Psiram Forum

Deutsch => SPAM => Thema gestartet von: Pm am 23. Februar 2012, 23:57:23

Titel: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 23. Februar 2012, 23:57:23

Wie kann es denn sein, dass hier niemand was gegen www.XXXX.de unternimmt. Es kann doch unmöglich wahr sein, dass dort ein "Perpetuum mobile" verkauft wird, und die Oberstaatsanwaltschaft in München das weiß, ohne was dagegen zu unternehmen.

Das sollte unbedingt in den entsprechenden Artikel, oder ist man hier jetzt unter die Perpetuum mobile Gläubigen gegangen ?

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 00:00:46
Klar, Weidi. Nachdem Esowatch ja sogar als Beleg für die Funktionsfähigkeit des PM herbeigezogen wird muss es wohl so sein.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Averell am 24. Februar 2012, 00:08:09
Hoffentlich ist heute nicht Murmeltiertag...
Dann wird das nie aufhören... :-[
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 00:17:24
Also stimmt es, dass die Oberstaatsanwaltschaft München Weidi gewähren läßt, wenn er den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft, aber in dem Esowatchartikel findet das keine Erwähnung ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 00:19:15
Hoffentlich ist heute nicht Murmeltiertag...
Dann wird das nie aufhören... :-[

genau wie Weidis Perpetuum mobile, oder ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 00:20:31
Für eine Erwähnung im Artikel müssten wir das Gerät erst selbst testen. Alternativ geht auch der wissenschaftliche Beirat der GWUP.

Dann darfst du in deine Pressemeldungen schreiben "Von den skeptischsten Skeptikern der Welt getestet und für gut befunden".
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Nogro am 24. Februar 2012, 00:24:15
Soll der Weidi das Ding doch verkaufen, andere machen es doch auch:
http://www.die-wundertaetige-medaille.de/?gclid=CPS17O31tK4CFQpD3wodyGwhQw (http://www.die-wundertaetige-medaille.de/?gclid=CPS17O31tK4CFQpD3wodyGwhQw)
Das eine ist genauso ein Nonsens wie das andere.
(Entschuldigt, dass ich die Medaille mal wieder ausgegraben habe)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 00:31:00
Für eine Erwähnung im Artikel müssten wir das Gerät erst selbst testen. Alternativ geht auch der wissenschaftliche Beirat der GWUP.

Dann darfst du in deine Pressemeldungen schreiben "Von den skeptischsten Skeptikern der Welt getestet und für gut befunden".

Also auf www.XXXX.de steht, dass jedermann zu einer Vorführung eingeladen ist, und das gilt vor allem für die GWUP. Warum die das bloß nicht wollen. hmm ?

Ausserdem ist das ja keine Pressemeldung, sondern eine offizielle Firmenseite. Wie kann es da sein, dass die Oberstaatsanwaltschaft München nichts dagegen unternimmt, wenn es nicht wahr wäre. Sind die Bayern echt solche Deppen ?

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 00:45:24
Weidi, du musst dringend zwei Sachen lernen:

1. Du stellst die Behauptung auf, also hast du die Bringschuld.
2. Wenn jemand nicht widerspricht, ist das noch lange keine Zustimmung.

Also, mach deine Hausaufgaben.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 00:49:11
Weidi, du musst dringend zwei Sachen lernen:

1. Du stellst die Behauptung auf, also hast du die Bringschuld.
2. Wenn jemand nicht widerspricht, ist das noch lange keine Zustimmung.

Also, mach deine Hausaufgaben.

Die GWUP ist herzlich zu einer Vorführung eingeladen, und das ist keine Behauptung sondern eine Tatsache,
und die Oberstaatsanwaltschaft muss auch reagieren, wenn sie Gefahr im Verzug sieht, dass Leute betrogen werden
und das ist auch eine Tatsache.  

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Averell am 24. Februar 2012, 00:52:54
Bist Du eigentlich schon Pirat?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 24. Februar 2012, 01:01:53
Zahnstocherpirat, aber Weidis großer Bruder hört das nicht gerne.

(http://www.kinderexperten.de/ebay/images-fest/Spiegelburg/sharky/400/SSH_281.jpg)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 01:08:10
also findet es Esowatch nicht nötig zu erwähnen, dass selbst die Oberstaatsanwaltschaft München nichts dagegen unternimmt, wenn Weidi den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft ?

Die stecken bestimmt mit Weidi unter einer Decke und Wulff krieg dafür Provision. Ja die Welt ist pöse, pöse, pöse.


Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Wiesodenn1 am 24. Februar 2012, 01:13:46
Zitat
und die Oberstaatsanwaltschaft muss auch reagieren, wenn sie Gefahr im Verzug sieht, dass Leute betrogen werden

Hat denn schon jemand ein Auftriebskapillar gekauft und wie hoch ist der Anschaffungspreis?

Wenn der Wert nicht hoch ist wird der Staatsanwalt auf einen Strafantrag eines Geschädigten warten.

Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Dr. Ici Wenn am 24. Februar 2012, 01:22:12
Das Auftriebskapilar hat einfach nicht die Größe für die STA.

So muss man das machen, dass man endlich verknackt wird:

http://blog.psiram.com/?s=hartmut+m%C3%BCller
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 01:33:04
Weidi, ich versteh dich ja. Bei den Piraten will niemand mehr mit dir spielen, in allen anderen Foren bist du gesperrt und du hast Langeweile. Zum Glück gibt es ja die Esowatcher, die sind immer für dich da, egal was du über sie für Geschichten verbreitest.

Aber so langsam wird es Zeit, dass du auch mal ein paar Realitäten wahrnimmst.

Du sitzt in einer winzigen Wohnung, hast kein Gewerbe angemeldet, deine HWCV ist in kenem Handelsregister eingetragen, es gibt keine Investoren, niemanden, der dich so beachtet, wie du es für angemessen halten würdest.
Jeder, mit dem du zu tun hast, durchschaut das auch sehr schnell und wendet sich von dir ab.
Das ist hart.
Und du versuchst es immer wieder. Mit immer den selben alten Sprüchen, die jeder schon kennt.
Du wirst dich irgendwann der Tatsache stellen müssen, dass dein Leben auf einem riesigen Haufen von schlechten Lügen steht. Das ist kein gutes Fundament.
Du wirst irgendwann erkennen müssen, dass du nichts als ein Töpfchen mit Wasser und ein paar Zahnstocher hast.
Kein Großkunde, der 20000 PMs gekauft hat.
Kein Bausch-Verlag.
Keine Susanne Elber in der Rübezahlstraße.
Keine schriftlichen Bestätigungen von irgendwelchen Wissenschaftlern.
Keine Bestätigung von der Stiftung Warentest oder den Grünen.

Es ist alles nur in deiner kleinen Welt so. Da draußen, außerhalb von deinen 4 kleinen Wänden, will das niemand wissen.

Niemand interessiert sich für dich und deine Ideen, die in deiner Realität so revolutionär aussehen.

Für den Rest der Welt bist du niemand. Oder höchstens jemand, über den man sich ab und zu lustig macht.

Nicht mal irgendeine Staatsanwaltschaft interessiert sich für dich. Weil du harmlos bist.

Aber wir sind natürlich weiterhin für dich da.
Nur eins musst du versprechen: Denk dir neue Argumente aus. Oder neue Geschichten. Sonst ziehen wir auch gelangweilt davon und du bist wieder ganz alleine.

Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 01:36:07
Aber der Oberstaatsanwalt in München unternimmt nichts dagegen dass Weidi den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft. Warum nur ? Wahrscheinlich gibt ihm der Wulff was ab !

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 01:44:19

Niemand interessiert sich für dich und deine Ideen, ...



Na ja, das ist dann wohl die Esowatch Logik. Jemand der solche Aufzählungen über einen anderen macht, der interessiert sich scheinbar schon sehr für den anderen.
Man kann also folgern, dass sich dieser dann selbst für einen "Niemand" hält, wenn er schreibt "Niemand interessiert sich... "

Man kann also sagen, Esowatch selbst ist der Meinung, dass sie sich als ein Heer von Niemanden empfindet.

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Dr. Ici Wenn am 24. Februar 2012, 01:46:18
Aber der Oberstaatsanwalt in München unternimmt nichts dagegen dass Weidi den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft. Warum nur ? Wahrscheinlich gibt ihm der Wulff was ab !
Mp

Dazu müsste man erst mal eines Verkaufen. Und dann eine Anzeige wegen Betruges bekommen. Das Anbieten von Unfug ist nicht strafbar. Genauso, wie Dummheit nicht strafbar ist.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 01:48:17
Das Auftriebskapilar hat einfach nicht die Größe für die STA.

So muss man das machen, dass man endlich verknackt wird:

http://blog.psiram.com/?s=hartmut+m%C3%BCller

ich glaube das reicht auch schon :


http://www.psiram.com


Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 01:52:11
Dazu müsste man erst mal eines Verkaufen. Und dann eine Anzeige wegen Betruges bekommen. Das Anbieten von Unfug ist nicht strafbar. Genauso, wie Dummheit nicht strafbar ist.


Natürlich versuchst du die Leser mit deinem Unfug zu betrügen, was natürlich nicht klappt, aber versuchter Betrug bleibt es doch :

http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Dr. Ici Wenn am 24. Februar 2012, 02:01:05
Dazu müsste man erst mal eines Verkaufen. Und dann eine Anzeige wegen Betruges bekommen. Das Anbieten von Unfug ist nicht strafbar. Genauso, wie Dummheit nicht strafbar ist.


Natürlich versuchst du die Leser mit deinem Unfug zu betrügen, was natürlich nicht klappt, aber versuchter Betrug bleibt es doch :

http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

Mp

Jaja, freilich. Und jetzt gehmer mal schlafen, ja?

Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Averell am 24. Februar 2012, 02:22:00
gn8!
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Graf Zahl am 24. Februar 2012, 03:07:00
..., und die Oberstaatsanwaltschaft muss auch reagieren, wenn sie Gefahr im Verzug sieht, dass Leute betrogen werden
und das ist auch eine Tatsache.  

Mp

Verstehe ich das gerade richtig, dass der Erfinder selbst hier zugibt, dass das ganze nur ein Betrug ist?
Dann weißt Du ja auch, warum sich niemand dafür interessiert.
Fall abgeschlossen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 03:17:31
Verstehe ich das gerade richtig, dass der Erfinder selbst hier zugibt, dass das ganze nur ein Betrug ist?
Dann weißt Du ja auch, warum sich niemand dafür interessiert.
Fall abgeschlossen.

Ist ja peinlich was für Typen Esowatch auf die Menschheit losläßt.

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: StarBurst am 24. Februar 2012, 03:45:20
Aber der Oberstaatsanwalt in München unternimmt nichts dagegen dass Weidi den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft. Warum nur ? Wahrscheinlich gibt ihm der Wulff was ab !

Mp

Weil es keine PM's gibt und du noch kein einziges verkauft oder gar gebaut hast? Wenn ich ne Seite über Elfen und Feen aufmache interessiert es den STA auch nicht.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Graf Zahl am 24. Februar 2012, 04:45:55
Verstehe ich das gerade richtig, dass der Erfinder selbst hier zugibt, dass das ganze nur ein Betrug ist?
Dann weißt Du ja auch, warum sich niemand dafür interessiert.
Fall abgeschlossen.

Ist ja peinlich was für Typen Esowatch auf die Menschheit losläßt.

Mp

Wir haben Dich nicht losgelassen und können Dich auch nicht daran hindern "am Rad zu drehen".
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Aulak am 24. Februar 2012, 10:32:08
Ist wieder Vollmond? ::)

Kann man nicht Weidis Bruder mal bitten, Weidi das Internet abzudrehen?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: C12 am 24. Februar 2012, 13:43:02
Ist wieder Vollmond? ::)

Kann man nicht Weidis Bruder mal bitten, Weidi das Internet abzudrehen?
ich glaube Weidi ist seiner Familie so dermaßen peinlich dass sie sich völlig von ihm losgesagt haben und ihn tunlichst ignorieren. Würd ich auch so machen  ::)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 14:38:32
Aber der Oberstaatsanwalt in München unternimmt nichts dagegen dass Weidi den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft. Warum nur ? Wahrscheinlich gibt ihm der Wulff was ab !

Mp

Weil es keine PM's gibt und du noch kein einziges verkauft oder gar gebaut hast? Wenn ich ne Seite über Elfen und Feen aufmache interessiert es den STA auch nicht.

Wenn die Staatsanwaltschaft nicht glauben würde dass es ein Pm ist, aber die HWCV es den Leuten als Pm verkauft, dann ist das versuchter Betrug und der ist strafbar, und die StA müsste was unternehmen. Steht so im Gesetz, zumindest in dem für zurechnungsfähige Menschen gültigem. Also bitte nicht immer wieder den selben Unsinn posten, das steht nämlich schon weiter oben.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 14:40:09
Ist wieder Vollmond? ::)

Kann man nicht Weidis Bruder mal bitten, Weidi das Internet abzudrehen?
ich glaube Weidi ist seiner Familie so dermaßen peinlich dass sie sich völlig von ihm losgesagt haben und ihn tunlichst ignorieren. Würd ich auch so machen  ::)

Na ja, immerhin kann der Weidi noch immer unter seinem Namen schreiben. Wie peinlich muss man aber seiner Familie erst sein, wenn man nur noch anonym im Netz auftreten kann ?  Wenn meine ich damit bloß ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: glatzkopf am 24. Februar 2012, 14:40:40
Zitat
Steht so im Gesetz, zumindest in dem für zurechnungsfähige Menschen gültigem
na schau mal an; da hast Du doch schon selber die Begründung
gegeben, daß es keinen Staatsanwalt juckt.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 14:42:31
Ist wieder Vollmond? ::)

Kann man nicht Weidis Bruder mal bitten, Weidi das Internet abzudrehen?

Wenn das nicht mal die Oberstaatsanwaltschaft schafft, obwohl Weidi mit deren Segen Perpetuum mobiles verkauft, wie soll es denn dann sein Bruder schaffen ? Denk doch mal nach.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 14:44:48
Zitat
Steht so im Gesetz, zumindest in dem für zurechnungsfähige Menschen gültigem
na schau mal an; da hast Du doch schon selber die Begründung
gegeben, daß es keinen Staatsanwalt juckt.


Aha, dann können Unzurechnungsfähige also mit dem Segen der StA unbehelligt Straftaten begehen. Ich weiß ja, dass die Esowatcher das so sehen, das kann man schließlich überall nachlesen, aber glaub mir, so ist es nicht.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 14:59:23
Weidi! Hallo! Klopfklopf! Jemand zu Hause?
Aufwachen!

Ich weiß doch, dass du nicht dumm bist. Warum stellst du dich dann so? Warum ist es dir so wichtig, für einen Vollidioten gehalten zu werden? Weil das besser ist als überhaupt keine Aufmerksamkeit zu bekommen?

Wo kein Kläger, da kein Richter. Fertig.

Keine Sau will dein PM haben, also wird auch niemand betrogen.

Versuchter Betrug ist kein Offizialdelikt. Die StA muss nicht handeln. Jemand muss betroffen sein und klagen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Averell am 24. Februar 2012, 15:02:57
Aber Stalking ist strafbar?! Ich wäre für ein Urteil welches Weidi untersagt, sich dem Forum auf weniger als 150m zu nähern!
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 15:15:38
Oder wir richten hier eine virtuelle psychiatrische Notaufnahme ein. Dann kann er sich bei Esowatch einweisen lassen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 15:16:57
Weidi! Hallo! Klopfklopf! Jemand zu Hause?
Aufwachen!

Ich weiß doch, dass du nicht dumm bist. Warum stellst du dich dann so? Warum ist es dir so wichtig, für einen Vollidioten gehalten zu werden? Weil das besser ist als überhaupt keine Aufmerksamkeit zu bekommen?

Wo kein Kläger, da kein Richter. Fertig.

Keine Sau will dein PM haben, also wird auch niemand betrogen.

Versuchter Betrug ist kein Offizialdelikt. Die StA muss nicht handeln. Jemand muss betroffen sein und klagen.

Wenn du mit keine Sau Esowatch meinst hast du recht. Ein Pm anzubieten, das keines ist, ist versuchter Betrug, und niemand muss klagen, denn damit ist im Gefahr im Verzug und die StA muss reagieren, wenn sie der Meinung ist, es wäre kein PM.

Ich weiß übrigends dass du dumm bist.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: zwingenberger am 24. Februar 2012, 15:43:23
Zitat
Ich weiß übrigends dass du dumm bist.

un isch weiss wo du wohns  :D

Ach, und noch was: ich weiß, wie man "übrigens" schreibt  :D ;D
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 15:46:47
Mein lieber Hans, dir geht es doch überhaupt nicht mehr um die Sache. Du willst Aufmerksamkeit. Und nur hier bekommst du sie noch. In der Sache hast du auch nichts zu bieten, weder eine Erfindung noch irgendwelche haltbaren Argumente. Deine Rechtsauffassung ist nachweisbar fehlerhaft.
Warum aber bist du so scharf auf diese negative Aufmerksamkeit?
Schau mal, alles was du in den letzten Jahren getan hast, war Leute zu ärgern, zu provozieren, mit schlechten Gedichten zu nerven, sie zu beschimpfen, wie gerade eben wieder, und irgendwie den Fokus auf deine Person zu richten. Wenn niemand mehr reagiert, fängst du von vorne an, anstatt etwas Neues zu liefern.
Warum machst du das? Denk doch bitte mal darüber nach.

Warum versuchst du es nicht mal damit, positive Aufmerksamkeit zu erlangen? Durch eine echte Leistung? Oder mach doch mal ein neues Video, das wäre schon mal etwas. Oder versuche, dir etwas Wissen über Physik und Mathematik anzueignen und die Leute damit zu beeindrucken, dass du ihnen vorrechnen kannst, warum du recht hast und sie nicht?
Wäre das nicht viel produktiver? Warum immer nur Krawall?

Weil du dich in der Rolle des ungeliebten Außenseiters wohler fühlst? Oder weil das die einzige Rolle ist, die dir die Gesellschaft, die dich ausgestoßen hat, noch zugesteht?

Du hast Talent, du hast Verstand. Benutze das doch bitte mal. Und dann wirst du sehen, dass das viel nachhaltiger, angenehmer und entspannender ist, als immer nur das bockige Kind zu spielen.
Du willst immer nur mit dem Kopf durch die Wand. Und wenn du keine Wand mehr findest, versuchst du, eine neue aufzubauen, nur um wieder dagegen zu rennen.
Das ist nicht gesund, Hans. Und es bringt dich nicht weiter. Du drehst dich immer nur im Kreis. Und je älter du wirst, um so tiefer verrennst du dich in diesem Teufelskreis. Wäre es nicht schöner, wenn du langsam damit anfangen könntest, aus diesem Kreis auszubrechen? Das ist nicht leicht, weil es Veränderung erfordert. Und die ist immer anstrengend.

Aber dann könntest du wenigstens irgendwann am Ende deinen Lebens sagen: Ja, ich habe etwas erreicht. Es war nicht umsonst.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Aulak am 24. Februar 2012, 15:48:04
  Wenn meine ich damit bloß ?

Pm

Den Pm natürlich, der hier anonym den Weidi gibt.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 15:56:28
Also dann halt nochmal, Esowatcher sind ja bekanntlich nicht die schnellsten.

Ich schlage vor, dass in den betreffenden Artikel reinkommt, dass Weidi mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft München ein Perpetuum mobile verkauft. Was genau versteht ihr denn daran nicht ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: zwingenberger am 24. Februar 2012, 16:04:44
"mit Wissen des Vormundschaftsgerichts" wäre vielleicht sinnvoller.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:08:20
na ja, dann ist Esowatch also der Meinung es ist nicht erwähnenswert, dass die HWCV ein Perpetuum mobile mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft
verkauft.  Was Esowatch doch für eine ausgewogene Berichterstattung betreibt.

LOL

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 24. Februar 2012, 16:09:17
Ich schlage vor, dass in den betreffenden Artikel reinkommt, dass Weidi mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft München ein Perpetuum mobile verkauft.
Haste dafür einen Nachweis, dass ermittelt wurde?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:12:44
Ich schlage vor, dass in den betreffenden Artikel reinkommt, dass Weidi mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft München ein Perpetuum mobile verkauft.
Haste dafür einen Nachweis, dass ermittelt wurde?

am besten du rufst einfach selber dort an, ist doch das glaubhafteste für dich, oder ?

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: zwingenberger am 24. Februar 2012, 16:13:33
na ja, dann ist Esowatch also der Meinung es ist nicht erwähnenswert, dass die HWCV ein Perpetuum mobile mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft
verkauft. 

Ja, genau.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 24. Februar 2012, 16:14:47
Ich schlage vor, dass in den betreffenden Artikel reinkommt, dass Weidi mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft München ein Perpetuum mobile verkauft.
Haste dafür einen Nachweis, dass ermittelt wurde?

am besten du rufst einfach selber dort an, ist doch das glaubhafteste für dich, oder ?

Mp
Ich würde wohl eher Nachfragen, ob du einen Freischein bekommen hast.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:21:22
Ich schlage vor, dass in den betreffenden Artikel reinkommt, dass Weidi mit Wissen der Oberstaatsanwaltschaft München ein Perpetuum mobile verkauft.
Haste dafür einen Nachweis, dass ermittelt wurde?

am besten du rufst einfach selber dort an, ist doch das glaubhafteste für dich, oder ?

Mp
Ich würde wohl eher Nachfragen, ob du einen Freischein bekommen hast.

ja gute Idee, dann mach mal.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 16:24:48
Seufz, er möchte also gerne weiterhin im Kleinkind-Modus bleiben. Na gut.

Hans, wenn du Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren bist, kannst du oder dein Anwalt Akteneinsicht beantragen.
Tu das bitte und lege Aktenzeichen und die genaue Anschuldigung vor.
Dann kommt das in den Artikel.

Nur dann!
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:28:10
Seufz, er möchte also gerne weiterhin im Kleinkind-Modus bleiben. Na gut.

Hans, wenn du Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren bist, kannst du oder dein Anwalt Akteneinsicht beantragen.
Tu das bitte und lege Aktenzeichen und die genaue Anschuldigung vor.
Dann kommt das in den Artikel.

Nur dann!

Du brauchst nur bei der OStA München anrufen und fragen, ob die wissen, dass die HWCV ein Pm verkauft und behauptet sie würden es wissen. Dann werden Sies dir schon sagen. Wenn dir noch niemand erklärt hat, wie man telefoniert, sag bescheid.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 16:33:06
HALLO HANS!

TU DAS WAS DA OBEN STEHT!

ENDE DER DURCHSAGE!

Ist das jetzt angekommen? Oder muss man es dir mit Hammer und Meißel in den Schädel klöppeln?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:39:32
HALLO HANS!

TU DAS WAS DA OBEN STEHT!

ENDE DER DURCHSAGE!

Ist das jetzt angekommen? Oder muss man es dir mit Hammer und Meißel in den Schädel klöppeln?

Also gut. Wir lernen telefonieren. Erste Aufgabe : Du musst ein Gerät finden, auf dem die Zahlen 0 - 9 zu finden sind und entweder auf den roten oder den grünen Knopf drücken. Wenn du dann einen Pfeifton hörst, gehts weiter, wenn der Fernseher angeht, einfach weitersuchen.

Sag bescheid, wenn du soweit bist.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 16:42:37
Sag mal Hans, eine Frage, die mich jetzt ganz persönlich interessiert:

Wie oft in deinem Leben hast du dadurch, dass du dich extrem dumm stellst, das erreicht, was du wolltest?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:50:23
Sag mal Hans, eine Frage, die mich jetzt ganz persönlich interessiert:

Wie oft in deinem Leben hast du dadurch, dass du dich extrem dumm stellst, das erreicht, was du wolltest?

Lieber Celsus,

jetzt geh mal zu einem Physiker und lass dir erklären, was es mit der Kapillar Technologie auf sich hat. Das ganze ist kein Mist, wie du scheinbar denkst. Macht ja nichts, du bist ja schließlich kein Physiker, aber du kannst einen fragen. Und jeder Physiker der Welt wird dir bestätigen, dass wenn der Schwimmer im Kapillar aufsteigt, dass man dann ein PM bauen kann, ohne weiteres. Also bitte tu uns beiden den Gefallen.

Danke schon mal

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Omikronn am 24. Februar 2012, 16:54:11
@celsus: Ich bewundere deinen Versuch Hans wirklich klarzumachen was Sache ist, nur sind das wahrscheinlich Perlen vor die Säue...
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:56:48
@celsus: Ich bewundere deinen Versuch Hans wirklich klarzumachen was Sache ist, nur sind das wahrscheinlich Perlen vor die Säue...
Na ja, vielleicht kann man ja doch mit ein paar hier vernünftig reden. Also Leute, last es euch gesagt sein, das Auftriebskapillar funktioniert.
Ich bitte euch wirklich, einen neutralen Physiker zu fragen, ehe wir dann weiterreden. Danke

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 24. Februar 2012, 16:57:41
Gibt es keine Pillen gegen Realitätsverlust?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 16:59:22
Gibt es keine Pillen gegen Realitätsverlust?

könntest du dich nicht hier raushalten, und lieber ein paar Versuche fälschen. Das kannst du doch viel besser.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 24. Februar 2012, 17:01:57
Gibt es keine Pillen gegen Realitätsverlust?

könntest du dich nicht hier raushalten, und lieber ein paar Versuche fälschen. Das kannst du doch viel besser.

Pm
Ja doof ne, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, dein Zahnstocher-PM auch mittels Versuch zu widerlegen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Averell am 24. Februar 2012, 17:05:20
Schau mal Weidi wenn selbst die hier zugeben, Mist gebaut zu haben, dann könntest Du doch vielleicht auch mal... ::)
http://www.n-tv.de/ticker/Wissenschaft/Elementarteilchen-doch-nicht-schneller-als-Licht-article5579946.html (http://www.n-tv.de/ticker/Wissenschaft/Elementarteilchen-doch-nicht-schneller-als-Licht-article5579946.html)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 17:05:43
Schau mal, Hans:
Die Bedingungen wurden dir genannt. Das sind die Spielregeln. Andere gibt es nicht. Auch nicht für dich. Und damit sind wir mit der Diskussion auch schon durch.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 17:06:51
Gibt es keine Pillen gegen Realitätsverlust?

könntest du dich nicht hier raushalten, und lieber ein paar Versuche fälschen. Das kannst du doch viel besser.

Pm
Ja doof ne, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, dein Zahnstocher-PM auch mittels Versuch zu widerlegen.

ja, doof für dich, denn dein Fake ist ja gründlich in die Hose gegangen.

Zitat : Esoterische Warn Welten : Wir stellen also fest: Das Experiment von Herrn Weidenbusch lässt sich reproduzieren.

http://esoterischewarnwelten.blogspot.com/2011/03/hat-herr-weidenbusch-doch-recht-teil-2.html

Macht ja nichts, jetzt können wenigstens alle sehen, was du so unter Realitätsverlust verstehst.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 17:07:48
@celsus: Ich bewundere deinen Versuch Hans wirklich klarzumachen was Sache ist, nur sind das wahrscheinlich Perlen vor die Säue...
Ich nenne es Beschäftigungstherapie.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 17:10:03
Schau mal, Hans:
Die Bedingungen wurden dir genannt. Das sind die Spielregeln. Andere gibt es nicht. Auch nicht für dich. Und damit sind wir mit der Diskussion auch schon durch.

Nein, die Spielregeln bestimmt der User, und der kann hier lesen, dass Esowatch sogar gefälschte Versuchsergebnisse ( siehe eins weiter oben )
ins Netz stellt, nur um Esowatch Kritiker mundtot  zu machen.

Geschweige denn einen Physiker befragen, ehe sie physikalische Stellungnahmen verbreiten.

Dass du Vernunft besitzt war wohl ein bisschen voreilig von mir.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 17:11:07
@celsus: Ich bewundere deinen Versuch Hans wirklich klarzumachen was Sache ist, nur sind das wahrscheinlich Perlen vor die Säue...
Ich nenne es Beschäftigungstherapie.

Schön gesagt. Esowatch empfindet es also als Beschäftigungstherapie, gefälschte Versuche ins Netz zu stellen

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 24. Februar 2012, 17:12:39
Uhi, das scheint ein größerer Schub zu sein.

Ps:
Es werden noch Wetten angenommen.
a.) Wann der Fred hier im Spam landet.
b.) Ab welcher Seitenzahl es Gedichte regnet.

Mein Tipp a=8 und b=12
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: zwingenberger am 24. Februar 2012, 17:21:09
Lieber Hans W.,

wenn sich Ihrer Verse schon kein Staatsanwalt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung angenommen hat, können Sie doch nicht erwarten, dass Sie mit Ihrer Erfindung ernstgenommen werden.

(argumentum a maiori ad minus) 
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 24. Februar 2012, 17:22:59
Ach so, Hans, du fühlst dich verletzt? Esowatch hat dir weh getan? Oder zumindest die Leute, die du für Esowatch hältst? Und nun möchtest du Genugtuung? Oder Wiedergutmachung?

Nun, das hast du selbst in der Hand. Du ganz alleine:

Zeige, dass du es besser kannst. Liefere bessere Versuche. Bessere Erklärungen.
Deine Behauptung - deine Initiative. Das ist alles, was zählt.

Worte sind nichts.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 17:26:46
Ach so, Hans, du fühlst dich verletzt? Esowatch hat dir weh getan? Oder zumindest die Leute, die du für Esowatch hältst? Und nun möchtest du Genugtuung? Oder Wiedergutmachung?

Nun, das hast du selbst in der Hand. Du ganz alleine:

Zeige, dass du es besser kannst. Liefere bessere Versuche. Bessere Erklärungen.
Deine Behauptung - deine Initiative. Das ist alles, was zählt.

Worte sind nichts.

Ach Celsus

ich fühl mich doch nicht verletzt, aber wenn sogar euer eigener Jungverein schreibt, dass Ihr  anonym gefälschte Versuche ins Netz stellt, dann
kann sich doch jeder Leser sein eigenes Urteil über euch bilden.

Oder?
Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: C12 am 24. Februar 2012, 17:38:40
weidi, dein angebliches pm funktioniert nicht. ich habs nachgebaut und bewiesen das du lügst :)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 17:42:52
weidi, dein angebliches pm funktioniert nicht. ich habs nachgebaut und bewiesen das du lügst :)


Ah der nächste Fälscher, der Lügner schreit. Wahrscheinlich hast du aus Versehen vergessen, ein Video davon zu machen.

Die Jung Watcher haben allerdings schon ein Video gemacht, und da hats funktioniert.

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: C12 am 24. Februar 2012, 17:50:58


Die Jung Watcher haben allerdings schon ein Video gemacht, und da hats funktioniert.

Mp
gib ma link alda :)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 24. Februar 2012, 17:52:32


Die Jung Watcher haben allerdings schon ein Video gemacht, und da hats funktioniert.

Mp
gib ma link alda :)

http://esoterischewarnwelten.blogspot.com/2011/03/hat-herr-weidenbusch-doch-recht-teil-2.html
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 00:16:09
Jetzt muss ich mal ne Lanze für Klausi R. brechen. Wie man auf dem Bild bei Esel***** sehen kann, macht der Mann einen durchaus gemütlichen Eindruck.

Es stellt sich daher die Frage, was treibt den Mann dazu, Knast zu riskieren, ohne dass dabei die Welt auch nur einen Milifuz besser wird '?

Und was bleibt als einzige Antwort ? Hmm, mal überlegen und Nasereib : genau, eine Frau !, was sonst.

Und welche ? Hmm, mal überlegen und Nasereib : genau, wahrscheinlich seine eigene Frau.

Und wer ist das ?

Genau, das ist Anja R.

Und wer ist Anja R. ?

Eine Frau, deren Körpermasse selbst Al Bundy erzittern lassen, und die somit beschlossen hat, dass die Welt bestraft werden muss, weil sie dicke Frauen
als Karrierehandicap betrachtet. Und der arme Klaus muss nun seine EDV Kenntnis bemühen, dass sämtliche Muttersöhnchen im Netz  die "Fat Any" als Übermutter anerkennen, und für sie den Beweis erbringen, dass Männer Sch.. sind.

Was also ist Esowatch ?

Die Vereinigung sämtlicher Muttersöhnchen im Netzt mit dem erklärten Ziel, schwer übergewichtige Frauen vor der Realität zu bewahren.

Also lasst mir bitte den Klausi R. in Ruhe, denn die wahre Triebfeder von Esowatch ist "Fat Any", und nicht Klausi, der wahrscheinlich nur keine Angst haben will, dass ihm seine " Fat Any"  im Schlaf den Hahn abdreht, was immer das auch sein soll.

Und Jungs von Esowatch, kleiner Rat  an Euch.  Euer Problem sind nicht Perpetuum mobiles, sonder Eure Muttis.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 25. Februar 2012, 00:21:58
Schau mal Hans, jetzt machst du das wieder. Weil dir keiner hier antwortet, musst du wieder negative Aufmerksamkeit erzeugen. Und das machst du am liebsten, indem du irgendwelche Leute beleidigst.
Man wird dich dadurch nicht mögen. Das ist keine Leistung. Und es trifft auch niemanden.

Warum nimmst du meinen Vorschlag nicht an und machst etwas produktives?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 00:42:30
Mich kann man nicht mit Lügen heilen.

aber mit gefälschten Versuchen schon, oder ?

Wenigstens weißt du immerhin, dass du Heilung brauchst, denn warum solltest du sonst betonen, womit man dich nicht heilen kann ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 25. Februar 2012, 01:18:57
Mir fällt gerade auf, dass du deine gesamte Bestätigung aus Dingen beziehst, die nicht geschehen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 01:25:57
Mir fällt gerade auf, dass du deine gesamte Bestätigung aus Dingen beziehst, die nicht geschehen.

Real durchgeführte Versuche sind geschehen, zumindest in meiner Welt.

Was könnte dich denn dazu bewegen, dass du die Realität als real hin nimmst.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: 71hAhmed am 25. Februar 2012, 01:27:22
Mir fällt gerade auf, dass du deine gesamte Bestätigung aus Dingen beziehst, die nicht geschehen.

Passt doch, Energie aus dem Nichts. (http://184.82.33.122/forum/images/smilies/devil-smiley-019.gif)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 01:35:30



Zyniker,der: Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.

Read more: http://forum.psiram.com/index.php?topic=8143.new#ixzz1nKy5LEoE

guter Beitrag, aber ein Zyniker ist ein Mensch, der den Preis von allem kennt aber den Wert von Nichts.

Oscar Wilde

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: 71hAhmed am 25. Februar 2012, 01:57:41


guter Beitrag, aber ein Zyniker ist ein Mensch, der den Preis von allem kennt aber den Wert von Nichts.

Oscar Wilde

Pm


Macht so glaube ich mehr Sinn:

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt.“

Oscar Wilde

Bierce gefällt mir besser.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 25. Februar 2012, 02:01:18
Real durchgeführte Versuche sind geschehen, zumindest in meiner Welt.
...
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 02:03:53
Real durchgeführte Versuche sind geschehen, zumindest in meiner Welt.
...

Sag uns einfach womit man dich heilen kann, und wie werdens versuchen, versprochen.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Graf Zahl am 25. Februar 2012, 02:21:59
Isser jetzt auf der stillen Treppe? :police:
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 02:27:02
Schau mal Hans, Warum nimmst du meinen Vorschlag nicht an und machst etwas produktives?

Ach Klaus

kann man etwas Produktiveres machen als Energie aus den Nichts ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 02:31:28
Isser jetzt auf der stillen Treppe? :police:

Wenn man jemanden vorhält, er wäre ein Muttersöhnchen, dann ist es für diesen eine schlechte Verteidigung, wenn sich der dann für einen Graf hält, der irgendwie immer noch gestillt wird.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: 71hAhmed am 25. Februar 2012, 03:29:02
Bierce gefällt mir besser.
Mir auch, aber warum kennt dann jeder Wilde, aber keiner Bierce ?

Weil er zu realistisch ist. Lichtenberg kennt ja auch nicht jeder.

Vielleicht, ist  Bierce ins Esowatch Raster geraten,
Pm

Muss ich das mit dem Raster jetzt verstehen? Vielleicht erklärst du mir das.


Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 25. Februar 2012, 04:21:58
Bierce gefällt mir besser.
Mir auch, aber warum kennt dann jeder Wilde, aber keiner Bierce ?

Weil er zu realistisch ist. Lichtenberg kennt ja auch nicht jeder.

Vielleicht, ist  Bierce ins Esowatch Raster geraten,
Pm

Muss ich das mit dem Raster jetzt verstehen? Vielleicht erklärst du mir das.




Stell dir mal vor, was Esowatch seinerzeit über Jesus geschrieben hätte :

Das klänge ungefähr so :

Ein Jude, der behauptet er wäre der Sohn Gottes und seine Mutter sei immer noch Jungfrau.  => Esowatch Kategorie "Betrüger"

Was also denkst du, hätte Esowatch erst über Lichtenberg geschrieben. Hätte der Esowatch noch erlebt, wäre er nicht mal 25 geworden.


Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: hamer_nein_danke am 25. Februar 2012, 14:54:21
als Esowatcher ist meine private Meinung zu Jesus und Religion generell (egal welche) - sie ist nichts anderes als des Menschen Wunsch, für alles komplizierte eine einfache Lösung zu haben. Bevor ich mich mit der Evolutionstheorie auseinandersetze (kostet viel Lesen und Denken) nehme ich lieber die Bibel - da kriege ich ein ganzes Universum in 6 Tagen + 1 Tag Pause um über den Müll nachzudenken...

Und Jesus speziell? Na - der ist der uneheliche Sohn von Maria und X (nach Stand der Wissenschaft gehören zum Kindermachen immer zwei... und das war auch schon vor 2012 Jahren so... Klapperstörche und Engel sind zwar witzig - aber wenn das heute jemand erzählen würde.... dann wären heute viele Jesusse oder Jesuuus unterwegs
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: StarBurst am 26. Februar 2012, 05:07:28
http://www.hwcv.de/ ist offline. Herr Weidenbusch erklären sie sich!
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: PaulPanter am 26. Februar 2012, 15:58:15
Eine neue Intrige, inszeniert von den Eselswatchern?  ;D
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Wiesodenn1 am 26. Februar 2012, 16:55:09
Eine neue Intrige, inszeniert von den Eselswatchern?  ;D

Oder von Nötzel gegrillt (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dienstwagen-scherz-mit-oberstaatsanwalt-noetzels-grill-1.1142354).
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 17:51:37
http://www.hwcv.de/ ist offline. Herr Weidenbusch erklären sie sich!

Echt, warum lese ich dann da, dass die Oberstaatsanwaltschaft München nichts dagegen unternimmt, obwohl dort steht, die HWCV verkauft mit ihrem Wissen ein Perpetuum mobile.

Mp
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 17:55:01
Auf meiner Website steht, dass der Papst schwul ist und zwei uneheliche Kinder hat.
Aber er unternimmt nichts dagegen.
Also wird es wohl stimmen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: hamer_nein_danke am 27. Februar 2012, 17:55:44
das steht da aber nicht. Und lesen ist natürlich auch eine Kunst:

"Man müßte nur mittels der Apparatur der Fakultät zeigen, dass es ( ... das Auftriebskapillar ) funktioniert, um den Energieerhaltungssatz zu falsifizieren"

Also auf Deutsch: Zeig doch dem Herrn das Dingens und wenn es dann funktioniert - dann...

Aber er hat mit keinem Wort BESTÄTIGT... aber wen juckt das schon ausser denjenigen, der sich da was reininterpretiert...
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:00:43
Auf meiner Website steht, dass der Papst schwul ist und zwei uneheliche Kinder hat.
Aber er unternimmt nichts dagegen.
Also wird es wohl stimmen.

gib doch mal den link alda
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:04:55
das steht da aber nicht. Und lesen ist natürlich auch eine Kunst:

"Man müßte nur mittels der Apparatur der Fakultät zeigen, dass es ( ... das Auftriebskapillar ) funktioniert, um den Energieerhaltungssatz zu falsifizieren"

Also auf Deutsch: Zeig doch dem Herrn das Dingens und wenn es dann funktioniert - dann...

Aber er hat mit keinem Wort BESTÄTIGT... aber wen juckt das schon ausser denjenigen, der sich da was reininterpretiert...

ja, wenn man lesen kann, dann liest man, dass ein Vorstandsmitglied der E.ON sagt, das ist ein Kündigungsgrund für einen Dekan, außerdem gehts hier ja darum, dass die Oberstaatsanwaltschaft München nichts dagegen unternimmt, dass dort steht, dass die HWCV mit ihrem Wissen ein Perpetuum mobile verkauft, obwohl sie was unternehmen müsste, wenn es nicht stimmen würde.

Ausserdem wird ja bereits bei den bekannten und bestätigten Versuchen im Netz schon Energie aus dem Nichts gewonnen, was man aber natürlich nicht versteht, wenn man im Kopf schon Nichts hat.

PM
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 18:06:34
Auf meiner Website steht, dass der Papst schwul ist und zwei uneheliche Kinder hat.
Aber er unternimmt nichts dagegen.
Also wird es wohl stimmen.

gib doch mal den link alda

http://bit.ly/xxVQN4
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 18:07:36
dass die STFU mit ihrem Wissen ein Perpetuum mobile verkauft, obwohl sie was unternehmen müsste, wenn es nicht stimmen würde.

Na zum Glück verkaufst du ja kein Perpetuum Mobile.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:12:19
Auf meiner Website steht, dass der Papst schwul ist und zwei uneheliche Kinder hat.
Aber er unternimmt nichts dagegen.
Also wird es wohl stimmen.

gib doch mal den link alda

http://bit.ly/xxVQN4

ja celsus, wahrscheinlich hast du aus Versehen vergessen, deinen Namen und deine Anschrift drunter zu setzen. kann ja mal vorkommen

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Belbo zwei am 27. Februar 2012, 18:16:13
schwul
Pm

Verdrängung würde natürlich auch einiges erklären *grübel*
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:17:19
dass die STFU mit ihrem Wissen ein Perpetuum mobile verkauft, obwohl sie was unternehmen müsste, wenn es nicht stimmen würde.

Na zum Glück verkaufst du ja kein Perpetuum Mobile.

Celsus, so blöd kannst du doch gar nicht sein, dass du nicht weißt, dass Esowatch gerade heftig abschmiert und noch heftiger aufschlagen wird.

du siehst bereits beim aller ersten Versuch -> http://www.youtube.com/watch?v=oB2JUq8tXl0 , dass bereits hier Energie aus dem Nichts
gewonnen wird, weil der Schwimmer an potentieller Energie zunimmt. Frag doch endlich einen Physiker oder nimm das Angebot der HWCV an, und schau dir ne Vorführung an. Gerne auch anonym. Da kommst du am besten als Supermann verkleidet, oder als Troll,  denn bei letzterem brauchst du dich nicht mal umziehen.

LOL

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:18:53
schwul
Pm


Verdrängung würde natürlich auch einiges erklären *grübel*



genau, aber was ich gerne wissen würde ist, wie verdrängt man eigentlich, dass die OStA nichts dagegen unternimmt und besonders die Esowatcher zu einer Vorführung eingeladen werden.

PM
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Belbo zwei am 27. Februar 2012, 18:19:20
...vielleicht auch desswegen diese Kapillarfixierung.... ;D
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:27:54
...vielleicht auch desswegen diese Kapillarfixierung.... ;D

Hey Leute, und ich sags euch nicht ungern. ihr stinkt hier mega mäßig ab, denn bereits hier  http://www.youtube.com/watch?v=oB2JUq8tXl0 wird schon  Energie aus dem Nichts gewonnen.
 
PM
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: hamer_nein_danke am 27. Februar 2012, 18:29:54
von solchen Filmchen gibt es millionen - seltsam, wo doch alles unterdrückt wird - noch seltsamer, das man im Geschäft nichts davon kaufen kann. Weil immer (!!!) noch an den letzten Details gearbeitet wird und dazu braucht man ETWAS Kleingeld.... also alles gaaaanz easy
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 18:30:43
Hänschen, du bist putzig.

Meine PMs sind besser: http://www.youtube.com/watch?v=287qd4uI7-E
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Aulak am 27. Februar 2012, 18:32:05
Komisch, dass kein Investor da drauf springt, wenn es funktionieren würde, hätte sich der Erfinder längst ne goldene Nase verdient damit.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:38:21
Komisch, dass kein Investor da drauf springt, wenn es funktionieren würde, hätte sich der Erfinder längst ne goldene Nase verdient damit.


Woher weißt du denn, dass noch niemand in die Kapillar Technologie investiert hat ?

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:40:32
Hänschen, du bist putzig.

Meine PMs sind besser: http://www.youtube.com/watch?v=287qd4uI7-E

Ja Celsus,

wie ich schon geschrieben habe. du stinkst ab.

Hier wird Energie aus dem Nichts gewonnen http://www.youtube.com/watch?v=oB2JUq8tXl0 und sogar die Mini Esowatcher habens kapiert, nur du nicht, was heißt, dass du ein absoluter Hohlkopf sein musst, denn sogar der Nachwuchs aus den eigenen Reihen einsieht.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 18:40:54
Das ist doch logisch:
 
Bisher hat niemand behauptet, dass er investiert hat.
Niemand hat der Behauptung widersprochen, dass es keinen Investor gibt.

Nach deiner Logik ist das damit endgültig geklärt.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 18:44:28
sogar die Mini Esowatcher habens kapiert, nur du nicht, was heißt, dass du ein absoluter Hohlkopf sein musst, denn sogar der Nachwuchs aus den eigenen Reihen einsieht.

Aber Hänschen, ich muss das überhaupt nicht kapieren. Hauptsache, deine Kunden verstehen das.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:48:35
Das ist doch logisch:
 
Bisher hat niemand behauptet, dass er investiert hat.
Niemand hat der Behauptung widersprochen, dass es keinen Investor gibt.

Nach deiner Logik ist das damit endgültig geklärt.

Du kannst gerne glauben was du willst, aber es ist schon reichlich in die Technologie investiert worden und es läuft gut. Investoren trauen komischerweise der Oberstaatsanwaltschaft mehr, als Esowatch. Wahrscheinlich, weil die ein Impressum haben.

Du Kasper.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Pm am 27. Februar 2012, 18:50:22
sogar die Mini Esowatcher habens kapiert, nur du nicht, was heißt, dass du ein absoluter Hohlkopf sein musst, denn sogar der Nachwuchs aus den eigenen Reihen einsieht.

Aber Hänschen, ich muss das überhaupt nicht kapieren. Hauptsache, deine Kunden verstehen das.

Ach Klausi,

da haben wir dein Problem. Du denkst, du musst es nicht kapieren, weil du ein freier Mensch bist, das Netz denkt du kannst es nicht kapieren, weil du zu blöd bist.

Pm
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 18:56:47
da haben wir dein Problem. Du denkst, du musst es nicht kapieren, weil du ein freier Mensch bist, das Netz denkt du kannst es nicht kapieren, weil du zu blöd bist.

Pm

Dieser Aussage habe ich niemals widersprochen, also muss das wohl stimmen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Belbo zwei am 27. Februar 2012, 18:58:43
...und celsus, die Stiftung Warentest auch nicht, also stimmts doppelt!
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 19:00:23
...und celsus, die Stiftung Warentest auch nicht, also stimmts doppelt!

Eben. Und die Staatsanwaltschaft habe ich jetzt auch informiert. Ebenfalls kein Widerspruch.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: hamer_nein_danke am 27. Februar 2012, 19:01:10
ich habe die GalFö informiert, das deren Antrieb enttarnt wurde!
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 27. Februar 2012, 19:02:42
Du kannst gerne glauben was du willst, aber es ist schon reichlich in die Technologie investiert worden und es läuft gut. Investoren trauen komischerweise der Oberstaatsanwaltschaft mehr, als Esowatch. Wahrscheinlich, weil die ein Impressum haben.

Du Kasper.

Pm

Wäre es dann nicht langsam mal Zeit, dass du dir einen Gewerbeschein besorgst?
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: YorkTown am 27. Februar 2012, 19:04:52
Zitat von: Pm

... Du Kasper.

... das Netz denkt du kannst es nicht kapieren, weil du zu blöd bist.

Seufz. Es reicht mal wieder.
Diese Postings sind zwar furchtbar lustig, aber wenig konstruktiv und die Beleidigungen nicht akzeptabel. Bitte tobe diese Schübe woanders aus.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Chris224 am 28. Februar 2012, 05:47:11
@YorkTown:

Bin zwar kein Physiker, aber nur weil sich was bewegt heißt noch lange nich dass es Energie erzeugt.

Wenn er wirklich Mut gehabt hätte, hät er es ja auch in nem Kalorimeter testen können. bzw. den Versuch "in einem Kalorimeter" aufbauen. Die gibts auch in ganz groß siehe
 http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTxIbdvG02MdAc4YvJB3X3QA-HFfeE1keISAIZ7JWjdYcqY1Z-2

Dann könnte man sagen ob Energie aus nix erzeugt wird oder ob es die aus der Umgebung zieht.
Dann wärs ein Energieumwandler, wie mein Auto, zwar ein seltsamer aber meinetwegen.

Vorrausgesetz: das Filmchen vom Anfang stimmt.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: celsus am 28. Februar 2012, 12:16:40
@YorkTown:

Bin zwar kein Physiker, aber nur weil sich was bewegt heißt noch lange nich dass es Energie erzeugt.

Wenn er wirklich Mut gehabt hätte, hät er es ja auch in nem Kalorimeter testen können. bzw. den Versuch "in einem Kalorimeter" aufbauen. Die gibts auch in ganz groß siehe
 http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTxIbdvG02MdAc4YvJB3X3QA-HFfeE1keISAIZ7JWjdYcqY1Z-2

Dann könnte man sagen ob Energie aus nix erzeugt wird oder ob es die aus der Umgebung zieht.
Dann wärs ein Energieumwandler, wie mein Auto, zwar ein seltsamer aber meinetwegen.

Vorrausgesetz: das Filmchen vom Anfang stimmt.

Lass mal gut sein Chris. Es handelt sich hier eher um einen Fall von Erzeugung alternativer Realität. Energie ist da nicht im Spiel.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: StarBurst am 28. Februar 2012, 16:43:20
Herr Weidenbusch, ich bin daran interessiert eines ihrer Weidenbusch'schen Perpetuum mobiles™ zu erwerben. Bitte unterbreiten sie mir einen Kostenvoranschlag und teilen sie mir die Vertrags- und Liefermodalitäten mit.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Chris224 am 28. Februar 2012, 19:34:16
@celsus:

Is jut.

Last comment:
 
Newton und Einstein würden sich im Grab rumdrehen.

Mehrmals.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Dr. Ici Wenn am 28. Februar 2012, 19:36:52

Newton und Einstein würden sich im Grab rumdrehen.
Mehrmals.

Das dürfte auch der einzige Weg zum PM sein, deren Rotationsenergie dann abzugreifen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Wiesodenn1 am 28. Februar 2012, 19:47:43
Es geht auch so:

(https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-snc7/316555_10150977489690377_212641675376_21644392_182659645_n.jpg)
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Chris224 am 28. Februar 2012, 19:58:05
@Dr. Ici Wenn:

O mann. Wart bis ich wieder Luft krieg.

Ich stell mir des grad bildlich vor.

Wie willst das mit der Aufhängung machen?

Etwa so wie wiesodenn1 so meint? ;D ;D ;D
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Belbo zwei am 28. Februar 2012, 20:07:57
Da werden in den ottobrunner Chinarestaurants wohl bald die Katzen knapp. ;D
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Dr. Ici Wenn am 28. Februar 2012, 20:13:15
Wie willst das mit der Aufhängung machen?
Etwa so wie wiesodenn1 so meint? ;D ;D ;D

Das überlass ich mal den Ingenieuren, denen fällt bestimmt was ein. Irgendeine Grab-Dreh-Kopplung. Als Auslöser stell ich mir kleine Auftriebskapillare in unauffälligem Grabkerzen-Design auf den Gräbern vor, das müsste als Trigger reichen.
Titel: Re: Das Auftriebskapillar
Beitrag von: Chris224 am 28. Februar 2012, 20:56:19
@Dr. Ici Wenn:

Ich bin echt kein böser Mensch, will dem ja nur helfen selbst drauf zu kommen.

Deshalb hier n link für Pm bezüglich Hydrostatik und deren manchmal kuriosen Effekten.

http://rationalwiki.org/wiki/Perpetual_motion

Vielleicht guckt er ja nochmal rein.

Der war trotzdem gut. Is lustig hier bei euch. Lachen soll ja auch gegen Zauberei und Flüche schützen. Hab ich mal in so nem Eso Buch gelesen.
Aber sonst verstehn die ja net so Spaß.

Gruß Ch.

Muss jetz mit Wau raus, der hat eben vielleicht komisch geguckt.