Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Anthroposophie und Corona

Begonnen von wegwerf100, 17. Januar 2021, 12:05:00

« vorheriges - nächstes »

wegwerf100

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
ZitatFAS, Sebastian Balzter: Sie halten viel von der Anthroposophie; viele Anthroposophen sind Impfskeptiker. Haben Sie sich in Sachen Corona-Impfung schon entschieden?
Götz Rehn, Alnatura:  Die Skepsis ist nicht abhängig von der Weltanschauung. Vielmehr ist vielen Leuten noch nicht klar, was genau in den neuen Impfstoffen steckt und wie sie wirken. Die Politiker, aber auch die Hersteller müssten da nach meiner Meinung besser aufklären. Unsere Kunden erwarten ja auch, dass wir sie über die Zutaten und die Teigführung der Brote aufklären, die wir anbieten. Zu Ihrer Frage: Um mich vorab besser zu informieren, habe ich einen Termin mit meiner Ärztin verabredet.

FAS: Was raten Sie Ihren Mitarbeitern, etwa den Kassierern in den Märkten?
Rehn: Das Wichtigste ist, dass unsere Kolleginnen und Kollegen bestmöglich vor dem Virus geschützt sind. Wir machen unseren Mitarbeitern keine Vorgaben, sondern schätzen den freien Geist und die Erkenntnisfähigkeit des vernunftbegabten Einzelnen

Einer der Säulenheiligen der Anthroposophie lügt sich die Welt und seine Verantwortung zurecht:
"Die Skepsis ist nicht abhängig von der Weltanschauung." WTF?
"Die Politiker, aber auch die Hersteller müssten da..." Verantwortungsverlagerung vom Feinsten.
"Schätzen den freien Geist". Ein Codewort für Impfgegnerschaft ist die "individuelle Impfentscheidung", falls das noch jemandem nicht klar war.

Das Karma wird durch Maserntote nicht belastet, warum sollte es bei Coronatoten anders sein?

Peiresc

Bei dieser Gelegenheit fällt mir auf, mein Bäcker hat mich nicht über die Teigführung der Brote aufgeklärt. Ich weiß nicht mal, was "Teigführung" überhaupt ist.
:schreck
Ich muss aufhören, Brot zu essen.

celsus

ZitatGlöckler positioniert sich impfkritisch und distanziert sich von der europäischen Gesundheitspolitik. Glöckler ist der Ansicht, dass ein positives Selbstgefühl ,,wesentlich gesünder – und vor allem sicher wirksam (sic!) – als eine Impfung" sei.[4] Sie sieht die Bevölkerung in Deutschland ,,am Rande einer Gesundheitsdiktatur".[5] Glöckler äußerte sich im Zuge der COVID-19-Pandemie folgendermaßen über den menschlichen Umgang mit der Krise: ,,Wenn junge Menschen nicht spirituell unterwegs sind, dann werden sie suizidal oder depressiv" und führte ein schwaches Immunsystem auf eine negativ eingestellte und vergrämte Seele der Patienten zurück. Laut Glöckler führt eine nicht definierte Ich-Schwäche im Patienten zu einem geschwächten Immunsystem. Sie kritisierte den ,,materialistisch-wissenschaftlichen Konsens" der Politik.

ZitatIhre wissenschaftlichen Prioritäten sind nicht konsistent. Zum einen wünscht sie sich, dass die schwedische Regierung den Rat von Wissenschaftlern ernst nimmt, wenn es um das Recht auf bildschirmfreies Lernen in Waldorfschulen geht. Zum anderen ermutigt sie Zuhörer, den wissenschaftlichen Konsens rund um COVID-19 abzulehnen, um ,,selbst zu denken".

Würde auch in unser Wiki passen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Michaela_Gl%C3%B6ckler
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

HAL9000

Zitat von: celsus am 23. Februar 2021, 18:11:48... Glöckler ...
Eine Person mehr, von deren Existenz ich lieber nichts erfahren wollte.
Danke, Merkel... - äh, celsus!

Bachblüte

Zitat von: celsus am 23. Februar 2021, 18:11:48
Zitatder Ansicht, dass ein positives Selbstgefühl ,,wesentlich gesünder – und vor allem sicher wirksam (sic!) – als eine Impfung" sei.

Zitat von: https://de.wikipedia.org/wiki/Ektoplasma_(Parapsychologie)Der Begriff Ektoplasma (von altgriechisch ektos ,außen' und plásma ,das Gebildete, Geformte') wurde von Charles Richet in die Parapsychologie übernommen und soll einen Stoff bezeichnen, der angeblich bei einem Medium aus den Körperöffnungen tritt. Ektoplasma soll grau-weiß oder rosa, schaumig oder leichte Fäden ziehend sein. Laut Berichten von Richet und anderen Wissenschaftlern der damaligen Zeit könne es bei vollständigeren Materialisationen aber auch fester werden.

Ja, ganz genau – fester, und manchmal sogar so dermaßen plastisch und zäh, dass man sich das Zeug mit dem Messer aufs Brot streichen kann.

... Könnte es sich dabei vielleicht um ausgedampfte und anschließend wieder kondensierte Dummheit handeln??   :laugh:

kosh

Zitat von: Bachblüte am 24. Februar 2021, 03:31:17

Zitat von: https://de.wikipedia.org/wiki/Ektoplasma_(Parapsychologie)Der Begriff Ektoplasma (von altgriechisch ektos ,außen' und plásma ,das Gebildete, Geformte') wurde von Charles Richet in die Parapsychologie übernommen und soll einen Stoff bezeichnen, der angeblich bei einem Medium aus den Körperöffnungen tritt. Ektoplasma soll grau-weiß oder rosa, schaumig oder leichte Fäden ziehend sein. Laut Berichten von Richet und anderen Wissenschaftlern der damaligen Zeit könne es bei vollständigeren Materialisationen aber auch fester werden.

Ja, ganz genau – fester, und manchmal sogar so dermaßen plastisch und zäh, dass man sich das Zeug mit dem Messer aufs Brot streichen kann.

... Könnte es sich dabei vielleicht um ausgedampfte und anschließend wieder kondensierte Dummheit handeln??   :laugh:

Die UofY hilft: https://www.youtube.com/watch?v=Ng0olzfFzog

Ektoplasma besteht aus den kondensierten negativen Gefühlen einer großen Zahl von Menschen. Du findest es, wenn du nicht mit Meisseln aufhörst.

ZKLP

Der Shitstorm auf dieses bemerkenswert eindeutige Statement von Demeter vom 27.01.21 scheint nicht nur mir entgangen zu sein:

Zitat von: https://www.demeter.de/aktuell/stellungnahme-coronaVon sektiererischen, antiaufklärerischen Strömungen wie etwa der Querdenken-Bewegung und Verschwörungstheorien zu COVID-19 distanzieren wir uns in aller Klarheit. Die globale Pandemie kann nur gestoppt werden, wenn wir auf die Erkenntnisse von gut vernetzten und aktiv forschenden Wissenschaftler*innen vertrauen können. Wir haben das Glück, dass sich hervorragende Wissenschaftler*innen für die Pandemiebekämpfung engagieren und dazu transparent kommunizieren.

Am 11.03.21, also nach 6 Wochen, ging es los:
Zitat von: https://www.facebook.com/eva.adelberger/posts/4170954549582313Eva Adelberger

ICH BIN ERSCHÜTTERT !!!!
Demeter befürwortet ausdrücklich alle Maßnahmen und die Impfung!!!
Seit 35 Jahren halte ich Demeter und der anthroposophischen Bewegung die Treue, bin (war???) eine absolute Verfechterin der Philosophie, der Anbauweise, der Produkte. Unser Sohn war im Waldorfkindergarten und wir haben diese Philosophie auch im Alltag gelebt.
Wir leben seit 35 Jahren überwiegend vegetarisch/vegan/biologisch. Ich gehöre seit dieser Zeit der sogenannten Bio-Szene an. Der älteste Bio-Verband Demeter mit seiner sich auch nach dem Kosmos richtenden Anbauweise ist für mich das NonPlus Ultra unter den Bio-Anbauveränden. Ich habe selbst lange nach diesen Rythmen gegärtnert.
Der Name der Göttin Demeter, die für die Fruchtbarkeit der Erde, des Getreides, der Saat und der Jahreszeiten steht. Also für Natürlichkeit. Das habe ich mit Demeter verbunden. Das Logo von Demeter ist mir so vertraut wie mein eigener Name.
ICH BIN VERWIRRT!
Denn ich kann das alles gar nicht mehr einordnen. Demeter befürwortet ausdrücklich alle Maßnahmen und die Impfung!!!
Und distanziert sich von den "kruden" Verschörungstheorien und Querdenkern - Ergo auch von mir!
Welche Menschen sitzen da in diesem Verband? Wie sind sie vernetzt, mit wem sind die verbunden? Wem sind sie verpflichtet? Was sind die Hintergründe einer solchen Stellungnahme? Sind wirklich alle im Verband auf dieser Schiene unterwegs? Habe ich da die ganzen Jahre bei der Anthroposophischen Richtung und überhaupt in der Bio-Szene was übersehen? In einer Illusion gelebt? Hintergründe nicht wahrgenommen oder mir etwas schön geredet, was schon immer fragwürdig war?
Von vielen Menschen, Politikern, Verbänden, Wirtschaftsunternehmen war ich nicht sonderlich enttäuscht oder war nicht sonderlich erstaunt über ihre Haltung und ihre Vorgehensweise, die sie jetzt zeigen. Da geht es halt und Geld und Macht.
Aber worum geht es bei Demeter oder anderen Teilen der Bioszene, wie auch das Heft "Schrot und Korn", dass sich schon vor Monaten mit einem absolut gehässigen Kommentar gegen Andersdenkende eine gewaltige Flut an empörten Leserbriefen eingehandelt hat?
Die Grünen, die ich 30 Jahre lang gewählt habe, Menschen aus der spirituellen Szene wie Veit Lindau, Philosophen wie David Precht, der Kabarettist Hirschhausen, Sänger, die ich als wahrhaftig angesehen habe, der Dalai Lama, jetzt Demeter, die Bioszene und noch so einige andere.....
In was für einer Blase habe ich die letzten 35 Jahre gelebt? Was hab ich nicht mitbekommen? Denn solche Haltungen beruhen ja auf einer Grundlage, die nicht von heute auf Morgen entstanden ist.
So schockierend das alles für mich ist und einige meiner Grundfesten ins Wanken bringt, so spannend ist doch diese Zeit, die sich für uns alle jetzt so Neu sortiert. Wie ein heftiger Sturm, der jetzt alles Faule ins Wanken bringt und hinwegfegt.
Und ich habe gleichzeitig so ein Frühlingsgefühl, dass jetzt so viel neues, frisches, echtes, menschliches und hoffnungsvolles spriesst.
Wow, was für eine Zeit. Anstrengend, herausfordernd, erschütternd, kräftezehrend und gleichzeitig faszinierend, überraschend, voller neuer Möglichkeiten, neuer Herzensverbindungen, neuer Kräfte, neuer Hoffnungen, neuer Wahrheiten und neuer Erkenntnisse.
Und ich und wir alle dürfen dabei sein.
436 Kommentare, mit eindeutiger Tendenz.  :skeptisch:

Am 13.03.21 dann dieser Vielschreiber:
Zitat von: https://www.facebook.com/nico.davinci.56/posts/1888998171258047Nico DaVinci

- Gespalten. -
- Wie die Corona-Krise mich in ein Dilemma bringt -
Manchmal tut Wahrheit weh. Aber auch wenn ein Thema unschön ist, fühle ich mich verpflichtet einen Artikel auch dann zu schreiben, wenn es fast schon in körperlichem Schmerz mündet, die Finger über die Tasten gleiten zu lassen.
Ich habe mich jetzt länger als 5 Jahre mit der chronischen Kontamination der Bevölkerung durch das Totalherbizid Glyphosat beschäftigt und eine Unzahl an Daten angesammelt, die zeigen, dass eben diese Kontamination weder hinnehmbar noch gesund ist.
Auf diesem Weg bin ich von vielen, die sich über unser Portal www.glyphosat-test.de
einen Test besorgt haben angesprochen worden, was man denn tun kann, wenn man dieses Mistmittel nicht im Körper haben will.
Und basierend auf der von mir zusammengetragenen Evidenz wiederholte ich geduldig und gebetsmühlenartig:
,,Kaufen Sie bei den typischerweise kontaminierten Rohstoffe anstatt Produkte aus konventionell erzeugter Landwirtschaft Erzeugnisse mit den Biolabeln Demeter, Naturland und Bioland."
Das senkt nachgewiesenermassen die Glyphosat-Last und in der weiteren Folge dann auch die damit in hoher Wahrscheinlichkeit verbundenen Zipperlein.
Nun ist es ja modern, sich zu distanzieren.
Jeder distanziert sich von jedem und die Gräben werden tiefer.
In einer Geschwindigkeit, die man jetzt schon ,,Von Stunde zu Stunde" nennen muss.
Und jetzt bin ich in einem Dilemma.
Denn heute bekam ich Wind von einem schon am 27.01.2021 veröffentlichten politischen Statement auf der Demeter-Seite, das ich erst für einen Fake gehalten habe.
Denn für mich passt das Statement so gar nicht zu dem, was ich aus dieser Richtung erwarten würde. Vor allem eine Passage.
Ich habe sie bei dem Screenshot markiert.
Meinen ersten Vortrag zum Thema Glyphosat habe ich wie es der Zufall will in den Räumen eines der ältesten Demeter-Höfe der Welt gehalten. Bewusst wurde mir das erst eine ganze Weile später.
Ich habe mich sehr gefreut, als der Zugang zu Demeterprodukten für viele erleichtert wurde, als sie von grossen Handelsketten in das Sortiment aufgenommen worden sind. Und auch erschwinglicher waren als noch zuvor im spezialisierten Biofachhandel.
Denn ich glaube nach allem was ich weiss fest daran, dass man seiner Gesundheit einen grossen Gefallen tun kann, wenn man den Unkrautvernichter aus dem Körper hält.
So sehr, dass ich selbst bei Einkäufen genau hinschaue, was im Wagen landet und was nicht. Das war nicht immer so.
Aber seit ich die Belege zusammengetragen habe dafür sehr akribisch.
Ich habe für mich noch keine Antwort auf die Frage, ob ich diese Produkte weiter einkaufen will. Es gibt ja noch zwei weitere Label, auf die man ausweichen kann.
Ich habe auch keine Antwort darauf, ob ich bei den nächsten 100 Malen, bei denen ich gefragt werde das Demeter-Label noch nennen soll oder nicht. Die Logik gebietet es. Aber momentan... das Gefühl passt nicht.
Wir brauchen Nachhaltigkeit. Saubere Lebensmittel. Man möchte Demeter zurufen, produziert Nahrungsmittel und haltet zu dem, was sich Pandemie nennt einfach mal die Fresse.
Ich habe keine Lust, das Statement Wort für Wort zu sezieren, es ist eine Aneinanderreihung von Falschaussagen, im besten Fall Irrtümern.
Aber was ich überhaupt nicht verstehen kann ist diese Passage.
Während meinen Recherchen in den letzten Jahren habe ich zigmal irgendwo gelesen, dass man die demeter-Bewegung seitens Interessenverbänden wie Bauernverbänden und anderen Lobbyisten als Esoteriker, Schwurbler und Mondanbeter und Natur-Sekt-e verunglimpft hat. Das kann denen nicht entgangen sein. Unmöglich.
Und jetzt drehen die sich um und machen mit anderen genau das gleiche.
Es ist vollkommen wurscht, was sie in Sachen Pandemie glauben.
Es ist vollkommen egal, welche Lösungen sie für richtig halten.
Aber die Würde des Menschen ist auch - und eigentlich ja gerade besonders dann - unantastbar, wenn man zu jemandem auf der Gegenseite steht.
Wie gesagt - ich weiss noch nicht, wie ich selbst damit umgehe, das wird sich bei einem der spärlich gewordenen Einkäufe zeigen - und wenn ich wieder gefragt werde, wie man Glyphosat meidet.
Ich will mich gar nicht in dieses Distanzier-Gehabe hereinziehen lassen. Denn ich halte das für falsch. Auch und gerade in diesen Zeiten. Das ist mein ganz persönlicher Kampf, den ich damit jetzt auszutragen habe. Und - ist es gerecht, hart für das Label arbeitende rechtschaffene Landwirte mit in diesen Sog zu ziehen, den so eine Veröffentlichung erzeugt? Ist das dann nicht auch - Sippenhaft?
Rein rational halte ich dieses Statement - angesichts der Lawine, die sich heute dazu durch die einschlägigen Kanäle gewälzt hat und zwar mit eben dem Hinweis auf die ungute Passage - für einen dummen PR-Supergau.
Denn was dem Autor oder den Autoren dieses Schriftstückes wohl nicht bewusst ist:
Etwa 40% des Klientels, das für einen verhältnismässigen Umgang mit der Situation, für Grundrechte und gegen Willkür auf die Strassen gehen sind laut einer schweizerischen Erhebung deckungsgleich mit dem Klientel, das demeter-Produkte kauft.
Und die eigene Kundschaft zu beschimpfen war noch nie eine besonders geschäftsfördernde Idee.
Das hat Campact zu spüren bekommen.
Und -wenn ich die Reaktionen heute in den Sozialen Medien so überschaue - jetzt wohl auch demnächst - demeter.
326 Kommentare, mit eindeutiger Tendenz.  :skeptisch:



Ins Zentrum des Shitstorms bei Demeter geht es hier entlang:
https://www.facebook.com/demeter.de/posts/5031899683526741
754 Kommentare, mit eindeutiger Tendenz.  :skeptisch:
(Popcorn  :Popcorn: bereithalten, auch wenn es nicht wirklich lustig ist...)



Insbesondere das Ende von DaVincis wirrer Textwand finde ich interessant. Weiß jemand was über besagte schweizerische Erhebung? Und was war mit Campact?  :gruebel


Frozen Cock XXL

Demeter war mir bisher mehr als Anbauverband denn als als verschwurbelter Esoterikverein bekannt, aber das eine schließt das andere nicht aus. *seufz*

Ist schon verständlich, dass dieses Statement für einige Querdenker etwas unerwartet kommt.  :P

Hat schon so ein "G'schmäckle", den Widerspruch in der Aussage:

Zitat von: DemeterDie globale Pandemie kann nur gestoppt werden, wenn wir auf die Erkenntnisse von gut vernetzten und aktiv forschenden Wissenschaftler*innen vertrauen können. Wir haben das Glück, dass sich hervorragende Wissenschaftler*innen für die Pandemiebekämpfung engagieren und dazu transparent kommunizieren.

Und ihres Tierhaltungskonzepts
Zitat[...] sollte doch mal ein Tier erkranken, haben natürliche Verfahren wie Homöopathie oder Kräuterheilkunde Vorrang.

nicht zu sehen. Insbesondere wenn man sich den unfundierten Mist zu Gemüte führt, den Homöopathen untereinander austauschen und das medizinische Fachartikel nennen. Sofern man als nicht dem Klüngel angehöriger überhaupt Zugriff auf dieses Geschreibsel bekommt und es nicht der Haters wegen nicht-öffentlich ist. Eben das klassische Gegenteil dessen, was im Statement gelobt wird: intransparent kommunizierter, unwissenschaftlicher Scheiß, bei dem Nicht-Wissenschaftler*Innen sich für den Erhalt ihres praktizierten Hokuspokus engagieren.


Es gab 2018 wohl nicht umsonst das Goldene Brett vorm Kopf für Demeter  :2thumbs:
Zitat2018 erhielt Demeter den Negativpreis Das goldene Brett vorm Kopf in der Rubrik ,,Lebenswerk". In der Begründung heißt es: Wer Demeter-Produkte kauft, meint wohl oft, der Umwelt etwas Gutes zu tun – in Wahrheit wird damit ein vorwissenschaftlich-magisches Weltbild gefördert, mit fragwürdigen Ritualen, willkürlich erfunden vom Esoteriker Rudolf Steiner.[46]




Bachblüte

Zitat von: https://www.facebook.com/eva.adelberger/posts/4170954549582313Eva Adelberger
Der älteste Bio-Verband Demeter mit seiner sich auch nach dem Kosmos richtenden Anbauweise ist für mich das NonPlus Ultra unter den Bio-Anbauveränden.

Ahso. Meint er/sie/es, dass bei anderen (An)bauern die Pflanzen nicht zum Licht hin gerichtet wachsen?

Zitat von: https://www.facebook.com/eva.adelberger/posts/4170954549582313Eva Adelberger
Ich habe selbst lange nach diesen Rythmen gegärtnert.

Welche Rhythmen? Bei Trockenheit giessen, und wenn es wochenlang in Strömen regnet, dann besser nicht? Die Äpfel dann vom Baum nehmen wenn sie groß, rund und saftig sind, aber wenn sie noch wie eine Blüte aussehen, dann besser nicht? Oder sind mit Rhythmen die Anbauverbände gemeint?

Zitat von: https://www.facebook.com/eva.adelberger/posts/4170954549582313Eva Adelberger
In was für einer Blase habe ich die letzten 35 Jahre gelebt? Was hab ich nicht mitbekommen?

Die Blase nennt sich "Erde", und ich würde sagen, so ziemlich alles:laugh:

Zitat von: https://www.facebook.com/eva.adelberger/posts/4170954549582313Eva Adelberger
So schockierend das alles für mich ist und einige meiner Grundfesten ins Wanken bringt, so spannend ist doch diese Zeit, die sich für uns alle jetzt so Neu sortiert. Wie ein heftiger Sturm, der jetzt alles Faule ins Wanken bringt und hinwegfegt.
Und ich habe gleichzeitig so ein Frühlingsgefühl, dass jetzt so viel neues, frisches, echtes, menschliches und hoffnungsvolles spriesst.
Wow, was für eine Zeit. Anstrengend, herausfordernd, erschütternd, kräftezehrend und gleichzeitig faszinierend, überraschend, voller neuer Möglichkeiten, neuer Herzensverbindungen, neuer Kräfte, neuer Hoffnungen, neuer Wahrheiten und neuer Erkenntnisse.
Und ich und wir alle dürfen dabei sein.
Na, das klingt doch mal nach positiver Einstellung!  :laugh:  :2thumbs:  :prosit



Gimpel

ZitatWeiß jemand was über besagte schweizerische Erhebung?

Möglicherweise die hier:
Nachtwey, Oliver, Robert Schäfer, and Nadien Frei. 2020. "Politische Soziologie Der Corona-proteste." SocArXiv. December 20. doi:10.31235/osf.io/zyp3f.

https://osf.io/preprints/socarxiv/zyp3f/

HAL9000

Zitat von: Frozen Cock XXL am 24. März 2021, 09:35:27
Demeter war mir bisher mehr als Anbauverband denn als als verschwurbelter Esoterikverein bekannt, ...
In was für einer Blase hast du denn in den letzten Jahrzehnten gelebt... ;-)
Demeter ist das Sammelbecken für Steiner Fanboys/girls/allesdazwischen mit dubios esoterischen Anbauprinzipien.
Ich meide alle Firmen (Sonnentor, Alnatura, etc.), die sich das auf die Fahne heften und irgendwas mit bio-dynamisch daherschwafeln.

Frozen Cock XXL

Zitat von: HAL9000 am 24. März 2021, 10:33:52
Zitat von: Frozen Cock XXL am 24. März 2021, 09:35:27
Demeter war mir bisher mehr als Anbauverband denn als als verschwurbelter Esoterikverein bekannt, ...
In was für einer Blase hast du denn in den letzten Jahrzehnten gelebt... ;-)

(Symbolbild)

HAL9000


Typee

Um deren Produkte mache ich sowieso schon deshalb einen Bogen, weil ich nicht weiß, ob mit meiner Kohle irgendwelche Impfgegnerkampagnen alimentiert werden. No demeter at all!

ZitatSo schockierend das alles für mich ist und einige meiner Grundfesten ins Wanken bringt, so spannend ist doch diese Zeit, die sich für uns alle jetzt so Neu sortiert. Wie ein heftiger Sturm, der jetzt alles Faule ins Wanken bringt und hinwegfegt.
Und ich habe gleichzeitig so ein Frühlingsgefühl, dass jetzt so viel neues, frisches, echtes, menschliches und hoffnungsvolles spriesst.
Wow, was für eine Zeit. Anstrengend, herausfordernd, erschütternd, kräftezehrend und gleichzeitig faszinierend, überraschend, voller neuer Möglichkeiten, neuer Herzensverbindungen, neuer Kräfte, neuer Hoffnungen, neuer Wahrheiten und neuer Erkenntnisse.
Und ich und wir alle dürfen dabei sein.

Da waren die armen Wichte, die im 14. Jahrhundert von der Pest überrollt wurden, ja noch aufgeklärter. Die wussten noch, dass das es da gar nichts dran gab, was man derart schönschwafeln hätte können.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

ZKLP

Zitat von: Gimpel am 24. März 2021, 10:11:32
ZitatWeiß jemand was über besagte schweizerische Erhebung?

Möglicherweise die hier:
Nachtwey, Oliver, Robert Schäfer, and Nadien Frei. 2020. "Politische Soziologie Der Corona-proteste." SocArXiv. December 20. doi:10.31235/osf.io/zyp3f.

https://osf.io/preprints/socarxiv/zyp3f/

Danke! Beim Lesen ist mir erstmal den Unterkiefer runtergeklappt. Wenn die Zahlen auch nur im Ansatz repräsentativ sein sollten, darf ich mein persönliches Schwurbelwarnsystem völlig neu kalibrieren...