn man Gutes tun möchte, aber einem Böses widerfährt?

Ich denken, es ist an der zeit die Konsequenzen zu ziehen. Es gibt ein Leben nach den Netzfrauen. Schließt man die Tür - wird sich eine andere wieder öffnen.
So ist es im Leben und mit Wissen macht es das Leben erst erträglich.

Nein ich bin keine Verschwöhrungstheoretikerin, als Analystin muss man Faktoren erkennen, um ein Fazit zu ziehen. So wie es die Konzerne machen, sie analysieren das, was der Verbraucher in Zukunft haben möchte. Ganz einfach.

Ich habe nicht meinen Beruf aufgeben, um dann wieder das gleiche zu erleben.
Nichts anderes ist es, so wie die Vorstände mit den Menschen umspringen, weil Sie mehr Profit haben wollen, genauso sind die Menschen, die anderen mit ihren Lügen und Mobbing verletzten. Sie wollen Profit daraus ziehen.

Ich für mein Teil bin traurig, denn ich wollte ja nur Gutes tun aber mir wurde Böses widerfahren.

Also, tue nichts Gutes, dann wird dir nichts Böses widerfahren.

In diesem Sinne, es gehen Türen zu und eine andere öffnet sich.

Danke an allen, die mein Leben mit Freude und Liebe bereichert haben.
An die, die mich verletzten, man sieht sich immer 2X im Leben, aber erwartet nicht Verständnis von mir, denn was ihr mir angetan habt, habt ihr auch anderen angetan.
Denkt daran, ich habe eine Familie.

Eure Doro

 :'(

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1055248197836639&set=a.420261381335327.113341.100000544066037&type=1
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2462
Re: Netzfrauen
« Antwort #58 am: 16. April 2015, 22:35:26 »
Zitat:   Verantwortlich sind der Europäischer Berufs- und Fachverband für ‪#‎Biosens‬ e.V., was immer das auch ist.  krrr - kicher. Jetzt versteh ich besser wie die in dem Blog Recherchen machen.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Netzfrauen
« Antwort #59 am: 16. April 2015, 22:50:11 »
Ein Verein für "bioenergetische Meditation"? Klingt schon sehr pharma- und staatsnah.
http://www.biomez.de/

Wer glaubt, daß Doro tatsächlich hinschmeißt?
Vermute, daß sie mit dieser Selbstmitleids- Arie ordentlich mobilisieren, und einen Shitstorm lostreten will, bei ner seriösen und auf Diskretion bedachten Bank kommt sie ja eher nicht mehr unter.
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle