Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen  (Gelesen 187843 mal)

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 770
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #915 am: 19. März 2019, 12:45:05 »
noch ein Brüller von der HP der Dame :
""Fruchtbarer Boden verhindert Erosion, speichert Wasser, verringert die Hochwassergefahr und lagert riesige Mengen Kohlenwasserstoff ein.""
und so was wird am Ende  auch noch gewählt !

Nie wieder Fräcking, einfach Muttererde in den Tank schaufeln!

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3570
  • Reptiloid
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #916 am: 19. März 2019, 15:05:10 »
Fruchtbarer Boden kann ganz schnell wegerodieren. Das sieht man an den Lößböden, wenn diese großflächig beackert werden. Es kommt auf den Bewuchs an und auf die Art der Bewirtschaftung. Da kann auch unfruchtbarer Boden erosionsbeständig sein.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

RainerO

  • Gast
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #917 am: 19. März 2019, 15:13:44 »
Die unsägliche Äußerung dieser Eso-Tante enthält so viele Fehler in einer einzigen Zeile,
dass hier trefflich die Aussage bestätigt wird, dass man seitenweise Widerlegungen benötigt,
um nur einen einzigen unsinnigen Satz zu kontern.
Jede Partei hat wohl seine rechtwinkelig von der Realität Abgebogenen, der (vor allem esoterische)
Anteil dieser Typen ist bei den Grünen aber wohl am höchsten.

Belbo

  • Gast

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7684
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #919 am: 09. April 2019, 14:30:43 »
....und plötzlich  :skeptisch:

https://gj-nds.de/blog/2018/04/gesundheit-statt-globuli/

Wie jetzt, das ist ein Grund, die Grünen nicht zu mögen? Der Aufruf ist zwar nicht an allen Stellen sehr beholfen formuliert, aber trifft doch den Kern. Die beste Idee war zweifellos:
Zitat
– Klare Deklaration der Inhaltsstoffe homöopathischer Mittel und ihrer Konzentration
Aber bitte in SI-Einheiten und nicht in "Verdünnungsstufen"!  :teufel


Belbo

  • Gast
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #920 am: 09. April 2019, 14:34:56 »
....und plötzlich  :skeptisch:

https://gj-nds.de/blog/2018/04/gesundheit-statt-globuli/

Wie jetzt, das ist ein Grund, die Grünen nicht zu mögen? Der Aufruf ist zwar nicht an allen Stellen sehr beholfen formuliert, aber trifft doch den Kern. Die beste Idee war zweifellos:
Zitat
– Klare Deklaration der Inhaltsstoffe homöopathischer Mittel und ihrer Konzentration
Aber bitte in SI-Einheiten und nicht in "Verdünnungsstufen"!  :teufel


Keine Ahnung was Du da jetzt an Strohmännern hineininterpretieren möchtest, um Deine Vorurteile zu bestätigen, ich finde die Aussagen positiv.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7684
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #921 am: 09. April 2019, 14:44:37 »
Ist Dir irgendwie nicht gut, Belbo?

RainerO

  • Gast
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #922 am: 09. April 2019, 14:48:10 »
@ Belbo
Peiresc wundert sich doch nur, dass ein durchaus positiv zu wertender Beitrag der Grünen Jugend in einem Thread verlinkt wird,
der sich mit abseitigen Äußerungen dieser Partei beschäftigt. Wenn die Jungen Grünen in diesem Tenor weitermachen, ist das gut.
Es ist sicher kein Grund, die Grünen deswegen nicht zu mögen.

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1468
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #923 am: 09. April 2019, 15:28:10 »
Finde den Artikel auch gut, aber lesen kann man ihn kaum:
Zitat
Dazu gehört, dass der*die Heilpraktiker*innen-Anwärter*in das 25.Lebensjahr vollendet haben muss
***Jedenfalls*fällt*es*mir*schwer***,
Ist aber besser als:
"Dazu gehört, dass dex Heilpraktikex-Anwärtex das 25.Lebensjahr vollendet haben muss"  :grins2:
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3570
  • Reptiloid
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #924 am: 09. April 2019, 15:33:01 »
Ändert das eigentlich irgendetwas, wenn das Einstiegsalter in die Quacksalberei erhöht wird?
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Belbo

  • Gast
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #925 am: 09. April 2019, 17:42:56 »
Zitat
Ist Dir irgendwie nicht gut, Belbo?

Weil ich mich freue, dass auch bei den Grünen  ein Realitätsbezug anfängt? Doch auch wenn es für einige irritierend ist, dass die eingefahrenen Beissreflexe nicht mehr funktionieren.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7684
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #926 am: 09. April 2019, 17:51:52 »
Ändert das eigentlich irgendetwas, wenn das Einstiegsalter in die Quacksalberei erhöht wird?
Ich glaube eher nein. Ich kenne keine statistische Erhebungen (wer kennt die schon, gibt es die?), aber Twens dürften vermutlich die Ausnahme sein. Ein Heilpraktiker, der nicht eine gewisse Seriosität ausstrahlt, wird auf Dauer keine Kunden haben, und das salbungsvolle Gequatsche muss man auch erst lernen.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9072
  • Friedensforscher
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #927 am: 19. September 2019, 14:50:03 »
Weil hier ja so gerne über Frau Künast geschimpft wurde: Das Berliner Landgericht hat nun abgesteckt, welche Schmähungen zumutbar sind.

Zitat
Denn das entschied am 9. September: „Der Kommentar ,Drecks Fotze‘ bewegt sich haarscharf an der Grenze des von der Antragsstellerin noch Hinnehmbaren“ (Az: 27 AR 17/19).

Zitat
Die Forderung, sie als „Sondermüll“ zu entsorgen, habe „Sachbezug“. Attribute wie „Stück Scheiße“, „Schlampe“ sowie „Geisteskranke“ wurden als „Auseinandersetzung in der Sache“ gewertet.

https://www.morgenpost.de/berlin/article227129109/Renate-Kuenast-bei-Facebook-uebel-beschimpft-Fuer-Berliner-Gericht-hinnehmbar.html

Man muss Frau Künast nicht mögen, um diese Einschätzung des Gerichts unangemessen zu finden.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7684
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #928 am: 19. September 2019, 15:22:58 »
Da gibts noch einen Link, der zu Textfragmenten aus dem Gerichtbeschluss führt
https://www.morgenpost.de/berlin/article227131419/Warum-das-Berliner-Landgericht-diese-zehn-Beschimpfungen-gegen-Renate-Kuenast-zulaessig-findet.html

(:augenkrebs:)

z. B.
Zitat
„Ferck du Drecksau“

„Der Kommentar ‘Ferck du Drecksau’ steht in unmittelbarem Zusammenhang zu dem Post und nimmt Bezug auf den dort wiedergegebenen Zwischenruf der Antragstellerin. In diesem Zusammenhang stellt die Äußerung ‘Ferck du Drecksau’ keine Beleidigung dar, wobei der unbefangene Durchschnittsleser nicht erkennen kann, was der Verfasser mit ‘Ferck’ hat schreiben wollen. Es kann ’verrecke’ sein, wie dies die Antragstellerin meint, zwingend ist dies aber nicht, es kann ebenso gut auch ‘Ferckel’ sein.“

 :crazy
Dieser Text ist ein Missbrauch der deutschen Sprache. Es gibt offenbar einen Berufsstand in Deutschland, dem alles erlaubt ist: Richter.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9072
  • Friedensforscher
Re: Manchmal fällt es leicht, die Grünen nicht zu mögen
« Antwort #929 am: 19. September 2019, 15:46:58 »
Dieser Text ist ein Missbrauch der deutschen Sprache. Es gibt offenbar einen Berufsstand in Deutschland, dem alles erlaubt ist: Richter.

Ich bin ja schon so gespannt, wie der nächste Polizist reagiert, den ich derart betitele.

HoGeSatzbau hat da mal was vorbereitet:



https://twitter.com/hogesatzbau/status/1174606202212376576
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.