Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Ebola und Homöopathie  (Gelesen 49528 mal)

osiris

  • Forum Member
  • Beiträge: 8
Re: Ebola und Homöopathie
« Antwort #345 am: 31. August 2014, 23:34:38 »
Man könnte ihm ja einfach mal ne Mail schicken und fragen, ob er er ist. wenn er es tatsächlich ist, würde er das ja freudestrahlend zugeben. Und im anderen Fall sollte er unbedingt davon erfahren.

yo schon in der mache, hatte das heute nachmittag zwar noch nicht zu ende bedacht (immer noch wütend) aber denke das
wird sich morgen regeln. ehrlich, sooo dumm kann keiner sein der psychologe ist.

war den die ip aus der ch bis dato `? ( nur am rande...)

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3580
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Ebola und Homöopathie
« Antwort #346 am: 31. August 2014, 23:46:51 »
Dann müsste aber auch sein FB-Profil fake sein:
https://www.facebook.com/adrian.oertli?fref=ts
Wollte ich nur mal gesagt haben!

osiris

  • Forum Member
  • Beiträge: 8
Re: Ebola und Homöopathie
« Antwort #347 am: 31. August 2014, 23:50:40 »

nö, nicht wenn ich jemandem schaden möchte

der von "ihm" gepostete fb link war ja die erste "spur"
wenn ich jemanden diskreditieren wollen würde würd ich es wahrscheinlich so machen

wieso kommt den nix von ihm, war doch noch online als ich gepostet hatte

pelacani

  • Gast
Re: Ebola und Homöopathie
« Antwort #348 am: 31. August 2014, 23:55:12 »
Dieses merkwürdige Manifest da auf seiner fb-Seite, das hat er (oder wer auch immer unter dem nick) hier bei uns versucht zu diskutieren.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Ebola und Homöopathie
« Antwort #349 am: 01. September 2014, 00:20:15 »
yo schon in der mache, hatte das heute nachmittag zwar noch nicht zu ende bedacht (immer noch wütend) aber denke das
wird sich morgen regeln. ehrlich, sooo dumm kann keiner sein der psychologe ist.

Doch, das geht. Man kann auch ein Medizinstudium absolvieren, ohne danach die einfachsten biologischen oder chemischen Zusammenhänge verstanden zu haben. Sicher nicht die Regel, aber kommt vor.

Zitat
war den die ip aus der ch bis dato `? ( nur am rande...)

Würde im Falle eines Fakes wenig aussagen, da sowas meist Personen aus dem Umfeld veranstalten.
Es gibt aber andere Hinweise (die hier nicht ausgebreitet werden) , die leider stark darauf hindeuten, dass das kein Fake ist.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

F. A. Mesmer

  • Gast
Re: Ebola und Homöopathie
« Antwort #350 am: 01. September 2014, 20:09:26 »
yo schon in der mache, hatte das heute nachmittag zwar noch nicht zu ende bedacht (immer noch wütend) aber denke das
wird sich morgen regeln. ehrlich, sooo dumm kann keiner sein der psychologe ist.

Doch, das geht. Man kann auch ein Medizinstudium absolvieren, ohne danach die einfachsten biologischen oder chemischen Zusammenhänge verstanden zu haben. Sicher nicht die Regel, aber kommt vor.
ich sekundiere.
die Universitäten sind einer der letzen Rückzugsorte für Menschen mit Inselbegabungen, die anderweitig hoffnungslos untergehen würden...
Es gibt zunehmend viele Fächer, in denen vor allem die Fähigkeiten fachbezogener Examenskompetenzen geübt und bewertet werden. Weitergehendes Fach- oder Methodenverständnis sorgt nur für Zoff am Institut und ist auch im nichtuniversitären Berufsleben nicht zwingenderweise karriereförderlich...