Psiram Forum

Deutsch => Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel => Thema gestartet von: Groucho am 23. November 2016, 21:47:24

Titel: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Groucho am 23. November 2016, 21:47:24
http://www.maz-online.de/Brandenburg/Trotz-Insolvenz-Ex-Minister-Krause-glaubt-an-Comeback (http://www.maz-online.de/Brandenburg/Trotz-Insolvenz-Ex-Minister-Krause-glaubt-an-Comeback)

Eigentlich gehört die MAZ gleich mit ins Wiki:

Zitat
Wegen ihrer vermeintlichen Masselosigkeit sei diese Strahlung nicht für die Energiegewinnung geeignet, lautete die herrschende Lehrmeinung. Allerdings ist diese traditionelle Ansicht seit rund zehn Jahren überholt.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Nogro am 23. November 2016, 22:21:55
Eigentlich gehört die MAZ gleich mit ins Wiki:
Habe mal psiram "maz" gegoogelt, das Ergebnis ist überwältigend  ;D

Übrigens: Wegen ihrer vermeintlichen Masselosigkeit seien Photonen nicht für die Energiegewinnung geeignet, lautete die herrschende Lehrmeinung. Allerdings ist diese traditionelle Ansicht seit rund zehn Jahren überholt.  ::)
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: eLender am 24. November 2016, 00:19:44
Eigentlich gehört die MAZ gleich mit ins Wiki:

Wieso, die machen doch knallharten Investitions... ähm... Investigativjournalismus:

Zitat
Kritiker halten die Erwartungen dagegen für überzogen.

Nicht nur der Artikel ist eine Lachnummer. Hätte einer der Beteiligten nur mal kurz nach dem Namen Schubarth/Neutrino gegoogelt, dürfte so etwas gar nicht passieren. Gut, im Dorozän ist alles möglich.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Groucho am 23. Januar 2017, 21:43:24
https://www.aktuelle-nachrichten-online.eu/artikel/insolvenzverfahren-des-ex-ministers-glaubiger-von-ex-minister-krause-warten-auf-ihr-geld/3011570 (https://www.aktuelle-nachrichten-online.eu/artikel/insolvenzverfahren-des-ex-ministers-glaubiger-von-ex-minister-krause-warten-auf-ihr-geld/3011570)

Witzig ist: Auf der Originalseite der MAZ ist der Artikel verschwunden, 404. Mit der lokalen Suchfunktion der MAZ findet man auch nichts mehr zu "Günther Krause"
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 23. Januar 2017, 21:53:43
https://www.aktuelle-nachrichten-online.eu/artikel/insolvenzverfahren-des-ex-ministers-glaubiger-von-ex-minister-krause-warten-auf-ihr-geld/3011570 (https://www.aktuelle-nachrichten-online.eu/artikel/insolvenzverfahren-des-ex-ministers-glaubiger-von-ex-minister-krause-warten-auf-ihr-geld/3011570)

Zitat
Die versprochene Million Euro eines Geschäftspartners von Krause sind nicht wie angekündigt auf das Insolvenzkonto der Firma IBP in Kirchmöser geflossen.

Nein! Doch! Oh!

Cache: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:nAYTdZe4ZPgJ:www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Glaeubiger-von-Ex-Minister-warten-auf-ihr-Geld+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=us&lr=lang_de%7Clang_en

Zitat
Doch obwohl als Frist der 31. Dezember 2016 festgelegt wurde und Verwalter Sponagel daran erinnerte, kam kein Millionenbetrag auf dem Insolvenzkonto an, sondern gar nichts. Nach MAZ-Informationen wollte Schubart die erwähnte Neutrino-Million ursprünglich sogar schon vor der Gläubigerversammlung Ende August zahlen. Das geschah nicht. in der Sitzung äußerten mehrere Gläubiger erhebliche Zweifel daran, dass der Rückkauf wirklich gewollt ist.

Da hat Herr Krause etwas verwechselt. Ein Millionenbetrüger gibt nicht Betrügern Millionen sondern betrügt um Millionen.

Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: eLender am 23. Januar 2017, 21:58:16
Zitat
Die versprochene Million Euro eines Geschäftspartners von Krause ...

Das ist doch der Botschafter von ..ähm.. ich komm nich drauf.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 23. Januar 2017, 22:07:03
Archiviert (PDF)
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Groucho am 23. Januar 2017, 23:03:52
Archiviert (PDF)

Fein! Nur noch die Frage, warum das so schnell verschwand ...
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 23. Januar 2017, 23:18:31
Fein! Nur noch die Frage, warum das so schnell verschwand ...

Per Mail anfragen? Weil wir gerne im Neutrino-Artikel drauf verlinken wollten?
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Groucho am 23. Januar 2017, 23:31:52
Fein! Nur noch die Frage, warum das so schnell verschwand ...

Per Mail anfragen? Weil wir gerne im Neutrino-Artikel drauf verlinken wollten?

Probieren könnte man das, ja.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Nogro am 24. Januar 2017, 01:49:01
Ist er wieder oder noch da?
http://www.maz-online.de/Brandenburg/Trotz-Insolvenz-Ex-Minister-Krause-glaubt-an-Comeback (http://www.maz-online.de/Brandenburg/Trotz-Insolvenz-Ex-Minister-Krause-glaubt-an-Comeback)
Bei mir "linkt" er
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Groucho am 24. Januar 2017, 01:58:22
Bei mir "linkt" er

Der geht jetzt. Müsste mal nach Änderungen gucken. Vielleicht musste der Hausjurist erst sein OK geben.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 24. Januar 2017, 03:16:17
Es geht doch um diesen Artikel: http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Glaeubiger-von-Ex-Minister-warten-auf-ihr-Geld
Der ist weg.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: TheTruth am 09. März 2017, 15:14:46
Der ist wieder da - wurde überarbeitet !
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 25. Juni 2017, 17:01:34
Zitat
„Sie wissen ja, dass Politiker gut reden können“, sagt Jeanette Kernbach der MAZ. Monatelang habe sie vertraut und gehofft, monatelang. Nur einmal, für den Oktober 2014, habe ihr Chef das Gehalt überwiesen. Einen Monat später, also vor gut anderthalb Jahren, habe sie erstmals das Wort Neutrino gehört, also den Namen der Firma, auf deren Geschäftsidee und Aktienpaket Günther Krause seine Erwartungen an eine großartige Zukunft knüpft. Wie die MAZ berichtete, hat Günther Krause der Insolvenzverwalterin ein Aktienpaket dieser in Nevada ansässigen Firma Neutrino über eine Million US-Dollar vorgelegt, um damit vorhandenes Vermögen zu belegen und einen positiven Ausgang des Insolvenzverfahrens zu erreichen. Gegenwärtig allerdings taxiert die Verwalterin den Wert der nicht an der Börse gehandelten Aktie noch auf einen einzigen Euro.

http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Ex-Minister-zahlte-junger-Mutter-kein-Gehalt

Tja, leere Versprechungen kann er, der Krause. Da passt er gut zu Holgi.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: kosh am 28. Februar 2018, 00:42:32
Spiegel 9/2018 : "Jesus von Knüppeldamm" - der abenteuerliche Abstieg des Ex-Verkehrsministers ...
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 12. März 2018, 23:34:36
Hausdieb und Konkursverschleppungexperte Krause hat es gemeinsam mit seinem mehrfach verurteilten Gaunerkumpel Holger Thorsten Schubart zu Spiegel-TV geschafft (Minute 24):

http://www.spiegel.tv/videos/1333271-magazin-vom-11032018
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Schwuppdiwupp am 13. März 2018, 01:38:59
Bin mal gespannt, ob das ausreicht, die Acta Krause / Neutrino Inc. zu beenden. :skeptisch:
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 13. März 2018, 02:23:03
Bin mal gespannt, ob das ausreicht, die Acta Krause / Neutrino Inc. zu beenden. :skeptisch:

Oh, da endet so schnell nichts. Und wenn doch, fängt es wieder von vorne an. So lange Schubart lebt, wird er Leute bescheißen. Und ob Krause sehr, sehr dumm oder ein raffinierter Betrüger ist, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht irgendwas dazwischen. Als Kanonenfutter für Schubart eignet er sich auf jeden Fall bestens.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 13. März 2018, 17:44:46
http://www.maz-online.de/Brandenburg/Trotz-Insolvenz-Ex-Minister-Krause-glaubt-an-Comeback (http://www.maz-online.de/Brandenburg/Trotz-Insolvenz-Ex-Minister-Krause-glaubt-an-Comeback)

Eigentlich gehört die MAZ gleich mit ins Wiki:

Zitat
Wegen ihrer vermeintlichen Masselosigkeit sei diese Strahlung nicht für die Energiegewinnung geeignet, lautete die herrschende Lehrmeinung. Allerdings ist diese traditionelle Ansicht seit rund zehn Jahren überholt.
Ich hätte denen geraten, mal nach "Einfangquerschnitt" bzw "Wirkungsquerschnitt" zu gucken. Oder wie groß Neutrinodetektoren sein müssen, damit sie wenigstens ab und zu eines erwischen. Da: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Neutrinoexperimente
Na, und dann kommt so eine Bande von Betrügern an und behauptet, sie könnten mit einer dünnen Folie SO viele Neutrinos einfangen, dass sie brauchbare Energie erzeugen könnten. Wie dumm muss man sein, um darauf reinzufallen? :P
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Schwuppdiwupp am 13. März 2018, 22:46:42
Jede Sekunde fliegen 50 - 60 Milliarden Neutrinos durch einen Daumennagel. :2thumbs:

AUTSCH'N! :ohnmacht: Mist, jetzt ist es schon wieder passiert! Blöde Neutrinos, depperte! :wut
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 13. März 2018, 23:12:24
Jede Sekunde fliegen 50 - 60 Milliarden Neutrinos durch einen Daumennagel. :2thumbs:

AUTSCH'N! :ohnmacht: Mist, jetzt ist es schon wieder passiert! Blöde Neutrinos, depperte! :wut
;D
Bei mir treffen die Dinger immer die Nägel der großen Zehen, mal links, mal rechts - DAS zieht!
Autsch! :-[
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Schwuppdiwupp am 15. März 2018, 23:28:06
Mach da mal Alufolie drumherum! Dein Zeh wird augenblicklich verglühen! :teufel
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 15. März 2018, 23:44:00
Mach da mal Alufolie drumherum! Dein Zeh wird augenblicklich verglühen! :teufel
Hauptsache, der Nagel verpufft richtig, damit das Ziehen aufhört.
Muss dann nur noch Neutrino-Günther fragen, welche die richtige Wickel-Richtung ist von wegen den links- und rechtsdrehenden Dingern.  Wichtig! :Aluhut:
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Daggi am 29. März 2018, 22:00:10
Der Tagesspiegel (Berlin), 28. März 2018:

Strafbefehl gegen Ex-Minister
Günther Krause im Bann der Neutrinos
Der ehemalige DDR-Unterhändler und Bundesverkehrsminister muss 5400 Euro Strafe zahlen. Das größere Problem: Krause hängt schon im nächsten Geschäftsabenteuer:


https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/strafbefehl-gegen-ex-minister-guenther-krause-im-bann-der-neutrinos/21120456.html
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 29. März 2018, 22:34:51
Der Tagesspiegel (Berlin), 28. März 2018:

Zitat
Krause bot der Redaktion an, eine revolutionäre und drahtlose Datenübertragungstechnologie vorzuführen. An der habe die Telekom natürlich kein Interesse, „weil die noch lange mit ihrer alten Technik viel Geld verdienen wollen“.

Macht er jetzt etwa Geschäfte mit Global-Scaling-Müller?
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Daggi am 29. März 2018, 22:43:22
war schon Thema:

https://blog.psiram.com/2017/07/neutrino-inc-schwurbelei-an-der-hochschule-wismar-guenther-krause-bundesminister-a-d-schwurbelt-mit/
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: eLender am 30. März 2018, 01:40:01
Ob das überhaupt noch was wird, jetzt, wo der große Vordenker der Neutrino von uns gegangen ist?:

Zitat
At Albert Einstein’s birthday, on March 14th, one of the world’s most influential theoretical physicists and an honored member
of the scientific advisory council of the Neutrino Energy Group has left us.
https://lebenswege.faz.net/unternehmensnachrufe/prof-stephen-william-hawking/53172980#

 :skeptisch:
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 30. März 2018, 02:58:35
Bin mal gespannt, ob das ausreicht, die Acta Krause / Neutrino Inc. zu beenden. :skeptisch:
Nachdem sie endlich gekriegt haben, was sie verdienen, nämlich ein Verfahren und Urteil, könnte man beide in die selbe Zelle verfrachten, dann können sie sich streiten, wer eigentlich der größere Betrüger ist. :police:
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Daggi am 30. März 2018, 11:53:29
Wer die Werbu..Anzeige sich anguckt, stellt fest daß da nicht nur Neutrino druntersteht, sondern auch die ominöse Herrensteinrunde. Die arbeiten also zusammen, haben wohl sich die Kosten für die Anzeige geteilt.

https://www.psiram.com/de/index.php/Herrensteinrunde
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: eLender am 30. März 2018, 16:50:22
... dann können sie sich streiten, wer eigentlich der größere Betrüger ist. :police:

Das bringt mich glatt auf eine Idee: Man könnte doch ein Scharlatan-Quartett herausbringen (gibt ja schließlich auch das Massenmörder-Quartett). Da haben wir noch andere potente Kandidaten auf Halde. Der Irraner Keshe dürfte eine gefragte Karte sein, damit sticht man beinahe alles aus. Ich geh dann mal zu Kickstarter...

Die arbeiten also zusammen, haben wohl sich die Kosten für die Anzeige geteilt.

Wahrscheinlich war Hawking auch ein Herrensteiner. Seine Idee: Strom aus schwarzen Löchern. Das Problem mit den Leitungskosten musste allerdings noch geklärt werden. 
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Typee am 30. März 2018, 21:12:16

Man könnte doch ein Scharlatan-Quartett herausbringen (gibt ja schließlich auch das Massenmörder-Quartett). Da haben wir noch andere potente Kandidaten auf Halde.

Blog - Mit einem Ausschneidebogen? 32 solcher Typen bringen wir doch locker zusammen.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 30. März 2018, 21:32:33
... dann können sie sich streiten, wer eigentlich der größere Betrüger ist. :police:

Das bringt mich glatt auf eine Idee: Man könnte doch ein Scharlatan-Quartett herausbringen (gibt ja schließlich auch das Massenmörder-Quartett). Da haben wir noch andere potente Kandidaten auf Halde. Der Irraner Keshe dürfte eine gefragte Karte sein, damit sticht man beinahe alles aus. Ich geh dann mal zu Kickstarter...

Die arbeiten also zusammen, haben wohl sich die Kosten für die Anzeige geteilt.

Wahrscheinlich war Hawking auch ein Herrensteiner. Seine Idee: Strom aus schwarzen Löchern. Das Problem mit den Leitungskosten musste allerdings noch geklärt werden.
;D
Ah, wenn Neutrino-Günther vom Richter gefragt wird, wo das Geld der Investoren geblieben ist, dann wird er ihm was von Schwarzen Löchern erzählen müssen, in denen die Kohle abgeblieben ist.
Danach wir aus Neutrino-Günther der Neutron-Günther... wenn der Richter ich richtig neutralisiert hat. 8)
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: eLender am 31. März 2018, 01:28:10
Ah, wenn Neutrino-Günther vom Richter gefragt wird, wo das Geld der Investoren geblieben ist, dann wird er ihm was von Schwarzen Löchern erzählen müssen, in denen die Kohle abgeblieben ist.

Der muss dann nur aufpassen, dass er nicht wieder was verwechselt. Was war noch mal der Unterschied zwischen Löchern und Kassen :gruebel Ist doch quasi das Gleiche. Mein Sparschwein hat auch ein Loch.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 30. April 2018, 23:46:20
Der Auszug:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guenther-krause-ex-minister-raeumt-illegal-bewohntes-haus-in-mecklenburg-vorpommern-a-1205546.html

Die "finanzielle Unpässlichkeit" ließ sich wohl doch nicht durch die millardenschweren Neutrino-Aktien beheben.

Zitat
Der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther Krause hat das illegal bewohnte Haus an der Mecklenburgischen Seenplatte geräumt. Krauses Anwalt Peter-Michael Diestel übergab am Montag vor dem Grundstück die Schlüssel an den Hamburger Anwalt Arne Trimpop.

"Es ist auch alles in Ordnung", bestätigte Trimpop nach einem ersten Rundgang. Er vertritt die Unternehmerfamilie, die das Haus vor einem Jahr an Krauses Frau verkauft, aber dafür kein Geld bekommen hatte. Mit dem Auszug kam der frühere CDU-Politiker, der selbst nicht zur Übergabe erschien, einer Zwangsräumung zuvor.

Die Krauses sollten für das mit Sauna und Pool ausgestattete Wohnhaus 459.000 Euro bezahlen, hatten die Eigentümer aber monatelang hingehalten. Ein gerichtlicher Vergleich hatte den Auszug zum 10. April festgesetzt, das Datum hielt das Paar aber nicht ein. "Er ist ins Brandenburgische gezogen", sagte sein Verteidiger Diestel.

Ende Januar hatte die Staatsanwaltschaft Potsdam Anklage gegen Krause wegen Insolvenzverschleppung und Bankrotts erhoben. Es ging um fast 900.000 Euro Schulden einer Beratungsfirma. Krause wies die Vorwürfe in dem Verfahren zurück; es sei genügend Kapital vorhanden. Am Ende akzeptierte sein Verteidiger in Krauses Namen einen Strafbefehl über 5400 Euro durch das Amtsgericht Potsdam.

Krause hatte 1990 für die ehemalige DDR den Einheitsvertrag mit ausgehandelt und war später Bundesverkehrsminister im Kabinett von Helmut Kohl. Gegen ihn sind aktuell weitere Verfahren anhängig.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Typee am 01. Mai 2018, 01:19:49
Peter-Michael Diestel? Ich lach' mir einen Fortsatz. Das ist doch der hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Michael_Diestel

Ich zitiere mal:

Zitat
Er wurde als „Verdienter Melker des Volkes“ ausgezeichnet

Wie der Herr, so's Gescherr  :rofl2
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Nogro am 01. Mai 2018, 11:10:30
Wie der Herr, so's Gescherr  :rofl2
Verstehe ich nicht, der ganze Satz lautet so:
Zitat
Er schloss eine Berufsausbildung mit Abitur 1972 ab und durfte aus politischen Gründen zunächst nicht studieren. Er war deshalb als Schwimmlehrer, Bademeister und Rinderzüchter tätig, bevor er von 1974 bis 1978 Jura an der Karl-Marx-Universität Leipzig studierte. Er wurde als „Verdienter Melker des Volkes“ ausgezeichnet.
Und wenn er dann beim Melken besonders gut war kommt er zu so einer Ehrung  :grins2:
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: kosh am 01. Mai 2018, 14:32:47

Man könnte doch ein Scharlatan-Quartett herausbringen (gibt ja schließlich auch das Massenmörder-Quartett). Da haben wir noch andere potente Kandidaten auf Halde.

Blog - Mit einem Ausschneidebogen? 32 solcher Typen bringen wir doch locker zusammen.

Was ist aus dem Global-Scaling Müller geworden? Der muss da auf jeden Fall mit rein!
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: celsus am 01. Mai 2018, 15:42:46
Was ist aus dem Global-Scaling Müller geworden? Der muss da auf jeden Fall mit rein!

Ist schon drin.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 01. Mai 2018, 21:11:07
Ah, Volksmelker-Krause und Raff-die-Kohle-Günther - passen zusammen wie Arsch und Klopapier! :D  :P
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Typee am 02. Mai 2018, 01:02:35
Und wenn er dann beim Melken besonders gut war kommt er zu so einer Ehrung  :grins2:


Der Titel klingt halt so, als sei er beim Melken des Volkes so erfolgreich gewesen.  :angel:
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Nogro am 02. Mai 2018, 10:21:10
Wer die Ungnade der östlichen Geburt hat, dem ist "Verdienter ... des Volkes" ein Begriff. Laut Wikipedia z.B.:
Zitat
Der Ehrentitel Verdienter Bergmann der Deutschen Demokratischen Republik war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form einer Medaille verliehen wurde. Er wurde am 10. August 1950 gestiftet und für hervorragende, volkswirtschaftlich bedeutsame Leistungen im Bergbau verliehen, wenn diese zu einer Steigerung der Arbeitsproduktivität geführt hatten. Die Vergabe erfolgte am Tag des Bergmanns und des Energiearbeiters. Neben einer Urkunde erhielt der Ausgezeichnete eine steuerfreie Prämie in Höhe von 10.000 Mark. Es wurden etwa 30 bis 40 Titel pro Jahr verliehen. Insgesamt wurden 1225 Träger, darunter 59 Frauen nachgewiesen.[
Meiner Meinung nach war diese Auszeichnung nicht so ideologisch eingefärbt wie z.B. der Vaterländische Verdienstorden.

Ah, Volksmelker-Krause und Raff-die-Kohle-Günther - passen zusammen wie Arsch und Klopapier! :D  :P

Falls du mit "Volksmelker-Krause" PMD meinst: Man sollte doch einen Anwalt nicht für die Taten seines Mandanten verantwortlich machen.
Titel: Re: Günther Krause und Neutrino
Beitrag von: Tezcatlipoca am 02. Mai 2018, 12:26:07
Wer die Ungnade der östlichen Geburt hat, dem ist "Verdienter ... des Volkes" ein Begriff. Laut Wikipedia z.B.:
Zitat
Der Ehrentitel Verdienter Bergmann der Deutschen Demokratischen Republik war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form einer Medaille verliehen wurde. Er wurde am 10. August 1950 gestiftet und für hervorragende, volkswirtschaftlich bedeutsame Leistungen im Bergbau verliehen, wenn diese zu einer Steigerung der Arbeitsproduktivität geführt hatten. Die Vergabe erfolgte am Tag des Bergmanns und des Energiearbeiters. Neben einer Urkunde erhielt der Ausgezeichnete eine steuerfreie Prämie in Höhe von 10.000 Mark. Es wurden etwa 30 bis 40 Titel pro Jahr verliehen. Insgesamt wurden 1225 Träger, darunter 59 Frauen nachgewiesen.[
Meiner Meinung nach war diese Auszeichnung nicht so ideologisch eingefärbt wie z.B. der Vaterländische Verdienstorden.

Ah, Volksmelker-Krause und Raff-die-Kohle-Günther - passen zusammen wie Arsch und Klopapier! :D  :P

Falls du mit "Volksmelker-Krause" PMD meinst: Man sollte doch einen Anwalt nicht für die Taten seines Mandanten verantwortlich machen.
Uff, habe ich doch glatt den Nachnamen verwechselt.  :o
Hatte "Diestel" sein sollen. Sonst passt es ja nicht.