Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Die Ultra-Violetten - für Ultradenker

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von Belbo zwei, 29. September 2012, 11:18:00

« vorheriges - nächstes »

Belbo zwei

Das sehen die Ultra- violetten auch so:

http://www.die-ultravioletten.de/Politische%20Denkfabrik/Energie-Gewinnung-1

Eine Susanne Clemenz macht sich da stark für Raumenergie und Hamer:

http://www.die-ultravioletten.de/x-facts/krebsentstehung-durch-ungeloeste-konflikte-ein-neues-weltbild-der-medizin

ZitatMan mag von Dr. med Hamer als umstrittene Person ja halten, was man will ... ein Großteil der Informationen über ihn war/ist sicher negative Propaganda durch die einseitig berichtenden Medien (Geld regiert die Welt. Und das Geld sitzt z.B. auch beim medizinischen Establishment). Und dass ein jahrzehntelang verfolgter Mensch irgendwann auch mal komisch werden kann, ist vielleicht auch zu verstehen.....

http://www.facebook.com/susanne.clemenz
http://www.abgeordnetenwatch.de/susanne_clemenz-602-21503.html

Die auch schon mal bei der GWUP  versucht hatte ihren Unsinn zu verbreiten:

http://blog.gwup.net/2011/12/19/eso-nonsens-bei-den-berliner-piraten/
Zitat
Susanne Clemenz 17. Januar 2012 um 18:59   

Nein, zum Lachen ist mir wirklich nicht mehr, denn es kommt noch viel schlimmer: IHR selbst seid EsoWatch !

Um nicht allen von Euch unrecht zu tun, die davon u.U. nichts wissen, solltet Ihr folgendes lesen:

http://www.esel*****


celsus

Herr Turtur hat wohl seine politische Heimat endgültig gefunden (kam gerade vom Hoaxmaster):

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.


celsus

Och, ich finde das gut, wenn die Klapskallies alle in einer Partei unterkommen. Dann lassen die den Rest des Parteiensystems in Ruhe  :laugh:

... wobei mir gerade einfällt, dass eine Partei eigentlich die ideale Organisationsform für Esos ist. Da braucht man nur behaupten, und nicht belegen. Die müssen ihre Krebskranken nicht wirklich telepathisch heilen, sondern das nur behaupten. Die müssen ihre Häuser nicht wirklich mit Turturs Joghurtbechern elektrifizieren, sondern nur Vorträge veranstalten. Und die müssen auch keine Studien für die Ursachen der Klimaerwärmung durchführen, sondern einfach losphantasieren. Traumhafte Bedingungen.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Bloedmann

Zitat von: Belbo zwei am 29. September 2012, 11:18:00
http://www.abgeordnetenwatch.de/susanne_clemenz-602-21503.html

Gibt es eigentlich so'ne Checkliste/must-have für Eso-Spinner?

ZitatIch selbst bin langjähriges Fördermitglied der PETA (People for the ethical treatment of animals) und im Vegetarierbund Deutschland e.V. und damit überzeugte Tierschützerin/Tierrechtlerin.
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld... aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Truhe

LOL: Im Rudolf Steiner Haus. Wie passend.

P.Stibbons

Achnee:

den verstorbenen ADHS-Kritiker Wolfgang Bergmann haben sie auch im Angebot:

http://www.die-ultravioletten.de/Politische%20Denkfabrik/Erziehung%20%2526%20Bildung/Wichtigkeit%20von%20fr%C3%BChkindlicher%20Eltern-Kind-Bindung

ZitatWolfgang Bergmann, der 2011 verstorbene renommierte  Kinder- und Jungendpsychologe, hat sich sein Leben lang öffentlich für die Wichtigkeit einer engen frühkindlichen Bindung zwischen Eltern und Kind ausgesprochen. Er galt als ausgewiesener Gegner der frühkindlichen Fremdbetreuung und sah in fehlender Bindungsfähigkeit (wenn sie in früher Kindheit nicht erfahren wurde) vielfältige schädliche Auswirkungen für die ganze Gesellschaft bis hin zu emotionslosen Gewalttaten.

Und nein!

Bergmann war kein Psychologe und auch kein Kinder-und Jugendlichenpsychologepsychotherapeut, sondern Pädagoge.


P.Stibbons

Ach ja - Impfen natürlich:

http://www.die-ultravioletten.de/x-facts/impfen-oder-nicht-oder-sich-impfen-gegen-impfen

Aber Hanf scheint lieb zu sein.. und wird von der Chemie-und Pharmaindustrie diffamiert...:

ZitatDer seit Jahrtausenden als Universalheilmittel genutzte Hanf (auch in der traditionellen Klostermedizin) galt ebenso lange als idealer – da schnell nachwachsender und äußerst stabiler - Rohstoff für viele Dinge des täglichen Lebens (Kleidung, Baustoff, Papier ...). Die Diffamierungskampagne als ,,Teufelskraut" begann in den 1930er Jahren in den USA und ging einher mit dem sicherlich nicht zufälligen industriellen Erstarken der Chemie- und Holzindustrie. Das damalige rassistische Klima unterstützte die Kampagne, da Hanf/Marihuana überwiegend von Menschen dunklerer Hautfarbe konsumiert wurde.

http://www.die-ultravioletten.de/x-facts/hanf-das-milliarden-dollar-kraut

Aha. :stirn

Na so was aber auch:

http://www.die-ultravioletten.de/Politische%20Denkfabrik/Gesundheit/Hanf%20als%20Heilmittel
Zitat
Dennoch sind Hanf und natürliche Cannabisprodukte in Deutschland nicht als Medikament zugelassen. Ärzte dürfen ihren Patienten diese Medizin nicht vorschlagen. Einzig auf synthetisches THC, das unter den Namen Marinol und Dronabinol verkauft wird, können Patienten ausweichen, denen nur Hanf hilft. Dabei ist Marinol etwa 30 bis 50 Mal teurer als das THC in natürlichen Cannabisprodukten und seine Wirkung nachweislich schlechter als die natürlichen THC-s. Deshalb weigern sich viele Krankenkassen die Marinolbehandlung zu zahlen. Die Patienten bleiben auf den Behandlungskosten von ca. 600,- Euro Kosten im Monat sitzen.

Bin gespannt, ob ich noch was zum bösen Ritaliiieeen finde - der Wolfgang Bergmann klingt da schon verheißungsvoll.

Kein Ritaliiieeen, aber freie Joints für alle - am besten noch von der Krankenkasse bezahlt  :crazy

ZitatAufgrund seines vielfältigen Wirkungsspektrums sind auch die Diagnosen bei denen Hanfkonsum als Therapie in Frage kommt weit gefächert:

Krebs- und Aids-Patientinnen hilft Hanf gegen Übelkeit und Erbrechen, die oft als Nebenwirkung der Chemotherapie entstehen. Zudem steigert Hanf den Appetit und bremst so die krankheitstypische Auszehrung der Patienten.

Spastiker ziehen ihren Nutzen aus den antiepileptischen Eigenschaften der Hanfharze, auch beim Tourette- Syndrom und ähnlichen Erkrankungen werden die positiven Therapieergebnisse auf diese Wirkung von THC zurückgeführt.

Patienten mit Glaukom (grüner Star) hilft Hanf indem es den Augeninnendruck senkt. Vielfach wird eine drohende Erblindung dadurch verzögert oder gar verhindert.

THC lindert asthmatische Krämpfe indem es die Bronchien erweitert. Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften unterstützt Hanf die Heilung von Lungenentzündung und anderen Atemwegskrankheiten. Allerdings steht das Rauchen von Hanf unter dem Verdacht das Risiko von Krebserkrankungen zu steigern. Die Verwendung eines Vaporizers (Dampf- Inhalators) beseitigt diese Gefahr jedoch fast vollständig.

Einige der ältesten Anwendungen von Hanf als Medizin vertrauen auf seine schmerzlindernden Effekte. Hanf wirkt auch in geringen Dosen sehr gut bei neuropathischen Schmerzen wie Migräne, Arthritis, Menstruationsschmerzen oder degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Die stimmungsaufhellende Wirkung von Hanf verhalf ihm zu einem festen Platz im Therapiespektrum bei reaktiver und neurotischer Depression.

Darüber hinaus berichten Patienten von positiven Effekten bei so unterschiedlichen Erkrankungen wie Allergien, Juckreiz, Schluckauf, Tinnitus oder Darmreizungen.

Ein wahres Wundermittel wird uns böswillig vorenthalten!

Belbo zwei

Und der König des 911-Unfugs und Christoph Hörstel Fan bei den Piraten war vorher in welcher Partei? *rofl*

https://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2012.1/Antragsfabrik/Programm%C3%A4nderung_036
Die Untersuchung des 11. 9. 2001 ist eine friedenspolitische Notwendigkeit
Antragsteller:    Markus Hoffmann

ZitatIch war etwas mehr als 1 Jahr Mitglied der Partei ,,Die Violetten" und bin im September 2010 ausgetreten. Nach meinem ersten Bundestreffen, bei dem wir gemütlich im Kreis zusammensaßen, hatte ich den Eindruck, dass die meisten aus den Landesvorständen und dem Bundesvorstand dieser Partei nicht wirklich daran arbeiten, dass die Partei Bedeutung bekommt und wächst. Dieses Bewusstsein verhindert meiner Meinung nach politische Veränderung und ließ mein Engagement weniger sinnvoll erscheinen.

Inhaltlich scheint er keine Probleme gehabt z haben....   $)

The Doctrix

Kiffen gegen Lungenentzündung - das ist mal was Neues.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

71hAhmed

Zitat von: The Doctor am 15. Oktober 2012, 06:32:52
Kiffen gegen Lungenentzündung - das ist mal was Neues.
Funktioniert nicht, ist einem dann aber egal.  :teufel

The Doctrix

Zitat von: 71hAhmed am 15. Oktober 2012, 21:16:45
Zitat von: The Doctor am 15. Oktober 2012, 06:32:52
Kiffen gegen Lungenentzündung - das ist mal was Neues.
Funktioniert nicht, ist einem dann aber egal.  :teufel

Wenn "egal" vor deutschen Gerichten tatsächlich als Entschuldigung durchgeht, werde ich sofort Patentschutz für meine MDMA-Therapie gegen absolut alles beantragen.

Ceterum censeo: wir müssen hier wirklich ganz dringend mal einen Psiram-internen Pilzkreis abhalten!    :rock
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

71hAhmed

Zitat von: The Doctor am 15. Oktober 2012, 22:36:37
Wenn Sobald "egal" vor deutschen Gerichten tatsächlich als Entschuldigung durchgeht, werde ich sofort Patentschutz für meine MDMA-Therapie gegen absolut alles beantragen.
Zitat von: The Doctor am 15. Oktober 2012, 22:36:37
Ceterum censeo: wir müssen hier wirklich ganz dringend mal einen Psiram-internen Pilzkreis abhalten!    :rock
Die Erfahrungen meiner pharmakologischen Experimente in früheren Jahren lassen mich dankend ablehnen. War nicht schlecht, aber heute bevorzuge ich die Realität.

Lord Ahriman